Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

UNTERFÖHRING

Unterföhring plant Tunnel für dreistelligen Millionenbetrag

Maria Sabbas-Scouras

Der Verkehrsgutachter Harald Kurzak empfiehlt den Unterföhringern einen Straßentunnel auf 2,4 Kilometern längs durch den Ort: Denn der Tunnel würde den Verkehr auf der Ortsdurchfahrt mehr als halbieren. Es geht voraussichtlich um Kosten im dreistelligen Millionenbereich.

Unterföhring -  München hat kein Geld und baut trotzdem Tunnel. Unterföhring hat 490 Millionen Euro auf dem Sparkonto, aber keine Lösung für den verkehrsgeplagten Ort: Das könnte sich nun ändern. Der erfahrene Verkehrsgutachter Harald Kurzak stellte dem Gemeinderat eine Verkehrsprognose vor mit der eindeutigen Empfehlung: Ein 2,4 Kilometer langer Tunnel unter der Münchner Straße wäre eine sinnvolle Lösung. Nun lässt der Gemeinderat weiter untersuchen, ob der Tunnel technisch machbar ist und was er kosten wird. Dafür stimmten mit 16:7 Stimmen PWU, CSU und Manfred Unterstein (SPD). Dagegen sind alle übrigen sieben Gemeinderatsmitglieder der SPD.

Was also würde ein Tunnel bringen? „Mit 60 bis 70 Prozent weniger Verkehr auf der Münchner Straße führt er zu einer deutlichen Entlastung“, ist Professor Kurzak überzeugt. Zwar wird eine Untertunnelung der Münchner Straße mehr Verkehr aus Ismaning anziehen, etwa 2000 Autos zusätzlich. Aber in Unterföhring werden 8000 bis 9000 Fahrzeuge weniger unterwegs sein, nur noch rund 4500, von denen Kurzak behauptet: „Das sind die Unterföhringer.“ Er kommt zu dem Fazit: „Das ist eine wirklich gute Größe.“

Der überwiegende Teil des Verkehrs schießt mit Tempo 80 unterirdisch durch Unterföhring durch: Rund 14 000 Fahrzeuge werden von Ismaning kommend vor dem Mittleren Isarkanal im Tunnel verschwinden.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/ismaning-ort28863/unterfoehring-plant-tunnel-fuer-dreistelligen-millionenbetrag-8114397.html