Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

P9221845.JPG

UNTERFÖHRING

Top Ten bei der Oberbayrischen Meisterschaft - TSV Unterföhring Volleyball Mixed I

Maria Sabbas-Scouras

Mit der erstmaligen Qualifikation zur Oberbayrischen Meisterschaft im Mixed-Volleyball spielte sich die Mixedmannschaft des TSV Unterföhring am 09.06.2018 in Zorneding erfolgreich in die Top Ten von Oberbayern. Bereits nach der dritten Saison in der höchsten Spielklasse des Kreis Obernbayern Ost qualifizierte sich die Mannschaft. Gleich im ersten Spiel gegen den TSV Palling – einer der Favoriten und letztendlich Turnier Zweiter – ergatterte die Mannschaft ein hervorragendes Unentschieden. Aufgrund von Pech und auch der Aufregung geschuldet schied die Mannschaft unglücklich nach einer knappen Niederlage im zweiten Spiel in der Vorrunde aus und konnte sich somit „nur“ noch in den Platzierungsspielen beweisen.

In diesen gab es noch zwei weitere Unentschieden und einen deutlichen Sieg. Mit einer über die gesamte Saison hervorragenden Mannschaftleistung und gemäß nach dem Motto: „Als Mannschaft gewinnen und verlieren wir zusammen“ war der 10. Platz die Krönung einer erfolgreichen Saison. Diese Ergebnis soll in der nächsten Saison bestätigt und wenn möglich verbessert werden.

Benjamin Beute, Trainer Volleyball Mixed I und Damen

 Auf dem Bild: Die Kreisoberligamannschaft "Schmetterzwerge"  hinten von links: Jakob Wasshuber, Ingrid Ebner, Benjamin Beute, Enrico Eichner, Ramona Förtsch, Jojo Flemke  vorne von links: Alex Klein, Jana Uhl, Danny Föppl, Mike Davis, Daria Kullmann  nicht auf dem Bild: Julia Köhler und Ronny Quander

Auf dem Bild: Die Kreisoberligamannschaft "Schmetterzwerge"

hinten von links: Jakob Wasshuber, Ingrid Ebner, Benjamin Beute, Enrico Eichner, Ramona Förtsch, Jojo Flemke

vorne von links: Alex Klein, Jana Uhl, Danny Föppl, Mike Davis, Daria Kullmann

nicht auf dem Bild: Julia Köhler und Ronny Quander

Pkw-Fahrerin gerät auf die Gegenfahrbahn ; zwei Personen verletzt – Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am Donnerstag, 21.06.2018, gegen 20.15 Uhr, befuhr eine 20-jährige Münchnerin mit ihrem Pkw Peugeot die Kreisstraße M3 von München kommend nordöstlich in Richtung Autobahn A99,
Ausfahrt Aschheim/Ismaning.
Kurz nach dem Kreisverkehr zur Dieselstraße geriet die 20-Jährige aus bislang unbekannter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort
frontal gegen den ihr entgegenkommenden Pkw Skoda eines 47-Jährigen aus dem nördlichen Münchner Landkreis.
Der 47-Jährige kam mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen zwei Alleebäume und überschlug sich mehrmals bis er auf dem Dach liegen blieb.
Der 47-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Die 20-Jährige wurde leicht verletzt und musste ebenfalls stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße M3 in beide Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Quelle: Polizei München

Trickdiebstahl in Seniorenwohnanlage in Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am Samstag, 16.06.2018, gegen 13.00 Uhr, klingelte eine Frau an der Haustür einer Seniorenwohnanlage am St.-Valentin-Weg bei einer über 80-jährigen Rentnerin und lockte diese über die Sprechanlage durch mehrmaliges Bitten aus ihrer Wohnung.
Die Rentnerin vergaß die Wohnungstür ins Schloss zu ziehen und fuhr mit dem Lift ins Erdgeschoss. Im Eingangsbereich wurde sie von der Frau erwartet und in ein Gespräch verwickelt. Die Rentnerin ließ sich jedoch nicht lange darauf ein und ging nach ca. fünf Minuten in ihre Wohnung zurück.
Sie fand ihre Wohnungstür zwar nur angelehnt vor, dachte sich jedoch nichts dabei.
Erst am Folgetag stellte sie fest, dass ihre Handtasche mit EC Karte
durch einen zweiten Täter, der sich unbemerkt Zugang zur Wohnung verschafft haben musste, entwendet wurde.
Die Sperrung der EC-Karte erfolgte zu spät, da von dem Konto der Rentnerin bereits mehrere hundert Euro abgehoben wurden.
Täterbeschreibung:
Weiblich, ca. 165 cm groß, ca. 30 Jahre alt, schlanke Figur, schulterlange, blonde Haare, sprach hochdeutsch mit bayerischem Akzent.
Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
Denken Sie bitte immer daran: Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit!
Im Zweifelsfall rufen Sie bitte sofort den Polizeinotruf 110 an!

Quelle: Polizei München

Unterföhring - Pkw-Fahrer verletzt Motorradfahrer beim Ausfahren aus einem Grundstück

Maria Sabbas-Scouras

Am Dienstag, 12.06.2018, gegen 17.05 Uhr, fuhr ein 20-Jähriger aus dem nördlichen Münchner Landkreis mit seinem Kraftrad Yamaha die Beta-Straße stadtauswärts (südliche Richtung). Da
sich dort eine Fahrzeugkolonne gebildet hatte, überholte er diese ordnungsgemäß links.
Zu diesem Zeitpunkt wollte ein 51-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem Pkw Passat aus der Grundstückseinfahrt seines Wohnanwesens auf die Beta-Straße einfahren. Ein in der
Kolonne befindlicher Fahrzeugführer bemerkte die Absicht des 51-Jährigen nach links in die Fahrbahn einzufahren und ermöglichte ihm dieses, indem er abbremste.
Beim Einfahren übersah der 51-Jährige jedoch den imÜberholvorgang befindlichen 20-Jährigen. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß frontal gegen die Front des Pkw.
In der Folge stürzte der Motorradfahrer auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro. Trotz einer Teilsperrung der Beta-Straße während der Unfallaufnahme kam es in den zwei Stunden lediglich zu geringen
Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizei München

Sportaerobic - TSV Unterföhring erfolgreich bei den Bayerischen Meisterschaften

Maria Sabbas-Scouras

Die Aerobic-Mädels des TSV Unterföhring turnten sehr erfolgreich bei den Bayerischen Meisterschaften der Sportaerobic in Pastetten. Mehrere Titel und Platzierungen konnten gewonnen werden!

Bayerischer Meister     im                    Dance              Altersgruppe 12-17

Bayerischer Meister     im                    Einzel               Altersgruppe 12-14

Bayerischer Meister     im                    Einzel               Altersgruppe 18+

Bayerischer Meister     im                    Duo                  Altersgruppe 9-11

Bayerischer Meister     im                    Duo                  Altersgruppe 12-14

Bayerischer Meister     im                    Trio                  Altersgruppe 12-14

Bayerischer Meister     im                    Team               Altersgruppe 6-8

Bayerischer Meister     im                    Team               Altersgruppe 9-11

 

4. Platz Offene Bayerische Meisterschaften      Einzel Level 2               Altergruppe 12-14

3. Platz Offene Bayerische Meisterschaften      Duo Level 2                  Altergruppe 12-14

2. Platz Offene Bayerische Meisterschaften      Team Level 2               Altergruppe 12-14

Wir gratulieren Aliya Stephan, Aly Hermanek, Anna N’Guessan, Antonia Appelt, Elina Franz, Ella Trägner, Kata Teglassy, Lena N’Guessan, Lena Stadler, Lili Szabo, Luna Degener, Mara Stadler, Romana Buchova, Sarah Sichert, Saraswati Schuler, Thereza Appelt und Zsófia Falvi!

 Heike Hiller

  Foto v.l.n.r: Elina Franz, Aly Hermanek, Romana Buchova

Foto v.l.n.r: Elina Franz, Aly Hermanek, Romana Buchova

FCU-RESERVE KEHRT IN DIE KREISKLASSE ZURÜCK

Maria Sabbas-Scouras

Der Abstieg des FC Unterföhring kommt nicht ganz unerwartet. Nur mit einem Sieg hätte sich das Team noch in die Relegation retten können.

Trainer Stefan Behr verteilt Komplimente an die Mannschaft, die alles versucht habe, aber letztlich an ihrer Unerfahrenheit gescheitert sei. Neun Spieler standen gegen Gern im Kader, die im Vorjahr noch A-Jugend gespielt hätten. Die Mannschaft sei mit dem Druck nicht klar gekommen. „Den Abstieg muss sich aber der Verein anheften und nicht die Mannschaft“, betont Behr. 

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-muenchen/fcu-reserve-muss-zurueck-in-kreisklasse-9922134.html

PWU-Treff am 12.06.2018

Maria Sabbas-Scouras

Der nächste PWU-Treff findet am Dienstag, 12. Juni 2018 um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Hackerbräu“, Bahnhofstrasse 15, statt.

Dabei besteht die Gelegenheit, mit dem Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer und den Gemeinderatsmitgliedern der PWU über einzelne Tagesordnungspunkte der anstehenden Gemeinderatssitzung, die am Donnerstag, 14.06.2018 stattfindet, zu diskutieren oder sonst anstehende aktuelle Themen zu erörtern. Wir laden zu dieser Veranstaltung wieder recht herzlich ein und würden uns über ein zahlreiches Erscheinen unserer Mitglieder und interessierter Unterföhringer Bürger sehr freuen. Die PWU-Gemeinderatsmitglieder stehen natürlich auch sonst jederzeit für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Am einfachsten können interessierte Unterföhringer Bürger über die PWU-Homepage www.pwu-unterfoehring.de mit den jeweiligen Ansprechpartnern in Kontakt treten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Werner Grathwol 1. Schriftführer

Wohnungen statt Feringa-Bräu

Maria Sabbas-Scouras

Der Traum der Pächter ist geplatzt: Statt Hotel und Wirtshaus sollen Wohnungen an der Bahnhofstraße entstehen. Die Gemeinde hat Fakten geschaffen. 

Für Gesprächsstoff haben in den vergangenen Wochen die Pläne für ein zentrales Stück Unterföhring gesorgt: Es geht um das Grundstück an der Bahnhofstraße 15, auf dem die Hackerbräu-Wirtschaft und das Comfort-Hotel stehen.

Während die Gemeinde als Eigentümerin des Grundstücks dort Wohnanlagen bauen will, haben die Betreiber des Comfort-Hotels und der Gaststätte „Zum Hackerbräu“ andere Pläne. Pächter Martin Kemmer möchte das Gelände am liebsten in Erbpacht übernehmen und ein neues Hotel bauen, dazu ein Wirtshaus mit hauseigener Brauerei und eigenem Unterföhringer Craft-Beer. 

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterfoehring-ort29618/wohnungen-statt-feringa-braeu-an-bahnhofstrasse-in-unterfoehring-9916992.html

Erfolgreiche Bayerische Einzelmeisterschaften der männlichen Turner des TSV Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am letzen Wochenende fanden beim TSV Pfuhl die Bayerischen Einzelmeisterschaftensowie der Bayerncup im Gerätturnen statt. 

Im Nachwuchsbereich der  Altersklasse 7 Jahre konnte Mats Frey (4. Platz), Tim Berger (5. Platz), Michel Teubert (6. Platz) und Jeremias Herschbach (9. Platz) ihre besten Leistungen bislang zeigen. Etwas ärgerlich, dass Mats durch einen leichten Fehler den Podestplatz verpasste. Zeno Cuska turnte in der Altersklasse 9-10 Jahre zunächst elegant und sicher. Durch Fehler an den letzen beiden Geräten, spiegelte der erreichte 9. Gesamtplatz nicht sein Können und Potenzial wieder. Schön, dass er trotzdem seine erste Bronzmedaille an den Ringen holen konnte! Seine Qualfikaion für die Deutschen Jugendmeisterschaften konnte der 14 jährige Lucas Pachco mit dem 6. Gesamtplatz noch nicht sichern. Überraschend holte Lucas aber die Goldmedaille am Boden. Der 16 jährige Valentin Zapf überzeute als Bundeskaderathletbei den Bayerischen Einzelmeisterschaften in seiner Altersklasse. Holte sich den Gesamtsieg bei den Bayerischen, die Qualifikation zu den Deutschen Jugendmeisterschaften, sowie vier Golmedaillen und zwei Silbermedaillen. Sein Trainingsfreud Samuel Schwaiger verletzt sich wiederum, beendete aber seinen Wettkampf mit viel Willen und holte sich Silber am Pauschenpferd. Der 22 jährige Christoph Eiglmeier punktete besonders am Sprung und erreichte den 10. Platz in der Gesamtwertung.

Im Bayercup zeigte der 12-jährige Michael Schütz sein Können besonders am Reck, am Barren und am Sprung. Leider hatte er zwei Stürze am Seitpferd, welche sich dann auf die Gesamtplatzierung mit dem 10. Platz auswirkten. In der Altersklasse der 16-17 jährigen Turner starteten vom TSV Unterföhring Timo Baumgartner (12. Platz) und Jan Magiera (13. Platz) Sie zeigtenbesonders gute Leistungen am Barren und Reck.

Trainerteam

2018 05 15 TSV Unterföhring Volleyball Aufstieg Servus und Salam.jpg

FC Unterföhring: Heftige Klatsche im Abstiegskampf

Maria Sabbas-Scouras

Der FCU kommt im Abstiegskampf gegen die ASV-Reserve mächtig unter die Räder und das ausgerechnet gegen einen direkten Tabellennachbarn. Doch Unterföhring profitiert davon, dass der direkte SV Niederroth ebenfalls nicht punktet.

Somit bleibt der FCU weiterhin mit einem Punkt Vorsprung auf Niederroth auf einem Abstiegsrelegationsplatz. „Es wird sich nun alles am letzten Spieltag entscheiden“, erklärt FCU-Coach Stefan Behr.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-muenchen/fc-unterfoehring-heftige-klatsche-im-abstiegskampf-9905101.html

Menschenkette gegen Rassismus

Maria Sabbas-Scouras

Ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz setzten am Samstag etwa 150 Bürger aus Unterföhring. Anlass war ein geplanter Inforstand der AfD, die zum ersten Mal in der Gemeinde aufgetreten ist. Aufgerufen zu der Aktion hatte SPD-Gemeinderat Thomas Weingärtner. Er war sehr erfreut über die große Resonanz, vor allem, weil die Planung sehr kurzfristig erfolgt war. "Es war eine ganz breit aufgestellte Bürgerschaft, die da gekommen ist", berichtet Weingärtner.

Lesen Sie hier weiter:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/wehret-den-anfaengen-menschenkette-gegen-rassismus-1.3993226

Jugendbeiratswahl in Unterföhring – die Bewerber stehen fest

Maria Sabbas-Scouras

Bis zum 14. Mai konnten sich Bewerber für die Wahl des Jugendbeirats bei der Gemeinde melden. Zehn Jugendliche und junge Erwachsene haben davon Gebrauch gemacht, sodass am Montag, 18. Juni, die Jugendbeiratswahl stattfinden wird.

Keine Bewerber fanden sich in den Altersgruppen 1 (14-15 Jahre) und 4 (22-23 Jahre). In der Altersgruppe 2 (16-18 Jahre) treten als Bewerber zur Wahl an: Meindl, Sören, *2001; Mörike, Klara, *2000; Schnabel, Dominic, *2000 und Unterstein, David, *2000. In der Altersgruppe 3 (19-21 Jahre) meldeten sich zur Wahl Guist, Sophie, *1999; Iatrino, Luca, *1999; Karsch, Felix, *1998; Meindl, Tobias, *1998; Schnabel, Sabrina, *1998 und Stoll, Kathrin, *1997.

Der Jugendbeirat hat insgesamt 7 Sitze, die sich wie folgt verteilen: 4 Sitze für die Altersgruppe 2 (3+1 aus Altersgruppe 1) und 3 Sitze für die Altersgruppe 3 (2+1 aus Altersgruppe 4).

Wahlberechtigt sind alle Jugendlichen, die am Wahltag mindestens 14 und höchstens 25 Jahre alt sind, ihren Hauptwohnsitz seit mindestens 30 Tagen in der Gemeinde Unterföhring haben und die nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind.

Die Briefwahlunterlagen werden in der 22. Kalenderwoche (28. Mai bis 1. Juni) automatisch an alle wahlberechtigten Jugendlichen versandt und müssen bis spätestens 18. Juni 2018, um 17.30 Uhr (Wahltermin) an das Wahlamt der Gemeinde Unterföhring zurückgegeben werden.

Die Amtsperiode des gewählten Jugendbeirats beginnt am 1. Juli 2018 und endet am 30. Juni 2020.

Weitere Informationen finden sich an den amtlichen Aushangtafeln und auf der Website der Gemeinde, www.unterfoehring.de. Fragen beantwortet das Wahlamt der Gemeinde, Tel. 950 81-114 oder -120.

Quelle: Gemeinde Unterföhring

 

 

 

Parteifreie Wählerschaft Unterföhring e.V. PWU-Treff am 15.05.2018

Maria Sabbas-Scouras

Der nächste PWU-Treff findet am Dienstag, 15. Mai 2018 um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Hackerbräu“, Bahnhofstrasse 15, statt.

Dabei besteht die Gelegenheit, mit dem Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer und den Gemeinderatsmitgliedern der PWU über einzelne Tagesordnungspunkte der anstehenden Gemeinderatssitzung, die am Donnerstag, 17.05.2018 stattfindet, zu diskutieren oder sonst anstehende aktuelle Themen zu erörtern. Wir laden zu dieser Veranstaltung wieder recht herzlich ein und würden uns über ein zahlreiches Erscheinen unserer Mitglieder und interessierter Unterföhringer Bürger sehr freuen.

Die PWU-Gemeinderatsmitglieder stehen natürlich auch sonst jederzeit für FragenundAnregungen zur Verfügung. Am einfachsten könneninteressierte Unterföhringer Bürger über die PWU-Homepage www.pwu-unterfoehring.demit den jeweiligen Ansprechpartnern in Kontakttreten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Werner Grathwol

1. Schriftführer

Oberbayerische Einzelmeisterschaften / Oberbayerncup Guter Start der Unterföhringer Turner in die Wettkampfsaison

Maria Sabbas-Scouras

Im Sportzentrum beim TSV Unterföhring fanden am Sonntag den 6. Mai 2018 die Oberbayerischen Wettkampfentscheidungen im Gerätturnen männlich statt.

In der Altersklasse 7 Jahre turnten Jeremias Herschbach, Michel Teubert, Mats Frey und Tim Berger. Bester Unterföhringer mit dem 4. Platz war Mats.

In der Altersklasse 9-10 Jahre musste Zeno Cuka sein Können zeigen und auch er erreichte einen hervorragenden 4. Platz. Jakob Kurzmann stellte sich dem schwierigen Programm der Altersklasse 15-16 Jahre und zeigte gute Leistungen.

Im Oberbayern Cup (mit einem erleichterten Kürprogramm) starteten vom TSV Unterföhring in der Altersklasse 11-13 Jahre Jakob Schnitzer, Jonas Renner, Tobias Hohenberger, Michael Schütz und Enno Singer. Michael erturnte das Podest und erreichte den 3. Platz.

Jetzt geht es für die Turner des TSV Unterföhring nächste Woche nach Pfuhl. Wir wünschen allen Turnern viel Erfolg bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften. 

Bettina Sittenauer

2018 05 06 TSV Turnen männlich Obb EinzelM Obb Cup.jpg

76-Jährige sperrt sich aus - was dann folgt, ist ungeheuerlich

Maria Sabbas-Scouras

Eine 76 Jahre alte Unterföhringerin hat sich aus Versehen ausgesperrt. Weil der Schlüssel von innen im Schloss steckte, musste sie den Schlüsseldienst rufen. Jetzt beschäftigt der Fall die Polizei - aus einem unglaublichen Grund.

Wie die Polizei berichtet, hatte die Frau aufgrund ihrer misslichten Lage die Hotline eines Schlüsselnotdienstes angerufen, die sie vermutlich im Internet gefunden hat. Ein Mitarbeiter der Firma, die laut Polizei in Essen gemeldet ist, kam auch. Er brauchte etwa eine knappe Stunde, um die Tür zu öffnen. Dann präsentiert er der Frau eine Rechnung, die sich gewaschen hat: 1493 Euro sollte die Frau für seine Arbeit bezahlen. Den hohen Preis begründete der Mann mit seinem langen Anfahrtsweg. Die Frau bezahlte schließlich den Betrag per Karte.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterfoehring-ort29618/76-jaehrige-unterfoehringerin-sperrt-sich-aus-was-dann-folgt-ist-ungeheuerlich-9839832.html

Richtfest für das VHS- und Musikschulhaus

Maria Sabbas-Scouras

Unterföhring – Hebweih wurde am Mittwoch im neu entstehenden Haus für Volkshochschule und Musikschule in Unterföhring gefeiert. Mit einer Brotzeit und frisch gezapftem Bier bedankte sich die Gemeinde bei den bauausführenden Firmen und ihren Mitarbeitern. Auch ein Richtbäumchen wurde traditionsgemäß aufs Dach gesetzt.

In Betrieb genommen wird das VHS- und Musikschulhaus – als erstes Gebäude in der neuen Unterföhringer Ortsmitte – im Frühjahr 2019.

Text und Foto: Gemeinde Unterföhring/foe

Richtfest VHS Unterföhring.jpg

Koenig-Kugel reist nach Florenz

Maria Sabbas-Scouras

Unterföhring – Auf den Weg in den Boboli-Garten nach Florenz hat sich diesen Mittwoch die Skulptur „Große Bilderschriftkugel“ des Bildhauers Fritz Koenig gemacht, die seit der Eröffnung des Unterföhringer Rathauses, 1975, auf dessen Vorplatz steht. In Florenz ist die Kugelab dem 21. Juni in einer Retrospektive auf das Werk des 2017 verstorbenen Künstlers zu sehen. Ende Oktober wird die Skulptur an ihren eigentlichen Standort vor das Unterföhringer Rathaus zurückkehren.

Foto und Text: Gemeinde Unterföhring/foe

Abtransport Koenig-Kugel Unterföhring.jpg

chießerei in Unterföhring Urteil gefallen: Alexander B. ist nicht schuldfähig

Maria Sabbas-Scouras

Das Urteil ist gefallen: Alexander B. muss wegen der Schüsse auf eine Polizistin inUnterföhring in die Psychiatrie, er ist nicht schuldfähig. Den Schubser gegen den Kollegen wertete das Gericht als versuchten Mord.

München - Der 38-Jährige, der einem Polizisten am S-Bahnhof Unterföhring bei München die Dienstwaffe entrissen und dessen Kollegin damit in den Kopf geschossen hat, kommt dauerhaft in eine psychiatrische Einrichtung. Der Mann sei zum Tatzeitpunkt schuldunfähig gewesen, begründete das Münchner Landgericht I am Freitag seine Entscheidung. Laut Gutachtern leidet der 38-Jährige an einer paranoiden Schizophrenie.

Den Schubser gegen den Kollegen der Polizistin wertete das Gericht als versuchten Mord.

Der Richter betont die Tragik des Vorfalls

Alexander B. hatte am 13. Juni 2017 am S-Bahnhof Unterföhring zuerst einen Polizisten in Richtung einer einfahrenden S-Bahn geschubst. Im Gerangel griff er sich dann die Dienstwaffe des Beamten und schoss damit erst auf den Polizisten und dann auf dessen aus Sachsen stammende Kollegin. Die Schüsse wertete das Gericht als versuchten Totschlag, das Schubsen in Richtung des Zugs als versuchten Mord.

Der in Starnberg geborene und offensichtlich geistig verwirrte Mann habe befürchtet, dass die beiden Polizisten ihn töten würden und aus Angst um sein eigenes Leben gehandelt, erklärte der Vorsitzende Richter Philipp Stoll mit Blick auf das Motiv. Stoll betonte zudem die besondere Tragik des Vorfalls - für alle Beteiligten.

Die junge Polizistin liegt seit der Tat im Wachkoma.



Lesen Sie hier weiter:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.schiesserei-in-unterfoehring-urteil-gefallen-alexander-b-ist-nicht-schuldfaehig.0067d627-d4ab-44cf-a279-e85d8487ba9f.html

Betreutes Schwimmen des 1. Schwimmverein Unterföhring e. V. Schwimmen lernen leicht gemacht!

Maria Sabbas-Scouras

Sicher im Wasser sein und schwimmen können – für viele Geflüchtete, die neu in Deutschland sind, leider keine Selbstverständlichkeit. Dem wird nun Abhilfe geschaffen: Der 1. Schwimmverein Unterföhring e. V. bietet seit dem 17. Januar wöchentlich mittwochs von 19 – 20 Uhr betreutes Schwimmen für Erwachsene an. Unter der Ägide von Elisabeth Rupprecht, Wolfgang Schwaiger und Helmut Kraus nehmen zahlreiche Geflüchtete aus Unterföhring mit großer Begeisterung teil.
Bis zu 25 Teilnehmer tummeln sich im Wasser, teils Nichtschwimmer, teils gute Schwimmer. Alle machen sich hier unter fachkundiger und freundlicher Betreuung auch mit den Baderegeln vertraut, um künftig eigenständig ins Schwimmbad gehen und später einmal sicher in den lokalen Seen schwimmen zu können.
Wegen der guten Beteiligung wird das Angebot ab 11. April im Folgekurs auf zwei Termine gesplittet: montags schwimmt die offene Gruppe für Teilnehmer, die nicht wöchentlich dabei sein können, mittwochs die feste Gruppe für regelmäßige Teilnehmer. So kann dann im Ismaninger Hallenbad unter Betreuung das Wasser genossen und die eigene Schwimmkompetenz ausgebaut werden.
Nach den Osterferien würde der Schwimmverein sein Repertoire an Schwimmkursen übrigens auch gerne erweitern und kooperative Angebote mit anderen Schwimmvereinen in der Umgebung realisieren.
Der Schwimmverein freut sich über weitere Teilnehmer: Anmeldung über die Webseite www.sv-ufg.de.
Aber auch Helfende werden vom 1. Schwimmverein Unterföhring gesucht, die die Betreuung der Schwimm-Anfänger nach einer Unterweisung mit unterstützen.

Betreutes Schwimmen2018.JPG