Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

DSC02388.JPG

ISMANING

in unserem News-Blog gibt es für Sie ständig aktuelles zum nachlesen oder Stöbern ...

Heidlern stinken Verkehr und Biogasanlage

Maria Sabbas-Scouras

Es waren die thematischen Dauerbrenner, die bei der Bürgerversammlung in Fischerhäuser angesprochen wurden. Zum B388-Ausbau wie zur Biogasanlage hatte der Bürgermeister Infos parat.

Seit nunmehr fünf Jahren ist Alexander Greulich Bürgermeister von Ismaning. In all den Jahren konnte er sich nie beklagen, dass die Bürgerversammlung Fischerhäuser zu langweilig gewesen wäre. Auch heuer hatte er nach seinem Bericht reihenweise Bürger-Fragen zu beantworten.

Ein ganzes Paket an Fragen zur benachbarten Bundesstraße B 388 hatte Jens Dauner, der sich nach den Ausbauplänen des Bundes und dem Lärmschutz für Fischerhäuser erkundigte. Bürgermeister Greulich konnte ihm allerdings nur eine konkrete Antwort geben: Die beiden Bundesstraßen bei Ismaning (B 388 und B 471) sollen vierspurig ausgebaut werden und definitiv Bundesstraßen bleiben. Zur Bauzeit und den künftig erlaubten Geschwindigkeiten müsse die Gemeinde erst das Planungsverfahren abwarten. Denn erst dann müsse sich der Bund als Bauherr konkret erklären, und die Gemeinde könne in dem Verfahren antworten. Dasselbe gelte für eventuelle Lärmschutzmaßnahmen, die der Bund als Bauherr auch zahlen müsse.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/ismaning-ort28863/heidlern-stinken-verkehr-und-biogasanlage-11867545.html

Hausbesitzer wehren sich gegen Ersterschließung

Maria Sabbas-Scouras

Weil die Flurstraße in Fischerhäuser bisher nur notdürftig hergerichtet ist, müssten die Anlieger für den Ausbau zahlen

Ein möglicher Ausbau der Flurstraße im Ismaninger Ortsteil Fischerhäuser bereitet den Anwohnern Sorgen. Das Meinungsbild, das die Gemeinde mit einer Umfrage eingeholt hat, ist klar: Die Betroffenen wollen ihn nicht, weil dadurch enorme Kosten auf sie zukommen würde. Die Rede ist von 700 000 Euro, die laut Gesetz zu 90 Prozent von den Anrainern getragen werden müssten. Wie Bürgermeister Andreas Greulich (SPD) am Montagabend in der Bürgerversammlung für Fischerhäuser und Moos vor mehr als 70Besuchern sagte, kommt die Kommune nach aktueller Gesetzeslage nicht umhin, die Anwohner zur Kasse zu bitten, auch wenn derzeit andere Aussagen durch Politik und Medien geistern.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/buergerversammlung-hausbesitzer-wehren-sich-gegen-ersterschliessung-1.4374884

Vollsperrung der Staatsstraße 2053 zwischen Ismaning und Unterföhring an der Brücke über die A 99 vom 25.03.2019 bis 29.03.2019 jeweils nachts zwischen 22.00 Uhr und 05.00 Uhr.

Maria Sabbas-Scouras

Wegen dem Einbau des Traggerüsts an der Brücke der A 99 wird die Staatsstraße 2053 zwischen Ismaning und Unterföhring in der Woche vom 25.03.2019 bis 29.03.2019 jeweils nachts zwischen 22.00 Uhr und 05.00 Uhr voll gesperrt.

Der Verkehr zwischen Ismaning und Unterföhring wird in beiden Fahrtrichtungen über die B 471 und die Kreisstraße M 3 umgeleitet.

Die Zufahrt zum AROB-Medienpark ist nur von Ismaning her möglich.

Der Geh- und Radweg und der Linienbusverkehr ist von der Sperrung nicht betroffen.

Gemeinde Ismaning

Erzählrunde „Haus- und Hofgeschichten“

Maria Sabbas-Scouras

Offenes Treffen am Montag, 18.03.2019 um 10.00 Uhr

im Hillebrandhof, Aschheimer Straße 2

Mehrmals im Jahr lädt der Hillebrandhof gemeinsam mit dem Gemeindearchiv Ismaning zu einem offenen Treffen zu verschiedenen Themen ein.

Über die Ismaninger Häuser und Höfe wurde zwar schon oft berichtet, dennoch bieten die kleinen und großen Anwesen immer wieder Anlass, über sie zu sprechen und zu forschen. Die Menschen, die darin manchmal schon seit Generationen leben, lassen mit ihren Lebensgeschichten die Häuser nicht in Vergessenheit geraten.

Sie sind herzlich eingeladen, uns Ihre Geschichten zu erzählen. Vielleicht haben Sie noch Fotos aus längst vergangen Tagen, die es wert sind, mal wieder ans Tageslicht geholt zu werden.

Eintritt frei

Für den Fahrdienst bitte anmelden, Tel. 089 – 96 99 82 73 oder hillebrandhof@ismaning.de

Gemeinde Ismaning

Tag der offenen Tür am 20. März im kath. Kindergarten St. Johann Baptist

Maria Sabbas-Scouras

LiebeEltern,
wir, das Team des katholischen Pfarrkindergartens und der Elternbeirat, freuen uns sehr Ihnen unser Haus am Mittwoch, den 20.03.2019 in der
Zeit von 16.00-18.00 Uhr zeigen zu dürfen. In den Gruppen können Sie sich durch Präsentationen einen Einblick in unsere Arbeit
verschaffen. Das pädagogische Personal steht Ihnen für konzeptionelle Fragen gerne zur Verfügung. Für das leibliche Wohl
gibt es eine Caféteria, in der Sie sich mit selbstgebackenen Kuchen verwöhnen lassen können. Für ihre Kinder steht ein Bastelangebot
und eine Bewegungsbaustelle bereit. Für das kommende Betreuungsjahr stehen uns zur Zeit leider nicht viele neue Kindergartenplätze zur
Verfügung, da unser Haus zur Zeit recht gut belegt ist und wir personell zwar gut aufgestellt, aber nicht vollzählig sind. Auf ihr
Kommen freut sich das Pfarrkindergartenteam und der Elternbeirat.

Claudia Konopka

im Namen des Kindergartenteams und des Elternbeirates

Informationsabend für die Eltern der zukünftigen Fünftklässler

Maria Sabbas-Scouras

Informationen für Eltern von Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufe einer Grund- oder der 5. Jahrgangsstufe einer Mittelschule bezüglich des Übertritts an das Gymnasium Ismaning (einschließlich Vorläuferklassen für das Gymnasium Unterföhring)

Den Eltern von Viert- oder Fünftklässlern, die für Ihr Kind die Fortsetzung der Schullaufbahn an einem Gymnasium erwägen, stellt sich das neue Gymnasium Ismaning bei folgenden Veranstaltungen vor:

Informationsabend für die Eltern der zukünftigen Fünftklässler (Überblick über unsere Angebote in Sachen Stundentafel, Ausgestaltung derselben, Zweige, Sprachenfolgen, Zusatzangeboten, Mensa, Nachmittagsbetreuung, Kooperationen u.v.m. durch den Schulleiter Markus Martini, den Ersten Bürger-meister Ismanings, Dr. Alexander Greulich, und der Zweiten Bürgermeisterin Unterföhrings, Betina Mäusel)

- für Eltern zukünftiger Fünftklässler, die 2020 an das Gymnasium Unterföhring wech-seln sollen („Vorläuferklassen für Unterföhring“): am Dienstag, 12.3.19, um 18:30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Ismaning, Seidl-Kreuz-Weg 11, 85737 Ismaning

- für Eltern zukünftiger Fünftklässler, die am Gymnasium Ismaning bleiben sollen: am Dienstag, 19.3.2019, um 18..30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Ismaning

TInformationen für Eltern von Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangsstufe einer Grund- oder der 5. Jahrgangsstufe einer Mittelschule bezüglich des Übertritts an das Gymnasium Ismaning (einschließlich Vorläuferklassen für das Gymnasium Un-terföhring)

Den Eltern von Viert- oder Fünftklässlern, die für Ihr Kind die Fortsetzung der Schullaufbahn an einem Gymnasium erwägen, stellt sich das neue Gymnasium Ismaning bei folgenden Veranstaltungen vor:

Informationsabend für die Eltern der zukünftigen Fünftklässler (Überblick über unsere Angebote in Sachen Stundentafel, Ausgestaltung derselben, Zweige, Sprachenfolgen, Zusatzange-boten, Mensa, Nachmittagsbetreuung, Kooperationen u.v.m. durch den Schulleiter Markus Martini, den Ersten Bürger-meister Ismanings, Dr. Alexander Greulich, und der Zweiten Bürgermeisterin Unterföhrings, Betina Mäusel)

 für Eltern zukünftiger Fünftklässler, die 2020 an das Gymnasium Unterföhring wech-seln sollen („Vorläuferklassen für Unterföhring“): am Dienstag, 12.3.19, um 18:30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Ismaning, Seidl-Kreuz-Weg 11, 85737 Ismaning

 für Eltern zukünftiger Fünftklässler, die am Gymnasium Ismaning bleiben sollen: am Dienstag, 19.3.2019, um 18:30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Ismaning

Tag der offenen Tür (Vorstellung von Fächern und Arbeitskreisen, auch interaktiv, Vorführungen z. B. aus den Bereichen Sport, Musik, Theater, Besichtigung der Räume; Ansprechpartner von Lehrkräften über SMV bis Nachmittagsbetreuung, Elternbeirat und Förderverein) am Donnerstag, 4.4.19, 16 – 19 Uhr im Gymnasium Ismaning, Seidl-Kreuz-Weg 11.

Schuleinschreibung (Einschreibung der zukünftigen Fünftklässler am Gymnasium Ismaning (einschließlich der Vorläuferklassen für Unterföh-ring) durch die Eltern, möglichst in Verbindung mit vorheriger Online-Anmeldung. Informationen einschließlich Einschrei-belink finden Sie hierzu zu gegebener Zeit auf der Homepage des Gymnasiums www.isgy.de) von Montag, 6.5.2019, bis Mittwoch, 8.5.2019, (Montag: 8-13 Uhr, Dienstag: 8-18 Uhr, Mittwoch: 8-13 Uhr) im Gymnasium Ismaning, Seidl-Kreuz-Weg 11, 85737 Ismaning

Schuleinschreibung (Einschreibung der zukünftigen Fünftklässler am Gymnasium Ismaning (einschließlich der Vorläuferklassen für Unterföh-ring) durch die Eltern, möglichst in Verbindung mit vorheriger Online-Anmeldung. Informationen einschließlich Einschrei-belink finden Sie hierzu zu gegebener Zeit auf der Homepage des Gymnasiums www.isgy.de) von Montag, 6.5.2019, bis Mittwoch, 8.5.2019, (Montag: 8-13 Uhr, Dienstag: 8-18 Uhr, Mittwoch: 8-13 Uhr) im Gymnasium Ismaning, Seidl-Kreuz-Weg 11, 85737 Ismaning

schule-Front-unten.jpg

Vorlesenachmittag am Mittwoch, 27. Februar 2019 um 16.00 Uhr

Maria Sabbas-Scouras

Vorgelesen wird „Mein Freund Button“ von Ross Antony.

Koala-Bär Button sucht einen Freund. Er lebt mit anderen Kuscheltieren im Kuscheltierland und wartet sehnsüchtig darauf, endlich zu dem Kind zu kommen, für das er bestimmt ist. Doch wo findet er das Kind, das ihn in sein Herz schließen wird? Nach einigen Abenteuern trifft Button auf einen kleinen Jungen, der Trost braucht und einen Freund, genau wie Button.

 

Straßenbaumaßnahmen um Ismaning

Maria Sabbas-Scouras

Staatsstraße 2088, Föhringer Ring; Bauvorbereitende Rodungsarbeiten für den Ausbau des Föhringer Rings; Vollsperrung voraussichtlich am 24.02.2019

Das Staatliche Bauamt Freising führt zur Vorbereitung des Ausbaus des Föhringer Rings Rodungsarbeiten durch. Die Rodungsarbeiten haben am 5. Februar 2019 im Bereich des Englischen Gartens begonnen. Für Rodungsarbeiten im unmittelbaren Umfeld des Föhringer Rings (Staatsstraße 2088) ist aus Gründen der Verkehrssicherheit eine Vollsperrung am Sonntag, den 24. Februar 2019 notwendig. Die bisher angekündigte Vollsperrung am 17. Februar 2019 ist nicht erforderlich.

Am Sonntag, 24. Februar 2019, wird der Verkehr über die Kreisstraße M 3 und die Bundesstraße 471 nach Garching und über die Staatsstraße 2350 nach München geleitet. Diese Umleitung wird in beide Fahrtrichtungen beschildert. Die Abfahrt an der Anschlussstelle Frankfurter Ring der Autobahn 9 zum Föhringer Ring ist gesperrt. Die Ausleitung erfolgt über die Anschlussstelle Garching Süd.

Die Rodungsarbeiten im Bereich der straßennahen Bäume müssen vom Föhringer Ring (Staatsstraße 2088) aus durchgeführt werden. Diese Arbeiten müssen aus Gründen der Verkehrssicherheit unter Vollsperrung voraussichtlich am Sonntag, 24. Februar 2019, erfolgen. Die Rodungsarbeiten im Bereich des Englischen Gartens verursachen darüber hinaus keine Beeinträchtigung des Verkehrs auf dem Föhringer Ring. Die Geh- und Radwege im Englischen Garten und entlang von Isar und Isarkanal im Bereich des Föhringer Rings müssen nach Erfordernis kurzzeitig gesperrt werden, wenn eine Gefahr für Radfahrer und Fußgänger besteht.

Das Staatliche Bauamt Freising bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen. Die Rodungsarbeiten werden so schnell wie möglich abgeschlossen.

Einladung zum Ismaning-Tag 2019 am Samstag, 23. Februar

Maria Sabbas-Scouras

Tag des offenen Archivs im Kutscherbau von 13 bis 17 Uhr

Gemeindearchiv Ismaning, Schloßstraße 4 (Kutscherbau)

An diesem Tag jährt sich zum 1.210. Mal die erste urkundliche Erwähnung Ismanings. Aus diesem Anlass öffnet das Archiv der Gemeinde Ismaning seine Türen und lädt Interessierte herzlich ein. Sie erhalten Einblick in die historischen Bestände der Akten, Bücher, Bände, Filme, Postkarten und vieles mehr.

Ebenso werden Dokumente aus den Archivschachteln hervorgeholt, die den Kauf des Ismaninger Schlosses vor 100 Jahren durch die Gemeinde mit Hilfe von Ismaninger Familien aufzeigen.

Führungen um 13.00, 15.30 und 16.30 Uhr

Eintritt frei

Tag der offenen Tür in den Museen von 13 bis 17 Uhr

Galerie im Schlosspavillon Schloßstraße 1

Schlossmuseum Ismaning, Schloßstraße 3a

Kallmann-Museum, Schloßstraße 3b

Eintritt frei

DSCN2517.JPG

Versuchter schwerer Diebstahl aus Ismaninger Apotheke

Maria Sabbas-Scouras

Am Sonntag, 17.02.2019, gegen 21.30 Uhr, warf ein 27-Jähriger aus Ismaning einen Pflasterstein in die Fensterscheibe einer Apotheke. Durch den lauten Knall wurde ein Zeuge auf das Geschehen aufmerksam. Er sah den Schaden an der Schaufensterscheibe und auf der gegenüberliegenden Straßenseite den 27-Jährigen stehen.

Der 54-jährige Zeuge, der als Beschäftigter bei der Münchner Polizei tätig ist, sprach den 27-Jährigen an und brachte ihn schließlich zur nahegelegenen Polizeiinspektion, als er den Pflasterwurf zugab. Auf der Polizeiinspektion gab der 27-Jährige dann weiterhin zu, dass er Morphium und Benzodiazepine aus der Apotheke stehlen wollte. Er sei selber über den lauten Knall des Steinwurfs erschrocken gewesen und hätte deswegen von seinem Vorhaben abgelassen.

Gegen ihn wird nun wegen versuchtem Einbruch und wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Quelle: Polizei München

Verkehrsminister soll Tunnel für B-471 bei Ismaning durchsetzen

Maria Sabbas-Scouras

Eine besondere Eigenschaft des Ismaningers ist die gnadenlos direkte Art. Die lernte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer kennen, bevor er überhaupt etwas sagen durfte beim Neujahrsempfang.

„Wir wünschen dem Bundesminister für Verkehr ein gutes Gelingen beim Ausbau der Bundesstraße B 471 mit dem Tunnel bei Ismaning“, rief einer der Kasperl beim Schäfflertanz zum Auftakt des CSU-Neujahrsempfangs. Die „Bravo“-Rufe der anderen Kasperl waren noch nicht verhallt, als die CSU-Verantwortlichen dem Verkehrsminister auch schon einen Plan zeigten für die Bundesstraße im Tunnel. Und die Details lieferte der CSU-Landtagsabgeordnete Ernst Weidenbusch: „Der Tunnel ist gar nicht so teuer. Kostspielig werden eher die zwei Rampen nach oben.“

Minister Scheuer nimmt Tunnelwünsche für die B-471 mit

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer war diesmal nicht wegen Dieselautos und Innenstadtfahrverboten gefragt, er sollte einfach nur Ja zum Ismaninger Tunnel sagen. „Ich wusste, dass dies ein teurer Besuch werden könnte“, witzelte der Festredner. Angespitzt von der Ismaninger Direktheit, startete er dann auch gleich mit dem lokalen Projekt. Die Tunnelwünsche nehme er mit, sagte Scheuer.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/ismaning-ort28863/bayern-ismaning-b-471-verkehrsminister-andreas-scheuer-11772829.html

Diese Frau soll Ismanings Bürgermeister Greulich stürzen

Maria Sabbas-Scouras

Einstimmig hat die CSU Ismaning ihre Bürgermeisterkandidatin für die bevorstehenden Kommunalwahlen nominiert. 

Die CSU Ismaning hat als erste Partei im Ort für klare Verhältnisse gesorgt. Nach der Präsentation der Bürgermeisterkandidatin Annette Reiter-Schumann wurde diese nun in der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes einstimmig nominiert. Damit ist sie nun auch hochoffiziell die Herausfordererin von dem SPD-Bürgermeister Alexander Greulich, von dessen erneuter Kandidatur auszugehen ist.

Bei einer Pressekonferenz stellte die CSU ihre Kandidatin vor, die als erste Frau im Ismaninger Bürgermeisteramt Geschichte schreiben soll. Die 49-Jährige ist gebürtige Hamburgerin und engagiert sich schon seit 2014 bei der CSU im Ismaninger Ortsverband sowie auf Kreisebene. Von den Mitgliedern der CSU vor Ort bekam sie lang anhaltenden Applaus und viel Zustimmung.

Schwerpunkte: Wohnen und Bürgerdialog

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/ismaning-ort28863/ismaning-diese-frau-soll-buergermeister-greulich-stuerzen-11770073.html

Unerwartete Probleme bei Bürgersaal-Sanierung

Maria Sabbas-Scouras

Die Sanierung des Ismaninger Bürgersaals an der Erich-Zeitler-Straße erfordert doch noch weitere Arbeiten. Wie die Gemeinde bekannt gab, hat eine Prüfung ergeben, dass Platten der Natursteinverkleidung des Aufzugs im Foyer herabfallen könnten. Um das zu vermeiden, wurden die Platten inzwischen abgenommen. Nun allerdings muss der Aufzugschacht neu verkleidet werden - die Architekten schlagen dafür zum Beispiel ein hinterleuchtetes Glassystem vor. Insgesamt mehren sich die Gesamtkosten der Sanierung damit um etwa 400 000 Euro, darin sind auch die Kosten für eine neue Ausstattung des Saals mit Tischen und Stühlen, für Technik und Außenanlagen enthalten. Auch zeitlich verlängern sich die Bauarbeiten: Aufzug und Verkleidung sollen voraussichtlich in den Sommerferien erneuert werden. Die Saalküche und die Nebenräume werden aber wie geplant zum Schäfflerball zur Verfügung stehen.


Hier für Sie gefunden:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/ismaning-unerwartete-probleme-bei-buergersaal-sanierung-1.4331308

Auftritte der Ismaninger Schäffler

Maria Sabbas-Scouras

Bis zum Rosenmontag gehören sie noch zum Ortsbild – unsere Ismaninger Schäffler. Zu den noch anstehenden Tänzen für die Gemeinde/Gemeindewerke laden wir Sie herzlich ein:

- Freitag, 22. Februar, 11.30 Uhr, bei den Gemeindewerken

- am „Ismaning-Tag“, Samstag, 23. Februar, 14.30 Uhr in der Schloßstraße

Gemeinde Ismaning

DSCN2517.JPG

Volksbegehren „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern“ kurz „Rettet die Bienen“

Maria Sabbas-Scouras

Vom 31.01.2019 bis 13.02.2019 findet das Volksbegehren „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern“ kurz „Rettet die Bienen“ statt.

Eintragungsraum für das Volksbegehren ist das Einwohnermeldeamt, Kutscherbau, Schloßstraße 4.

Die Öffnungszeiten für die Eintragung für das Volksbegehren der Gemeinde Ismaning sind:

Freitag, 8. Februar 2019 8 – 12 Uhr

Samstag, 9. Februar 2019 9 – 12 Uhr

Montag, 11. Februar 2019 8 – 12 Uhr und 13 – 20 Uhr

Dienstag, 12. und Mittwoch, 13. Februar 2019 8 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr

Die Eintragungszeiten finden Sie auch auf unserer Homepage www.ismaning.de unter Aktuelles.

Gemeinde Ismaning

Straßenbaumaßnahmen um Ismaning:

Maria Sabbas-Scouras

Bundesstraße 471 zwischen Isarbrücke bei Ismaning und Freisinger Straße (Staatsstraße 2053); Gehölzpflegearbeiten voraussichtlich zwischen 5. und 12. Februar 2019

Das Staatliche Bauamt Freising führt voraussichtlich zwischen 5. und 12. Februar nördlich der B 471 zwischen der Isarbrücke bei Ismaning und der Kreuzung mit der Freisinger Straße (Staatsstraße 2053) Gehölzpflegemaßnahmen durch.

Die Gehölzpflegemaßnahmen dienen dazu, den Bestand langfristig zu erhalten und verkehrsgefährdende Gehölze zu entfernen. Dabei werden Sträucher zurückgeschnitten und auf Stock gesetzt, abgestorbene und vom Eschentriebsterben befallene Bäume gefällt. Einzelne Bäume werden im Zuge der Gehölzpflegemaßnahmen besonders freigestellt, damit sich diese besser entwickeln können. Auf diese Weise wird der Gehölzbestand verjüngt und er entwickelt sich wieder zu einem dichten und stufig aufgebauten Bestand.

Da die Arbeiten vom Radweg aus ausgeführt werden, ergeben sich für den Verkehr auf der Bundesstraße keine Beeinträchtigungen.

Gemeinde Ismaning

Straßenbaumaßnahmen um Ismaning

Maria Sabbas-Scouras

Staatsstraße 2088, Föhringer Ring; Bauvorbereitende Rodungsarbeiten für den Ausbau des Föhringer Rings; Vollsperrung voraussichtlich am 17.02.2019

Das Staatliche Bauamt Freising führt zur Vorbereitung des Ausbaus des Föhringer Rings Rodungsarbeiten durch. Die Arbeiten haben Anfang Februar 2019 im Bereich des Englischen Gartens begonnen. Für Rodungsarbeiten im unmittelbaren Umfeld des Föhringer Rings (Staatsstraße 2088) ist aus Gründen der Verkehrssicherheit eine Vollsperrung am Sonntag, 17. Februar 2019, notwendig.

Am Sonntag, 17. Februar, wird der Verkehr über die Kreisstraße M 3 und die Bundesstraße 471 nach Garching und über die Staatsstraße 2350 nach München geleitet. Diese Umleitung wird in beide Fahrtrichtungen beschildert. Die Abfahrt an der Anschlussstelle Frankfurter Ring der Autobahn 9 zum Föhringer Ring ist gesperrt. Die Ausleitung erfolgt über die Anschlussstelle Garching Süd.

Die Rodungsarbeiten im Bereich der straßennahen Bäume müssen vom Föhringer Ring (Staatsstraße 2088) aus durchgeführt werden. Diese Arbeiten müssen aus Gründen der Verkehrssicherheit unter Vollsperrung voraussichtlich am Sonntag, 17. Februar 2019, erfolgen. Die Rodungsarbeiten im Bereich des Englischen Gartens verursachen darüber hinaus keine Beeinträchtigung des Verkehrs auf dem Föhringer Ring. Die Geh- und Radwege im Englischen Garten und entlang von Isar und Isarkanal im Bereich des Föhringer Rings müssen nach Erfordernis kurzzeitig gesperrt werden, wenn eine Gefahr für Radfahrer und Fußgänger besteht.

Das Staatliche Bauamt Freising bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen. Die Rodungsarbeiten werden so schnell wie möglich abgeschlossen.

Gemeinde Ismaning

Umleitungsübersicht

Umleitungsübersicht

Giftmobil am Wertstoffhof

Maria Sabbas-Scouras

Am Mittwoch, 13. Februar 2019, steht das Giftmobil am Wertstoffhof zur Annahme von Problemabfällen in der Zeit von 10.15 bis 11.15 Uhr bereit.

Dispersionsfarben können nicht angenommen werden. Eingetrocknete und flüssige Dispersionsfarben können über den Restmüll entsorgt werden, da die Farben bereits seit längerem keine Substanzen mehr beinhalten, die eine Problemabfallsammlung rechtfertigen.

Leere Farbeimer mit dem Grünen Punkt können Sie über den Gelben Sack entsorgen.

Gemeinde Ismaning, Umweltschutz

Kostenloser Vortrag zum Thema: „Wie sag` ich`s meinem Kind?“

Maria Sabbas-Scouras

Sexualaufklärung im Grundschulalter am Dienstag, den 12. Februar um 19.30 Uhr in der Aula der Camerloher Grundschule

Referenten:

Frau Barbara Seidl und Robert Pechhacker (Familienberatung Ismaning)

„Woran merkt man, dass ein anderer in einen verliebt ist?“ „Wieso müssen Mann und Frau Sex machen?“ „Woher kommt das Blut bei der Periode?“

Solche und ähnliche Fragen stellen Kinder im Grundschulalter. Ob in der Werbung, am Kiosk, im Fernsehen oder im Internet - Kinder werden im Alltag sehr häufig mit vielen Facetten von Sexualität konfrontiert und häufig sind sie noch nicht in der Lage, diese Informationen aus der Welt der Erwachsenen angemessen zu verstehen und zu verarbeiten.

Richtig ist es, mit Kindern so über Sexualität zu sprechen, wie es ihrem Alter, ihrem Entwicklungsstand und ihrem Wissensbedürfnis angemessen ist. Kinder müssen (und wollen) nicht alles im Detail wissen, sie wollen aber auch nicht auf später vertröstet oder mit unklaren Umschreibungen abgespeist werden.

Frau Seidl und Herr Pechhacker von der Familienberatung Ismaning, beide erfahrene Sexualpädagogen, werden an diesem Abend allgemeine Ausführungen und Hinweise zur Sexualaufklärung und zur sexuellen Entwicklung im Kindes- und Jugendalter geben. Im Anschluss wird näher darauf eingegangen, wie Sie als Eltern altersgerecht auf die Fragen Ihres Kindes reagieren können, ohne es (oder sich selbst) zu überfordern.

Am Ende des Abends werden wir kurz erläutern, wie der Aufklärungsunterricht in den vierten Jahrgangsstufen von uns Sozialarbeitern durchgeführt wird.

Wir würden uns freuen, Sie als interessierte Zuhörer begrüßen zu dürfen.

Claudia Auer-Kiehlbrei, (Schulleitung)

Lisa Seifert, (Sozialarbeit)

Marianne Schütte, (Sozialarbeit)