Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Panoramaaufnahme-FRM-II-Rundschau.jpg

GARCHING

Einsammeln von Grünabfällen, Baum- und Strauchschnitt vom 21. Oktober bis 12. November 2017

Maria Sabbas-Scouras

Die Stadt Garching b. München führt vom

21. Oktober bis 12. November 2017

 eine Sammelaktion für Grünabfälle, Baum- und Strauchschnitt durch.

Für die Häckselaktion stellt die Stadt Garching b. München an insgesamt 22 Standorten in Garching und Hochbrück große 30 m³-Sammelcontainer auf, in denen die Garchinger Bürgerinnen und Bürger innerhalb dieses Zeitraums die Möglichkeit haben, ihr Grüngut abzugeben bzw. einzuwerfen.

Es wird um Beachtung der folgenden Zeiträume für folgende Standorte gebeten:

 

1)               Für die Zeit von Samstag, den 21. Oktober bis einschließlich Sonntag, den 12. November 2017 - also für den gesamten Zeitraum der Aktion – stehen die Grüngutcontainer an folgenden Standorten:

•     Ecke Hardtweg / Keltenweg

•     Breslauerstr. in der Parkbucht vor Haus-Nr.84

•     Parkbucht Bürgermeister-Wagner-Str. Ecke Römerhofweg, ggü. dem VHS-Gebäude

2)   Für die Zeit von Samstag, den21. Oktober bis einschließlich Dienstag, den 1. November 2017stehen die Grüngutcontainer an folgenden Standorten:

•     Hohe-Brücken-Straße gegenüber Tannenbergstraße

•        Pfarrer-Seeanner-Str. vor Haus-Nr. 20a/20b

•     Ecke Gartenstraße / Frühlingstrasse in der Frühlingstraße vor dem Spielplatz

•     Professor-Angermair-Ring, gegenüber Haus-Nr. 10

•     Watzmannring in Höhe Haus-Nr. 78 auf dem Parkplatz

•     DaxenäckerwegEcke Riemerfeldring

•     Einsteinstraße in Höhe Max-Planck-Straße

•     Parkbucht Am Mühlbach in Höhe Haus Nr. 1b

•     Dirnismaning bei der Wertstoffsammelstelle

3)         Für die Zeit von Mittwoch, den02. November (Standortwechsel) bis einschließlich Sonntag, den 12. November 2017stehen die Grüngutcontainer an folgenden Standorten:

•           Michael-Asam-Weg vor Haus 35

•           Königsberger Str. vor Haus-Nr. 26

•           Ecke Jochbergweg / Watzmannring

•           Ecke Daxenäckerweg / Lusenweg vor Haus-Nr. 22

•           Untere Straßäcker, Parkplatzvor der Kindertagesstätte

•           Ecke Echinger Weg / Lehrer-Stieglitz-Straße

•           Ecke Ismaninger Straße / Kanalstraße

•           Angerlweg Ecke Überreiterweg

•           Dirnismaning an der Überquerung B 11 / Schleißheimer Kanal

•        Poststraße beim Zugang zum Sportgelände an der Schule St. Severin

Im Rahmen dieser Grünabfälle-Sammelaktion können auch Grasschnitt, Blumen und Laub abgegeben werden. Wir bitten jedoch eindringlich darum, dieses Grüngut nicht in Müllsäcke verpackt, sondern als loses Material in die Sammelcontainer einzuwerfen.

Die Sammelcontainer sind mit dem Hinweis „Nur für Grünabfälle, Baum- und Strauchschnitt“ beschildert.

Die Stadt Garching trägt dafür Sorge, die Grüngutcontainer in den angegebenen Zeiträumen unverzüglich leeren zu lassen, sobald sie voll sind. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, bitten wir um eine kurze Mitteilung unter der Tel. 089/32089-191 oder -139.

WICHTIGER HINWEIS:

Das Ablagern von Gartenabfällen außerhalb des oben genannten Zeitraums

oder an anderen Stellen im Ortsgebiet ist nicht gestattet und wird als Ordnungswidrigkeit geahndet.

Das Abladen von anderen Abfällen wie Müllsäcken etc. ist ebenfalls nicht gestattet und wird ebenfalls als Ordnungswidrigkeit geahndet.

 

Gemeinsam gegen Häusliche Gewalt Jubiläumsaktion - 10 Jahre „Runder Tisch gegen Häusliche Gewalt“ vom 16. bis 19. Oktober 2017

Maria Sabbas-Scouras

Wussten Sie, dass 2015 in Deutschland 335 Frauen durch Häusliche Gewalt zu Tode gekommen sind? Gewalt innerhalb von Partnerschaften ist immer noch ein Tabu-Thema. Viele Betroffene trauen sich nicht, sich Hilfe zu holen. Um auf die Problematik aufmerksam zu machen, organisiert der „Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt“ anlässlich seines 10-jährigen Bestehens eine Aktionswoche.
Während der Aktionstage vom 16. bis 19. Oktober 2017 stehen vor den Rathäusern der teilnehmenden Kommunen (Putzbrunn - Garching - Ismaning - Haar - Neubiberg - Unterföhring - Unterschleißheim - Unterhaching) runde Tische bereit, die jeden Tag neu bestückt werden. Neben interessanten wie ebenso erschreckenden Zahlen, Daten und Fakten zum Thema „Häusliche Gewalt“, gibt es dort auch weiterführende Materialien zu Hilfsangeboten für Betroffene und Angehörige. Auch vor dem Landratsamt München wird ein solcher Tisch stehen, um Bürgerinnen und Bürger auf das Thema aufmerksam zu machen.
Die Idee der Initiatoren ist es, mit den „runden Tischen“ das Bewusstsein für das Thema Gewalt in Beziehungen zu schärfen und die Aktivitäten des „Runden Tisches gegen Häusliche Gewalt“ bekannter zu machen.
Zudem sind die Informationstische auch Orte der Begegnung, an welchen die zufällig vorbeikommenden Bürgerinnen und Bürger miteinander ins Gespräch kommen können.
Gemeinsame Abschlussveranstaltung
Die Aktionswoche endet mit einer dezentralen Abschlussveranstaltung aller teilnehmenden Kommunen am Donnerstag, den 19. Oktober 2017, um 13:30 Uhr, jeweils an den „Runden Tischen“ vor den Rathäusern sowie vor dem Landratsamt. Hierbei werden die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der jeweiligen Städte und Gemeinden ein Grußwort sprechen. Außerdem erhalten die Besucher Informationen über die Arbeit des „Runden Tisches“. Um das Thema öffentlichkeitswirksam ins Bewusstsein zu rufen, werden anschließend alle anwesenden Gäste, Passanten und Vertreter der Gemeindeverwaltung eine Vielzahl roter Luftballons gemeinsam steigen lassen. Die Ballons stehen symbolisch für Wünsche und Gedanken rund um die Problematik Häusliche Gewalt.

10 Jahre für die Opfer Häuslicher Gewalt
Der „Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt“ im Landkreis München wurde 2007 ins Leben gerufen. Das Gremium tagt zweimal jährlich und bringt Fachkräfte aus Politik, Gesundheitswesen, Polizei, Justiz, Jugendhilfe, Opferberatungseinrichtungen usw. zusammen. Die Treffen ermöglichen einen intensiven fachlichen Austausch, schaffen und stabilisieren entsprechende Netzwerke und befördern die Entstehung neuer Kooperationen.

Durch das Engagement des Runden Tisches entstand 2012 die Interventionsstelle Landkreis München (ILM), Fachberatungsstelle für Opfer Häuslicher Gewalt und 2016 die Männerberatung im Landkreis München (MILK). Gleichzeitig hat das Gremium in dieser Zeit das Bewusstsein im Landkreis für die mangelnde Versorgung Opfer Häuslicher Gewalt geschärft und so, auch auf politischer Ebene, die Notwendigkeit eines Frauenhauses deutlich gemacht. Dieser Zufluchtsort für hilfebedürftige Frauen konnte im April 2016 eröffnet werden.

Die Stadt Garching b. München macht mit beim Münchner Ferienpass

Maria Sabbas-Scouras

Ab sofort können die neuen Münchner Ferienpässe im Einwohnermeldeamt der Stadt Garching b. München erworben werden.

Der Münchner Ferienpass 2017/2018 steht allen Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren zur Verfügung, die ihre Ferien in München und Umland verbringen wollen. Auch Kinder und Jugendliche, die nicht in München und Umgebung leben, können diesen Pass erwerben.

Das kleine Gutscheinheftchen enthält viele Tipps für aufregende Unternehmungen in und um München zu kostenfreien bzw. stark ermäßigten Preisen. Die Gutscheine stellen aber nur einen kleinen Teil des Ferienpassangebotes dar. Mehr Unternehmungen, Aktionen und Kurse erscheinen in dem dazugehörigen Informationsheft, welches alle Angebote des Ferienpasses für alle Ferien (Herbst-, Weihnachts-, Oster-, Pfingst- und Sommerferien) beinhaltet. Um an den Angeboten teilzunehmen, genügt es, den Ferienpass (Gutscheinheftchen) vorzuzeigen.

Der Münchner Ferienpass 2017/2018 gilt von den Herbstferien 2017 an bis zum Ende der Sommerferien 2018.

Quelle: Stadt Garching b. München

20 Jahre Universitätsstadt Garching – Besuchen Sie uns beim Tag der offenen Tür auf dem Forschungscampus

Maria Sabbas-Scouras

Vorvergangenes Jahr, zur 1100-Jahrfeier, konnte Garching ein ganz besonderes Jubiläum feiern: 1990 wurde die damalige „Gemeinde Garching“ zur „Stadt Garching“ erhoben. Bereits sieben Jahre später musste erneut das Ortsschild ausgewechselt werden: Garching durfte sich aufgrund des stetig wachsenden Forschungszentrums ab sofort „Universitätsstadt“ nennen.

Heute, 20 Jahre später, wollen wir dieses Jubiläum mit Ihnen feiern! Und wo könnten wir das besser tun, als beim Tag der offenen Tür auf dem Forschungscampus am 21. Oktober. Übrigens feiert die Keimzelle der Garchinger Forschung, das Atom-Ei, ebenfalls einen schönen Geburtstag: Im Oktober wird es stolze 60 Jahre alt.

Es gibt also allen Grund zu feiern! Kommen Sie vorbei und besuchen Sie uns gern an unserem Stand in der Fakultät für Maschinenwesen, den wir dieses Jahr wieder gemeinsam mit der VHS im Norden des Landkreises München betreuen. Wir freuen uns auf Sie!

Quelle: Stadt Garching b. München

 

Aktionstag und Aktionswoche „Goldener Herbst“

Maria Sabbas-Scouras

Am Freitag, den 13. Oktober 2017 veranstaltet die Regionalkonferenz Altenhilfe der Nordkommunen den Aktionstag „Goldener Herbst“ im Bürgerhaus Ismaning.

 

Von 10-16 Uhr sind alle interessierten Seniorinnen und Senioren aus den Nordkommunen Unterschleißheim, Oberschleißheim, Ismaning, Unterföhring und Garching herzlich eingeladen, sich ein Bild von der breiten Angebotspallette an Freizeitgestaltung, Wohnformen und Bewegungs- und musikalischen Möglichkeiten dieser fünf Landkreiskommunen zu machen.

 

Zusätzlich wird es im Foyer des Bürgerhauseseinen „Bunten Marktplatz“ mit vielfältigen Informationen aus dem Landkreis und den einzelnen Kommunen für den Seniorenbereich geben. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm aus Fachvorträgen, sowie kulturellen Beiträgen mit Tanz, Gesang und Musik runden den Aktionstag ab. Getränke und Kuchen sind kostenfrei, für das Mittagessen von 12.30-13.30 Uhr ist ein Kostenbeitrag von 5,00 Euro zu entrichten.

 

Ein Bus Hol- und Bringdienstvon Unterschleißheim bis Ismaning und zurück erleichtert die Teilnahme. In Garching hält der Bus am Helmut-Karl-Platz um 9.15 Uhr und um 13.00 Uhr. Für den kostenlosen Shuttleservice wird gebeten, sich bei der Stadtverwaltung, Christopher Redl, Tel: 089 320 89 154 anzumelden.

 

 

Der Aktionstag am 13. Oktober stellt den Auftakt für die darauffolgende Aktionswoche dar: In dieser werden am 19. Oktober 2017 sowohl die Nachbarschaftshilfe Garching e.V. als auch der Seniorentreffein Angebot im Rahmen des „Goldenen Herbstes“ anbieten.

Den Startschuss hierfür gibt die Nachbarschaftshilfe mit einem „Offenen Spielenachmittag“in den Räumen des betreuten Wohnens im Königsgarten, Mühlfeldweg 2, von 13-16 Uhr. Zur Stärkung wird Kaffee und Kuchen geboten.

Im Anschluss bietet der Seniorentreff in der Mühlgasse 20 von 15-17 Uhr ein „Offenes Singen“ an. Gemeinsam mit den „Garchinger Graukehlchen“ werden hier muntere Volks- und Schlagerlieder aus der ganzen Welt angestimmt.

Offener Spielenachmittag und Offenes Singen sind kostenfrei.

Quelle: Stadt Garching b. München

 

Garchinger Sporttreff: Bunte Bewegung im goldenen Oktober

Maria Sabbas-Scouras

Der Sporttreff ist ein Angebot der „Bewegungsmöglichkeit“-Sporttherapeutin Stefanie Brayford in Kooperation mit dem AWO-OV Garching,und trifft sich regelmäßig,um sich zusammen im Freien zu bewegen. Alter, Gesundheitszustand und sportliche Fähigkeitenspielen hier keine Rolle, uns verbindet die Freude an Bewegung in der Natur. Wir gehen eine Runde durch die Garchinger Feldwege und machen dabei abwechslungsreiche Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit, zur Stabilisierung der Wirbelsäule, Kräftigung der Muskulatur und Stärkung der Balance und Koordination.

Der Sporttreff findet im Oktober an folgenden Terminen statt:

Wegen dem Feiertag Montag 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr (Treffpunkt am AWO Kinderhaus, Kreuzeckweg21): 2.10.

Dienstags 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr (Treffpunkt am AWO Kinderhaus, Kreuzeckweg21): 10.10., 17.10., 24.10.

Donnerstags, 8:15-9:15 Uhr (Treffpunkt im Römerhof): 5.10., 12.10.,19.10., 26.10.

Die Kosten sind 5 Euro pro Termin, man kann an so vielen Terminen wie gewünscht teilnehmen. Neue Teilnehmer/innen sind immer willkommen.

 Anmeldung und Beratung geht über die Kursleiterin Stefanie Brayford: info@bewegungsmoeglichkeit.de oder 0151 269 20129

Weitere Informationen zu allen Angeboten von „Bewegungsmöglichkeit“:

 Homepage: www.bewegungsmoeglichkeit.de und auch auf Facebook.

 

Studentenstadt – Fröttmaning: Bus statt U6 an fünf Abenden ab ca. 22.30 Uhr | Nachts frühere Fahrt ab Garching-Forschungszentrum

Maria Sabbas-Scouras

Auf der U-Bahnlinie U6 zwischen Studentenstadt und Fröttmaning ist an fünf Abenden ein Schienenersatzverkehr (SEV) erforderlich. Die Busse ersetzen die U6 auf diesem Abschnitt von Sonntag, 8. Oktober, bis ein-schließlich Donnerstag, 12. Oktober, jeweils ab ca. 22.30 Uhr. Sie bedie-nen die Haltestellen Studentenstadt, Kieferngarten, Floriansmühlstraße bzw. Situlistraße (als Ersatz für Freimann) und Fröttmaning (Fahrzeit ca. 15 Minuten). Alle 20 Minuten verkehrt zusätzlich der Expressbus X6 non-stop zwischen Studentenstadt und Fröttmaning (Fahrzeit ca. 10 Minuten).
Grund für den Schienenersatzverkehr sind Gleispflegearbeiten mit einem Schienenschleifzug, die nicht ausschließlich in der Betriebsruhe durchge-führt werden können. Die letzten durchgehenden Züge fahren ab Klinikum Großhadern um 21.55 Uhr (Marienplatz 22.12 Uhr) und ab Garching-Forschungszentrum um 22.13 Uhr (Fröttmaning 22.22 Uhr).
Fahrgäste im nördlichen Abschnitt der U6 werden gebeten, wegen der län-geren Fahrzeit der Busse und angesichts des ggf. erforderlichen Umstei-gens generell mehr Reisezeit einzuplanen als üblich. Für Garchinger Fahrgäste ist insbesondere relevant, dass die letzte U6 mit Anschluss an die U3 an der Münchner Freiheit aufgrund der verlängerten Fahrzeit bereits um 0.30 Uhr ab Garching-Forschungszentrum verkehrt anstatt wie im Regelfahrplan ausgewiesen um 0.46 Uhr. Die spätere Fahrt ab Garching-Forschungszentrum um 0.53 Uhr hat aufgrund verlängerter Fahrzeiten an der Münchner Freiheit keinen Anschluss an die U3 mehr. Zur Weiterfahrt können dort die Nachtlinien genutzt werden. Die letzte Fahrt ab Garching-Forschungszentrum um 1.36 Uhr geht verkürzt nur bis Fröttmaning anstatt Kieferngarten. Von dort erfolgt die Weiterfahrt mit Sammeltaxi.
In den Ersatzbussen ist keine Fahrradbeförderung möglich. Die MVG informiert ihre Kunden unter anderem mit Aushängen und Durchsagen über die Änderun-gen. Der Bus-Fahrplan steht auch unter www.mvg.de zur Verfügung.

Großer Markttag

Maria Sabbas-Scouras

Der Verein »Lebendige Ortsmitte Garching e.V.« lädt ein zum Großen Markttag am Samstag, 7. Oktober. Bei diesem Großen Markttag ist im Garchinger Zentrum wieder viel geboten: Es gibt einen kleinen Herbstmarkt am Rathausplatz von 8 bis 13 Uhr.

Hier bieten private Anbieter aus der Region Kunsthandwerkliches, Dekoratives, Marmelade und weitere Herbstprodukte an. »Joe & Friends« sorgen für die Musik.

Atomics wollen Versprechen einlösen

Maria Sabbas-Scouras

Kaum ist der Baseball im Handschuh gelandet und das dritte Aus besiegelt, eilen die Spieler der Garching Atomics zusammen, um ihren 11:4-Sieg im Playoffspiel gegen die Schwaig Red Lions zu feiern. Das wiederum ruft Trainer Ivo Vutov auf den Plan: „Hey ihr!“, ruft der Coach von außen übers Feld. „Ihr müsst doch erst noch ein Inning spielen!“

Tatsächlich sind auf der Anzeigetafel im Garchinger Ballpark lediglich die Spielstände der ersten fünf Durchgänge vermerkt – und davon hat sich Vutov täuschen lassen. Denn in Wahrheit hinkt die Anzeige hinterher, und die Partie ist bereits vorüber, auch wenn die bis dato blendend aufgelegten Platzherren gerne noch weitergespielt hätten – so gut, wie sie sechs Abschnitte lang geschlagen haben. Ganz anders sieht das im Nachmittagsspiel aus, das bloß drei Innings dauert, was für die Atomics diesmal jedoch schon zu lang ist. Denn nun sind es die Gäste aus Schwaig, die fast nach Belieben punkten erzielen, ehe am Ende eine heftige 1:21-Watschn für Garching steht.

„Das Problem war, dass keiner unserer Pitcher die Zone des Schiedsrichters getroffen hat“, bilanziert Ivo Vutov, der das Bayernligateam zurzeit anstelle des urlaubenden Stefan Sauer betreut. Satte 24 Mal lassen Ludwig Weiß-Vogtmann, Roland Wimmer, Sebastian Machin und Enrique Ogando die Gegner per Walk um eine Base vorrücken. „So kannst du natürlich kein Spiel gewinnen“, sagt Vutov, der dennoch ein zufriedenes Fazit nach diesem dritten Playoff-Spieltag zieht: „Der Split gegen Schwaig hilft uns weiter. Wir sind in der Tabelle immer noch oben dabei, und ich bin weiter optimistisch, dass wir den Aufstieg packen.“

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/sport/lokalsport/muenchen-lk/baseball-bayernliga-garching-atomics-wollen-versprechen-einloesen-8698537.html

Die Garchinger Auswärtskönige bleiben demütig

Maria Sabbas-Scouras

Auch das fünfte Auswärtsspiel brachte den vollen Ertrag. Mit dem eigentlich nie gefährdeten 2:0 (2:0) beim bisherigen Tabellenvierten FV Illertissen setzte der VfR Garching ein doppeltes Ausrufezeichen und gehört nun selbst zur erweiterten Spitzengruppe in einer Liga, in der ja nach Tagesform jeder jeden schlagen kann.

Trainer Daniel Weber hat bei seinem Videostudium in den vergangenen Wochen einiges richtig gemacht und seiner Mannschaft im Allgäu den richtigen Matchplan an die Hand gegeben. Wie schon vor zwei Wochen in Schalding-Heining ließen die Garchinger am Samstag erst einmal dem Gegner den Ball, um dann überfallartig zu kontern. So stand es dann schon nach 25 Minuten 2:0 und dieser Vorsprung geriet nie mehr wirklich in Gefahr.

Das Gesicht der Führung war das von Stefan de Prato, der nach bislang erst einem Saisontor diesmal alles richtig machte. Ligator Nummer zwei machte er bereits in der 12. Minute, als der VfR einen Konter auf der rechten Seite mit Daniel Suck und dem erstmals von Beginn weg aufgestellten Zvonimir Kovac vortrug. Das 2:0 war dann ein von Dennis Niebauer verwandelter Foulelfmeter, den de Prato herausgeholt hatte. Das angebotene Bein des Verteidigers nahm der Garchinger Mittelstürmer dankbar an und fiel für einen letztlich klaren Strafstoß routiniert darüber.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-muenchen/garchinger-auswaertskoenige-bleiben-demuetig-8693847.html

Bürgersprechstunde im September

Maria Sabbas-Scouras

Die nächste Sprechstunde des Ersten BürgermeistersDr. Dietmar Gruchmannim Rathaus findet am

Donnerstag, den 21. September 2017, 16:00 – 17:30 Uhrstatt.

In der Bürgersprechstunde haben die Garchinger Gelegenheit, ihre Anliegen, Fragen und Anregungen direkt mit dem Bürgermeister zu besprechen. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Besucher melden sich bitte im Vorzimmer (Zimmer 2.24, 2. Stock). Je nach Besucheraufkommen kann es zu kurzen Wartezeiten kommen.

Für umfangreiche oder zeitaufwändige Anliegen ist eine Terminvereinbarung außerhalb der Bürgersprechstunde über das Vorzimmer, Frau Spicker, Tel. 32089-150 möglich.

Quelle: Stadt Garching b. München

Problemmüllabgabe im September 2017

Maria Sabbas-Scouras

Das Giftmobil besucht Garching am

  Mittwoch, den 20. September von 9.00-10.00 Uhr

am Städtischen Wertstoffhof, Brunnenweg Ecke Riemerfeldring.

Außerhalb dieser Giftmobiltermine werden keine Problemabfälle vom Städtischen Wertstoffhof angenommen!

Angenommen werden:

-  Öl- und fetthaltige Abfälle (Altöl ist beim Handel zurückzugeben!)

-  Quecksilber- und PCB-haltige Abfälle

-  Klebstoffe / Lacke (LÖSEMITTELHALTIG)

-  Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel

-  Autowasch- und Pflegemittel

-  Säuren, Laugen, Salze, Chemikalien

§  Lösungsmittel, -gemische

-  Batterien und Akkumulatoren (können auch kostenlos beim Handel abgegeben werden! Für Autobatterien besteht eine Pfandregelung!)

-  Haushaltsreiniger, Waschmittel, Spraydosen

Am Wertstoffhof können Garchinger Privatpersonen, unter Vorlage des Personalausweises, auch Gartenabfälle, Sperrmüll, Altholz, Kartonagen, E-Schrott und Altmetall in haushaltsüblichen Mengen abgeben (insgesamt max.5 m³). Bei Bauschutt ist die Abgabemenge auf 20 Liter pro Haushalt beschränkt.

Die regulären Öffnungszeiten am Städtischen Wertstoffhof sind:

-  Montag                     von 16 Uhr bis 19 Uhr

-  Mittwoch                 von 9 Uhr bis 12 Uhr

-  Donnerstag            von 16 Uhr bis 19 Uhr

-  Freitag                      von 14 Uhr bis 17 Uhr

-  Samstag                   von 9 Uhr bis 13 Uhr

Sperrmüll und Kühlschränke können auch kostenfrei durch die Firma Steiger GmbH abgeholt werden. Genauere Informationen und die erforderlichen Bestellkarten sind im Garchinger Rathaus an der Information erhältlich oder online unter www.garching.de/Bestellkarte

Umfassende Informationen zur Abfallentsorgung unter www.garching.de und in der Broschüre „Abfallentsorgung Garching 2017“, dieim Rathaus kostenlos zum Mitnehmen ausliegt.

Quelle: Stadt Garching b. München

Die Straßen werden gereinigt

Maria Sabbas-Scouras

Die Straßenreinigung im Stadtgebiet Garching mit Ortsteilen findet

am  26. und 27. September 2017 statt.

Die Anlieger werden gebeten, unmittelbar vor diesen Terminen die Gehwege zu säubern, damit die Straßenkehrmaschine auch diesen Schmutz mit aufnehmen kann.

An die Kraftfahrzeugbesitzer ergeht die Bitte, an den Tagen der Straßenreinigung die Autos nicht am Straßenrand abzustellen. Insbesondere Zweitwagen sollten nach Möglichkeit auf den privaten Stellplätzen abgestellt werden.

Sollte die Straßenreinigungsmaschine durch parkende Kraftfahrzeuge öfter am Kehren behindert sein, werden diese Fahrzeugbesitzer gebeten, die Straße im Bereich der „Laternenparkplätze“ nach dem Verursacherprinzip selbst zu reinigen.

Das Interesse an einer sauberen Stadt sollte den Anliegern bzw. den Besitzern von Kraftfahrzeugen diese Mühe wert sein.

Quelle: Stadt Garching

„Sommer-Universität für Plasmaphysik“ im IPP Weiterbildung in den Semesterferien / Studenten aus ganz Europa treffen sich in Garching

Maria Sabbas-Scouras

Zu einer Sommer-Universität für Physikstudenten aus ganz Europa lädt das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching vom 11. bis 15. September 2017 ein. Eine Semesterferien-Woche lang haben die rund 80 Teilnehmer Gelegenheit, sich ausführlich über Plasmaphysik und Fusionsforschung zu informieren: Ziel der Arbeiten im IPP ist die Entwicklung eines Kraft­werks, das – ähnlich wie die Sonne – Energie aus der Verschmelzung von Atomkernen gewinnt. Zum Zünden des Fusionsfeuers muss der Brennstoff, ein Wasserstoff-Plasma, in Magnetfeldern eingeschlossen und auf Temperaturen über hundert Millionen Grad aufgeheizt werden.

Die Studierenden, die aus 14 verschiedenen Ländern kommen, hören in englischer Sprache Vorlesungen über die Grundlagen der Plasmaphysik, den Aufbau von Fusionsanlagen sowie über die Methoden, ein Fusionsplasma zu heizen, zu analysieren und rechnerisch zu beschreiben. Vorgestellt werden aktuelle Ergebnisse der Fusionsforschung ebenso wie die zu erwartenden Eigenschaften eines späteren Kraftwerks. Auch die astrophysikalischen Plasmen im Weltraum – wo sich die Materie überwiegend im Plasma-Zustand befindet – kommen zur Sprache. Ein Rundgang durch das Institut zu der großen Fusionsanlage ASDEX Upgrade komplettiert das Programm.

Mit seiner Sommer-Universität 2017 setzt das Institut eine bewährte Tradition im mittlerweile einunddreißigsten Jahr fort. Die Sommerschulen geben Studentinnen und Studenten die Möglichkeit, die Fusionsforschung in ihren unterschiedlichen Facetten kennenzulernen. Nicht wenige der jetzigen Doktoranden und Wissenschaftler im IPP waren Teilnehmer früherer Sommer-Universitäten.

Unbekannte klauen mehrere Sättel aus einem Reitverein in Garching

Maria Sabbas-Scouras

Im Zeitraum von Donnerstag, 17.08.2017, 00.00 Uhr bis 03.00 Uhr, kam es in einem Reitstall in Dirnismaning zu mehreren Spindaufbrüchen. Die Diebe entwendeten mindestens acht
hochwertige Sättel im Wert von mehreren tausend Euro.
Der Abtransport der Beute dürfte mit einem Fahrzeug erfolgt sein.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in Garching (Dirnismaning)
Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem
Vorfall stehen könnten? Wo werden evtl. Sättel Privat zum Kauf
angeboten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden
gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat
53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in
Verbindung zu setzen.
1326.

Problemmüllabgabeim August 2017

Maria Sabbas-Scouras

Das Giftmobil besucht Garching am

Mittwoch, den 30.08.2017 von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr

am Städtischen Wertstoffhof, Brunnenweg Ecke Riemerfeldring.

Außerhalb dieser Giftmobiltermine werden keine Problemabfälle vom Städtischen Wertstoffhof angenommen!

Angenommen werden:

-  Öl- und fetthaltige Abfälle (Altöl ist beim Handel zurückzugeben!)

-  Quecksilber- und PCB-haltige Abfälle

-  Klebstoffe / Lacke (LÖSEMITTELHALTIG)

-  Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel

-  Autowasch- und Pflegemittel

-  Säuren, Laugen, Salze, Chemikalien

-  Lösungsmittel, -gemische

--  Batterien und Akkumulatoren (können auch kostenlos beim Handel abgegeben werden! Für Autobatterien besteht eine Pfandregelung!)

§  Haushaltsreiniger, Waschmittel, Spraydosen

Am Wertstoffhof können Garchinger Privatpersonen, unter Vorlage des Personalausweises, auch Gartenabfälle, Sperrmüll, Altholz, Kartonagen, E-Schrott und Altmetall in haushaltsüblichen Mengen abgeben (insgesamt max.5 m³). Bei Bauschutt ist die Abgabemenge auf 20 Liter pro Haushalt beschränkt.

Die regulären Öffnungszeiten am Städtischen Wertstoffhof sind:

Montag                     von 16 Uhr bis 19 Uhr

Mittwoch                 von 9 Uhr bis 12 Uhr

Donnerstag            von 16 Uhr bis 19 Uhr

Freitag                      von 14 Uhr bis 17 Uhr

Samstag                   von 9 Uhr bis 13 Uhr

Sperrmüll und Kühlschränke können auch kostenfrei durch die Firma Steiger GmbH abgeholt werden. Genauere Informationen und die erforderlichen Bestellkarten sind im Garchinger Rathaus an der Information erhältlich oder online unter www.garching.de/Bestellkarte

Umfassende Informationen zur Abfallentsorgung unter www.garching.de und in der Broschüre „Abfallentsorgung Garching 2017“, dieim Rathaus kostenlos zum Mitnehmen ausliegt.

Quelle: Stadt Garching b. München