Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Panoramaaufnahme-FRM-II-Rundschau.jpg

GARCHING

Zeit für mich

Maria Sabbas-Scouras

Eine halbe Stunde Auftanken im Alltag bei zeitgenössischer Musik und Texten zum Nachdenken

 

Am Mittwoch, den 18. September um 19.30 bis 20.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Severin, Poststr. 8, Garching

 

Anschließend Beisammensein im Pfarrhaus

Tödlicher Verkehrsunfall in Garching - ZEUGEN gesucht

Maria Sabbas-Scouras

Am Montag, 16.09.2019, gegen 03:00 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Karlsruhe mit seinem Pkw, Maserati die Bundesstraße 471 von Hochbrück Richtung Ismaning. Er nutzte hierbei den mittleren der drei Fahrstreifen und beabsichtigte, die Kreuzung zur Münchner Straße geradeaus zu überqueren. Mit im Fahrzeug saß ein 24-Jähriger aus Bochum.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 24-jähriger Münchner mit seinem Pkw, BMW die Münchner Straße von Garching kommend Richtung München. Er nutzte den mittleren der drei Fahrstreifen und beabsichtigte ebenfalls, die Kreuzung geradeaus zu überqueren. Mit im Fahrzeug befand sich ein 25-Jähriger aus München.

Der Verkehr im Kreuzungsbereich war zum oben genannten Zeitpunkt durch eine funktionsfähige Ampel geregelt.

Trotzdem kam es im Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge,

wobei die Fahrzeugfront des Pkw, Maserati frontal mit der rechten Seite des BMW

kollidierte. Der Maserati schleuderte anschließend über die Kreuzung und stieß gegen

den Randstein einer Verkehrsinsel. Dabei wurde der Pkw ausgehebelt und überschlug

sich.

Der BMW schleuderte über die Kreuzung und kam schließlich auf der angrenzenden Wiese zum Stillstand. Bei dem Zusammenstoß wurde der Beifahrer im Pkw BMW aus dem Fahrzeug geschleudert und verstarb aufgrund seiner starken Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Der Beifahrer im Maserati wurde leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht. Der Fahrer des BMW wurde schwer verletzt und durch einen Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 120.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle für etwa fünfeinhalb Stunden großräumig gesperrt und der Verkehr abgeleitet werden. Es kam mit Beginn des einsetzenden Berufsverkehrs zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch.Es wurde ein Gutachter zur Unfallaufnahme hinzugezogen.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Quelle Polizei München

In Garching stürzt Fahrschüler bei Übungsfahrt und verletzt sich dabei

Maria Sabbas-Scouras

Im Rahmen der Vorbereitung für seine Führerscheinprüfung am Freitag, 06.09.2019, führte ein 30-jähriger Münchner mit seinem Kraftrad Yamaha mehrere Fahrmanöver auf eine Nebenfahrbahn der Ingolstädter Landstraße durch.

Gegen 13.45 Uhr fuhr der 30-Jährige die Nebenfahrbahn in südliche Richtung (Richtung Wasserturm), um eine Sofortbremsung durchzuführen. Er beschleunigte dazu sein Kraftrad auf etwa 50 km/h und bremste an einer zuvor von seinem Fahrlehrer markierten Stelle ab. Kurz vor Stillstand des Kraftrades löste sich dabei dessen Hinterrad von der Fahrbahn, was zu einem Überschlag und letztlich zum Sturz des 30-Jährigen führte.

Der 30-Jährige zog sich dabei Verletzungen zu, die eine stationäre Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machten.

Quelle: Polizei München

JU-Plakataktion: „Vorsicht: Schulkinder!“

Maria Sabbas-Scouras

Die Junge Union Garching hat pünktlich zum Schulbeginn eine stadtweite Plakataktion gestartet, um mehr Verkehrssicherheit auf dem Schulweg zu erreichen.

Durch die auffälligen Plakate mit dem Slogan „Vorsicht: Schulkinder!“ sollen Autofahrer an die unerfahrenen Verkehrsteilnehmer erinnert werden. Außerdem wird an eine rücksichtsvolle und aufmerksame Fahrweise appelliert. Die Plakate wurden im Umfeld der Schulen und an Gefahrpunkten in Garching angebracht. „Wir hoffen, dass wir so einen Beitrag zur Sicherheit der Schulkinder leisten können und wünschen allen alten und neuen Schülern ein erfolgreiches Schuljahr und viel Spaß beim Lernen“, so die Ortsvorsitzende Franziska Stelzer.

Die Aktion findet jährlich statt und wird bayernweit von JU Ortsverbänden durchgeführt.

7. Garchinger Herbsttage - Information und Spaß für die ganze Familie

Maria Sabbas-Scouras

Vergangenes Jahr konnten die beliebten Garchinger Herbsttage aufgrund der Bürgerhaussanierung nicht stattfinden. Nun ist es aber wieder so weit: Am 14. und 15. September belebt die große regionale Gewerbeschau zwei abwechslungsreiche Tage lang wieder das Garchinger Stadtzentrum. Die Stadt Garching und auch die ausstellenden Unternehmen freuen sich darauf, den Besuchern aus Garching und Umgebung einen umfangreichen und informativen Querschnitt ihrer hochqualitativen Produkte und professionellen Dienstleistungen zeigen zu können.

 

Nachhaltigkeit und regionales Konsumieren und Wirtschaften wird auch dieses Jahr wieder aufgegriffen. Mehr und mehr Bürgerinnen und Bürger möchten genau wissen, wo die Produkte herkommen und wie diese hergestellt werden. Bei den Herbsttagen können sie sich hierüber direkt informieren und mit den lokalen Anbietern vor Ort ins persönliche Gespräch kommen – ein schöner Gegenpol zu den Callcenter-Warteschleifen des anonymen Onlineshoppings. Auch die Stadt Garching freut sich an ihrem Stand im Bürgerhaus und draußen auf der Freifläche bei spannenden Themen auf viele Gespräche mit den Garchingerinnen und Garchingern.

 

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls wieder bestens gesorgt, und auch die Kleinen kommen Dank eines bunten und familiär geprägten Rahmenprogramms nicht zu kurz. Die ausgelassene und fröhliche Stimmung macht die Garchinger Herbsttage immer wieder zu einem Ort des Miteinanders und der Begegnungen!

Der Garchinger Gewerbeverband und die Stadt Garching freuen sich auf Sie – Besuchen Sie die Garchinger Herbsttage am 14. und 15. September!

 Weitere Informationen: http://www.garchinger-herbsttage.de/

Sträucher, Hecken und Bäume zurückschneiden für freie Sicht nach allen Seiten

Maria Sabbas-Scouras

Anpflanzungen beleben und verschönern das Ortsbild und tragen zur Verbesserung der Lebensräume für Mensch und Tier bei. Leider können durch sie auch Gefahrensituationen hervorgerufen werden, da vielfach Bäume, Hecken und Sträucher in den Gehweg- oder Straßenraum ragen.

 Häufig verdecken Bäume und Sträucher den Sichtwinkel an Einmündungen und Kreuzungen oder beschränken das Begehen der Fußwege. Besonders gefährdet sind Kinder, die nach der Straßenverkehrsordnung bis zum vollendeten achten Lebensjahr mit ihrem Fahrrad den Gehweg benutzen dürfen. Werden sie durch überhängende Äste zum Ausweichen auf die Straße verleitet, besteht erhöhte Unfallgefahr.

 

Entlang von Straßen und Gehwegen gilt: Der Straßenraum muss bis auf eine Höhe von 4,50 Meter frei von herabhängenden Ästen sein. Im Gehwegbereich müssen von der Kante mindestens 2,50 Meter in der Höhe frei sein. Diese Mindestmaße müssen auch gegeben sein, wenn die Bäume oder Sträucher regennass oder mit Früchten belastet sind. Es muss ebenfalls darauf geachtet werden, dass Verkehrs- und Straßenschilder gut sicht- und lesbar sind, die Beleuchtung der Straßen durch Straßenlampen nicht eingeschränkt ist und Hydranten nicht eingewachsen sind. Dies kann unter Umständen Leben retten, wenn Feuerwehr und Rettungsdienst auf dem Weg zu Einsätzen sind.

 Um die Verkehrssicherheit auf Straßen, Rad- und Gehwegen zu gewährleisten, bittet die Stadt Garching alle Grundstückseigentümer, ihre Hecken und Sträucher auf den Umfang des Wuchses hin zu überprüfen und erforderliche Rückschnitte vorzunehmen.

Quelle: Stadt Garcning b. München

Geothermie-Fernwärme-Baumaßnahme Schleißheimer Straße

Maria Sabbas-Scouras

Die Sperrung an der Kreuzung Maier-Leibnitz-Straße und Schleißheimer Straße verlängert sich in die Woche des 06.09.2019. Die Bauzeitverlängerung ergibt sich zum einen aus dem Fernwärme-Leitungsbau, zum anderen aus Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Kreuzungsbereich. Die Stadt Garching nutzt die Gelegenheit, im Rahmen der Straßenwiederherstellung die Fahrbahnschäden im Kreuzungsbereich zu sanieren. Ferner wird im Hinblick auf das neue Feuerwehrgerätehaus an der B 471 alt der Knotenpunkt für die Einsatzfahrzeuge entsprechend angepasst.

Die EWG bittet etwaige Unannehmlichkeiten zu entschuldigen - der Ausbau dieser Fernwärmeleitung dient der zukünftigen besseren Versorgung des Ortsteils Hochbrück.

Rathaus am 16. August geschlossen

Maria Sabbas-Scouras

Am Freitag, den 16. Augustbleibt das Garchinger Rathaus wegen des vorhergehenden Feiertags (Mariä Himmelfahrt) geschlossen.

 

Der Kindergarten Falkensteinweg ist an diesem Tag geöffnet, alle weiteren Einrichtungen sind ebenfalls geschlossen.

 

Die Stadt Garching bittet um Verständnis.

 

Die Stadtbüchereiist am 16. August zu den üblichen Zeiten geöffnet.

„Das Angebot war schlichtweg überhöht“ – Asphaltierungsarbeiten in Bürgermeister-Amon-Straße und Mühlgasse verzögern sich

Maria Sabbas-Scouras

Die Arbeiten an der EWG-Verstärkerleitung sind bereits seit gut drei Wochen abgeschlossen. Dennoch zeigt sich in der Bürgermeister-Amon-Straße und Mühlgasse noch ein Straßenbild, das verständlicherweise kein Anlieger gerne vor seiner Haustür sieht: Eine nicht asphaltierte Straße, die einiges an Staub und Dreck verursacht. Grund für den verzögerten Beginn der nun gestern begonnenen Sanierungsarbeiten ist ein wirtschaftlich-verantwortungsvoller Umgang mit den öffentlichen Geldern, die der Stadt Garching zur Verfügung stehen.

 

Unmittelbar nach der Fertigstellung der Verstärkerleitung (direkt nach dem diesjährigen Straßenfest) sollte die Stadt vereinbarungsgemäß mit dem Straßenbau beginnen. Deshalb hat sie die Baumaßnahme im Frühjahr ausgeschrieben. Aber die für die Maßnahme durchgeführte Angebotseinholung musste mit Beschluss des städtischen Bauausschusses aufgehoben werden, da „das vorgelegte Angebot schlichtweg überhöht war“, wie Klaus Zettl, Leiter des Garchinger Baureferats, betont. „Wir mussten dann nochmals eine – diesmal reduzierte – Ausbauform neu ausschreiben.“ Die neuen Angebote gingen am 6. August bei der Stadt ein. Nach unmittelbarer Prüfung der Angebote begann die dann beauftragte Firma sofort am darauf folgenden Tag mit der Baustelleneinrichtung. 

 

Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt in drei Abschnitten, analog des Fernwärmeleitungsbaus der EWG. Ab 12. August werden vorbereitende Maßnahmen durchgeführt, im Anschluss daran folgen die Herausnahme des Asphaltbelages und das Herrichten des Untergrundes. Zuletzt kommen die Asphaltierungsarbeiten. Ziel ist es, die Maßnahme bis zum 13. September fertigzustellen.

 

„Wir haben wirklich Verständnis für die mehr als unbefriedigende Situation in den betroffenen Straßenabschnitten und wir werden die Behinderungen so gering wie möglich halten. Gleichzeitig sollte auch die Entscheidung gewürdigt werden, hier wirtschaftlich mit den uns anvertrauten Geldern umgegangen zu sein!“, so Zettl.

Stadt Garching b. München

Verlängerung der Sperrung des Kreuzungsbereichs Schleißheimer Straße / Maier-Leibnitz-Straße

Maria Sabbas-Scouras

Wegen des Baus der Verstärkerleitung der Energie-Wende-Garching ist derzeit der Kreuzungsbereich Schleißheimer Straße / Maier-Leibnitz-Straße gesperrt und eine Einbahnstraßenregelung in der Schleißheimer Straße in Richtung Osten eingerichtet.

 Die ursprünglich angegebene Freigabe der Kreuzung kann wegen baulicher Verzögerungen leider nicht gehalten werden; voraussichtlich bis zum 23. August muss die Sperrung aufrechterhalten bleiben.

 Die Stadt Garching bittet ihre Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

Pfarrfest der katholischen Pfarrei St. Severin

Maria Sabbas-Scouras

Das Pfarrfest der katholischen Pfarrei St. Severin findet am Sonntag , den 28. Juli 2019 nach dem Gottesdienst statt und bietet Einiges für Groß und Klein . Es gibt Gegrilltes und Salate so wie die köstlichen selbstgebackenen Kuchen des katholischen Frauenbundes und für Kinder verschiedenen Spielangebote im Pfarrgarten.

 Irina Ionescu-Cojocaru 

PGR St. Severin SA Öffentlichkeitsarbeit

Dinner in weiß am 26. Juli in Garching

Maria Sabbas-Scouras

Wie bereits angekündigt, findet am Freitag, den 26.07.2019 das "Dinner in Weiß" am Rathausplatz in Garching von 18:00 - 22:00 statt. Nach dem großen Erfolg der Vorjahre zum dritten mal organisiert durch den Verein "Lebendiges Garching e.V.".

 

Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren. Wer noch spontan Lust hat, kann Karten kaufen bei der Boutique B5 (am Bürgerplatz 10) oder an der Abendkasse am 26.07. ab 17:30 am Rathausplatz. Außerdem ist es möglich, über E-Mail: kontakt@lebendiges-garching.de Karten zu reservieren.

Das "Dinner in Weiß" wird begleitet von einem vielseitigen Programm:

- DJ Bayern-Hans sorgt für musikalischer Unterhaltung
- Campus-Chor Garching (TUM) präsentiert Lieder aus seinem Repertoire
- Tanzstudio-Garching tritt auf

Annette Hülsmann

Dinner in Weiß_26.07.jpg

CSU - Garching Einladung zur Bürgersprechstunde

Maria Sabbas-Scouras

Am Donnerstag, 25. Juli 2019 lädt die CSU Garching ab 18.00 Uhr zur Bürgersprechstunde ein.

Vertreter der Stadtratsfraktion und des CSU Ortsverbandes sind für Sie vor Ort und freuen sich auf interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich mit uns austauschen und Themen mit uns besprechen wollen.

Treffpunkt: Fraktionszimmer der CSU, Ratstrakt des Rathauses, Rathausplatz 1

(Eingang direkt neben der Nachbarschaftshilfe).

 


Ihre Anliegen sind für uns sehr wichtig. Sollten sie umfangreichere Themen besprechen wollen, bitte ich einen separaten Termin zu vereinbaren. Sie erreichen mich unter 0162/9711713.

 Wir freuen uns auf Sie, Ihre Anliegen und viele interessante Gespräche.

 

Jürgen Ascherl

CSU Orts- und Fraktionsvorsitzender Garching

Sommerferien-Leseclub der Stadtbücherei

Maria Sabbas-Scouras

„Lesen was geht“ – unter diesem Motto findet vom 22. Juli bis 13. September der Sommerferien-Leseclub der Stadtbücherei Garching statt. Mitmachen können Kids und Teens von 6-14 Jahren bzw. Schüler/-innen, die vor den Ferien die 1.-8. Klasse besucht haben.

Die Bücherei hält für alle, die sich einen kostenlosen Clubausweis besorgen, spannendes Lesefutter für jeden Geschmack bereit – vom Comicroman bis zum dicken Schmöker. Wer nach dem Lesen dann noch seine Meinung zum Buch äußert, nimmt bei der Abschlussparty am 18. September an einer Verlosung teil. Hauptgewinn ist ein Tolino eBook-Reader; daneben gibt es viele andere attraktive Preise.

Mit der Aktion sollen Kinder und Jugendliche auch außerhalb der Schulzeit für das Lesen begeistert werden, damit selbst Lesemuffel die Erfahrung machen können, wie viel Spaß das Lesen macht. Letztes Jahr wurden über 800 Bücher im Rahmen des Sommerferien-Leseclubs verschlungen.

Anmelden kann man sich in der Stadtbücherei. Kinder und Jugendliche, die noch keinen Büchereiausweis haben, melden sich mit einem Erziehungsberechtigten und dessen Personalausweis ebenfalls kostenlos in der Bücherei an.

Weitere Infos gibt es unter stadtbuechereigarching.de und natürlich in der Bücherei!

 

lesewasgeht 2019 quadr.jpg

Beflaggung der städtischen Gebäude am 20. Juli

Maria Sabbas-Scouras

Am 20. Juli werden die städtischen Gebäude zum Jahrestag des Attentats auf Adolf Hitler durch Claus Graf Schenk von Stauffenberg beflaggt.

 

Das gescheiterte Attentat vom 20. Juli 1944 ist als bedeutendster Umsturzversuch des militärischen Widerstandes in der Zeit des Nationalsozialismus in die Geschichte eingegangen.

 

Der 20. Juli ist ein zentraler Bezugspunkt in der Erinnerung an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Seit Beginn der 1950er Jahre finden regelmäßig Gedenkfeiern statt, bei denen Vertreter der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Berlin und verschiedener Widerstandskämpfer- und Verfolgtenorganisationen an den Widerstand gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft erinnern.

Quelle: Stadt Garching b. München

 

Geothermie-Fernwärme-Baumaßnahme Schleißheimer Straße

Maria Sabbas-Scouras

Die Fernwärme-Baustelle der Geothermie Garching (EWG) in der Mühlgasse und Bgm.-Amon-Straße wurde letzte Woche planmäßig abgeschlossen. Die Tempobeschränkung bleibt aufgrund des losen Untergrunds aufrecht erhalten bis die Stadt Garching mit der vereinbarten Sanierung dieser Straße beginnt.

Nach dem Straßenfest werden die Arbeiten in der Schleißheimer Straße zwischen Maier-Leibnitz-Straße und Telschowstraße fortgesetzt, wo eine Einbahnstraßenregelung von Hochbrück kommend bis Anfang Oktober eingerichtet wird. Die Umfahrung ist lokal über die Niels-Bohr-Straße möglich. In den ersten zwei Wochen der Baumaßnahme muss auch die Kreuzung mit der Maier-Leibnitz-Straße teilgesperrt werden, und der Verkehr wird mit einer Begegnungsampel geregelt. In dieser kurzen Zeit erfolgt die Umfahrung über die Poststraße.

Die EWG bittet etwaige Unannehmlichkeiten zu entschuldigen - der Ausbau dieser Fernwärmeleitung dient der zukünftigen besseren Versorgung des Ortsteils Hochbrück.

Allgemeinverfügung Alkohol- und Glasflaschenverbotzu „Seequency“

Maria Sabbas-Scouras

Aufgrund der am 29.06.2019 stattfindenden Veranstaltung „Seequency“ wurde eine Allgemeinverfügung erlassen, die das Mitführen von Alkohol und Glasflaschen im Bereich des Erholungs- und Badegeländes „Garchinger See“ verbietet.

 

Das Verbot gilt von Samstag, den 29.06.2019 von 13:00 Uhr bis Sonntag, den 30.06.2019, 01:00 Uhr.

 Dieser Bereich ist durch eine Beschilderung gekennzeichnet.

 Die Allgemeinverfügung kann im Ordnungsamt der Stadt Garching b. München, Zimmer 0.18, eingesehen werden.

Quelle Stadt Garching b. München

Verkehrsbehinderungen aufgrund barrierefreien Ausbaus der Bushaltestellen „Mühlgasse“

Maria Sabbas-Scouras

Aufgrund der o.a. Baumaßnahmen ist auf Höhe der Bushaltestelle „Mühlgasse“vom01.07.2019bis19.07.2019ganztags die Einrichtung einerVollsperrungimMühlfeldweg notwendig.

 

Die Umleitung erfolgt über den Professor-Angermair-Ring – Auweg – Münchener Straße – Bürgermeister-Amon-Straße – Mühlgasse.

 

Änderungen der MVV-Regionalbuslinienkönnen der Homepage des Münchener Verkehrs- und Tarifverbund entnommen werden.


Quelle: Stadt Garching b. München

Jetzt geht`s los! - Garching STADTRADELT wieder

Maria Sabbas-Scouras

Am Samstag ist es wieder soweit: Die große internationale Fahrradkampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis startet in Garching in die achte Runde, und zwar vom 29. Juni bis 19. Juli. Anmeldungen können unter http://www.stadtradeln.de erfolgen.

 

Alle Garchingerinnen und Garchinger, z.B. Kinder, Schüler, Studenten, Senioren, Familien, Firmen sowie Stadträte sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten. In dieser Zeit legen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer möglichst viele Wege umweltfreundlich mit dem Fahrrad zurück, egal ob privat oder beruflich, und sammeln wichtige Radkilometer. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn das Klima-Bündnis zeichnet Deutschlands fahrradaktivste Kommunen aus. Auch Ihre persönliche Kraft und Kondition wird weiter gesteigert, und die Stadt Garching prämiert ebenfalls ihre fleißigsten Radler!

 

Ersten Platz halten!

Vergangenes Jahr erradelte Garchingerstmalig den ersten Platz unter den Kommunen, die gemeinsam mit dem Landkreis München teilnahmen. Garchings Erster Bürgermeister Dietmar Gruchmann ruft daher heuer wieder dazu auf, beim STADTRADELN mitzumachen und ein deutliches Zeichen für mehr Radverkehr zu setzen: „Liebe Garchingerinnen und Garchinger, bei dem tollen Erfolg im letzten Jahr bin ich sicher: Den obersten Platz auf dem Stockerl können wir halten! Radeln Sie also alle fleißig mit! Melden Sie sich an, lassen Sie Ihr Auto stehen und nehmen Sie bitte für Ihre alltäglichen Wege das Fahrrad. Denn jeder Kilometer zählt!“ Gruchmann erhofft sich dieses Jahr zudem wieder kräftige Unterstützung von den Garchinger Schulen: „Da werden alleine in diesen drei Wochen mehrere Zehntausend Kilometer erradelt, und das wahrscheinlich vor allem mit den täglichen Schulwegen. Hier steckt viel Potential für`s STADTRADELNdrin!“

 

SAVE THE DATES:

Auch dieses Jahr bietet der Fahrradbeauftragte der Stadt Garching, Rudi Naisar, wieder eine interessante und abwechslungsreiche Auftaktradltour zum Stadtradel-Start am 29. Juni an. Hier können gemeinsam bereits die ersten wertvollen Kilometer gesammelt werden! Und am 12. Juli wird es wieder die Sternfahrt der NordAllianz-Kommunen geben. Heuer ist für die hoffentlich zahlreichen Sternradlerinnen und Sternradler das Ziel die Gemeinde Ismaning!

 

Informationen zum STADTRADELN gibt es bei Rudi Naisar:fahrradbeauftragter@garchingmail.deRegistrierung und weitere Informationen:

http://www.stadtradeln.de/garching/