Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

LANDKREIS und MÜNCHENER NORDEN

A 99 Autobahnring München - Einheben einer Behelfsbrücke am Autobahnkreuz München-Nord für den 8-streifigen Ausbau

Maria Sabbas-Scouras

Am Wochenende 19./20. November wird am Autobahnkreuz München-Nord eine Behelfsbrücke eingehoben, auf die ab Frühjahr 2017 der Verkehr für die Verkehrsbeziehung Nürnberg – Salzburg umgelegt wird, um die Rampenbrücke Nürnberg – Salzburg abzureißen und bis Ende des Jahres durch einen Neubau zu ersetzen.

 Für das Einheben der Behelfsbrücke muss die Staatsstraße St 2350 (Freisinger Landstraße) in der Zeit von Freitag, den 18. November gegen 22:00 Uhr bis Montag, den 21. November gegen 5:00 Uhr gesperrt werden. Die Umleitungen sind ausgeschildert. Der Verkehr wird über die Heidemannstraße, die B 13 (Ingolstädter Straße) und die B 471 über Garching-Hochbrück nach Garching und umgekehrt geleitet. Der Radverkehr auf dem angrenzenden Radweg wird während der einzelnen Einhubvorgänge jeweils kurzzeitig innerhalb der Baustelle umgelegt.

 Auf der A 99 wird in der Zeit von Freitag, den 18. November gegen 7:00 Uhr bis Sonntag, den 20. November gegen 20:00 Uhr die Beschleunigungsspur auf der Verbindungsrampe von München nach Salzburg verkürzt, weil dort die Schwertransporter die Einzelteile der Behelfsbrücke anliefern.

 Für das Einheben der Einzelteile der insgesamt 600 Tonnen schweren und 138 Meter langen Behelfsbrücke werden 2 Schwerlastkräne mit einer Tragkraft von 500 und 250 Tonnen eingesetzt. Das schwerste Einzelteil wiegt 40 Tonnen. Für die Auflage der Behelfsbrücke wurden in den letzten Wochen 4 Betonstützen und 2 Widerlager betoniert.

 Im nächsten Jahr wird der gesamte Verkehr der A 99 zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und der Isarbrücke auf die Fahrbahn in Fahrtrichtung Salzburg (Südfahrbahn) umgelegt, damit bis Ende des Jahres die gesamte neue Fahrbahn mit den vier neuen Fahrspuren und dem Seitenstreifen in Fahrtrichtung Nürnberg (Nordfahrbahn) gebaut werden kann. Dazu müssen auch 4 weitere Brücken abgebrochen und bis Ende 2017 neu gebaut werden. Auch die Brücke der Hauptfahrbahn über die Freisinger Landstraße wird im nächsten Jahr für die Fahrtrichtung Nürnberg abgebrochen und neu gebaut. Daher wird es im nächsten Jahr zu weiteren Sperrungen der Freisinger Landstraße kommen.

 Im Jahr 2018 wird der Verkehr auf die neu gebaute Fahrbahn in Fahrtrichtung Nürnberg (Nordfahrbahn) umgelegt, um die Fahrbahn in Fahrtrichtung Salzburg (Südfahrbahn) zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und Aschheim/Ismaning auf 4 Fahrspuren und Seitenstreifen auszubauen. Dabei werden die südlichen Hälften der Brücken abgebrochen und neu gebaut. 2019 folgt der Ausbau der Nordfahrbahn im Reststück zwischen Aschheim/Ismaning und der Isarbrücke. In den Jahren 2018 und 2019 erfolgt bei der Isarbrücke eine Generalsinstandsetzung. Derzeit laufen die Verhandlungen mit der Deutschen Bahn AG, um in den Jahren 2018 und 2019 auch die Bahnbrücke über die Gleise der S-Bahn S8 zum Flughafen zu erneuern.

 Mit dem 8-streifigen Ausbau reagiert die Autobahndirektion Südbayern im Auftrag des Bundes auf die ansteigenden Verkehrsbelastungen auf dem Autobahnring. Als Übergangslösung wurde eine temporäre Seitenstreifenfreigabe installiert, die aber nicht als Dauerlösung geeignet ist. Mit dem 8-streifigen Ausbau erhalten die Anwohner den Lärmschutz einer neuen Autobahn. Mit dem Ausbau zwischen dem Autobahnkreuz München-Nord und Aschheim werden – bis auf die Isarbrücke – auch alle Brücken erneuert.

 Während der Bauarbeiten für den Ausbau der Autobahn stehen alle vorhandenen 6 Fahrspuren (3 je Fahrtrichtung) für den Verkehr zur Verfügung. Aus Platzgründen ist in den nächsten Jahren aber eine Freigabe des Seitenstreifens nicht möglich. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer sich bereits jetzt auf diese Situation einzustellen.

Quelle: Autobahndirektion Südbayern