Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

ISMANING

in unserem News-Blog gibt es für Sie ständig aktuelles zum nachlesen oder Stöbern ...

Ismaning schlittert nach 1:2 in Kottern in die Krise

Maria Sabbas-Scouras

Der Fehlstart wird immer mehr zur Krise für den FC Ismaning. Der Bayernligist unterlag am Samstag dem TSV Kottern 1:2 (1:1) und setzt sich immer mehr im Tabellenkeller fest.

Der FC Ismaning wusste genau, was ihn erwartet. Trainer Esad Kahric, der vermutlich noch nie absichtlich Offensivfußball hat spielen lassen, wollte verteidigen und irgendwann irgendwie in Führung gehen. Genau das passierte in der 1. Minute bei der ersten Standardsituation. Wie so oft in den letzten Spielen stimmte beim FCI die Zuordnung nicht und damit war der Horrorstart vollbracht.

Danach lief alles wie befürchtet. Kottern machte so gut wie nichts mehr für das Spiel, während sich die Ismaninger mühten mit wenig durchschlagendem Erfolg. Trainer Rainer Elfinger bemängelte nach dem Spiel, dass seine Schützlinge für die Überlegenheit viel zu wenige Torabschlüsse hatten. Oft spielten die Gäste ihre Angriffe zu kompliziert oder zu ungenau. Dazu kam auch wieder die Ismaninger Krankheit, das Tor manchmal zu schön machen zu wollen.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-muenchen/ismaning-schlittert-nach-1-2-in-kottern-in-krise-10094105.html