Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

ISMANING

in unserem News-Blog gibt es für Sie ständig aktuelles zum nachlesen oder Stöbern ...

Spieler stimmen ab: Ismanings Trainer Eck muss gehen

Maria Sabbas-Scouras

Paukenschlag beim TSV Ismaning: Vor dem Derby gegen Anzing trennen sich die Handballer von Trainer Thomas Eck. Laut dem Abteilungsleiter hat sich die Mannschaft „aus heiterem Himmel“ gegen eine weitere Zusammenarbeit ausgesprochen.

„Mein Alptraum ist immer gewesen“, so erzählt es Werner Feichtlbauer, „dass der Tom eines Tages anruft und sagt, er hat keinen Bock mehr“. Der Tom, das ist Thomas Eck, Coach der Ismaninger Bayernliga-Handballer, deren Abteilung Feichtlbauer leitet. Der muss sich nun tatsächlich nach einem neuen Trainer umsehen. Jedoch hat entgegen seinen Befürchtungen nicht Eck das Handtuch geworfen, sondern das Team.

Am Mittwochabend habe sich die Mannschaft in einer internen Abstimmung gegen den Coach ausgesprochen, berichtet Feichtlbauer, der davon am nächsten Tag erfuhr. Die Abteilungsleitung habe daraufhin versucht, beide Seiten wieder zusammenzubringen – vergeblich. „Für uns kam das aus heiterem Himmel“, sagt der Spartenchef. „Wir standen letztlich vor der Entscheidung: Entweder wir haben einen Trainer oder wir haben eine Mannschaft.“

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/sport/lokalsport/muenchen-lk/handball-bayernliga-sued-spieler-stimmen-ab-ismanings-trainer-eck-muss-gehen-9394431.html