Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

ISMANING

in unserem News-Blog gibt es für Sie ständig aktuelles zum nachlesen oder Stöbern ...

Männergesangverein Ismaning feiert 120-jähriges Jubiläum - Trotz Regen ein schönes Fest

Maria Sabbas-Scouras

Mehrere Hundert Gäste nahmen am vergangenen Wochenende an den Feierlichkeiten
zum 120-jährigen Jubiläum des Männergesangvereines Ismaning teil, das ein voller
Erfolg war. Zunächst wurden nach einem Standkonzert der Festkapelle Ainet der
Männergesangverein und seine Gäste von den beiden Pfarrern Dr. Markus Brunner und
Carsten Klingenberg im Kircheninnenhof begrüßt. Danach marschierte der Zug zum
Ismaninger Schlosshof, wo der Empfang durch den 1. Bürgermeister Dr. Alexander Greulich
stattfand. Am Kriegerdenkmal ehrte man im Anschluss die toten Mitglieder, was von Salutschüssen begleitet wurde.
Im bis zum letzten Platz durch die Ismaninger Vereine und die die am Programm beteiligten
Teilnehmer besetzten Bürgersaal fand der anschließende Festabend statt – eine bunte
Mischung aus bayerisch-alpenländischen Gesängen,
Schlagern und Evergreens. Die Festkapelle Ainet umrahmte die Veranstaltung, die
von drei unterschiedlichen Chören durch Gesangsstücke gestaltet wurde: Die Sängerrunde
Schwoich/Tirol, die Chorgemeinschaft Ismaning („Chorisma“) sowie der Männergesangverein
Ismaning als Gastgeber.
Einen absoluten und unerwarteten Höhepunkt bildete der Solo-Auftritt des international
bekannten Opernsängers Andreas Hörl, der es sich nicht nehmen ließ, als Vereinsmitglied aus Barcelona zum Jubiläum anzureisen. Sein stark umjubelter Auftritt wurde meisterhaft von Claudia Windirsch-Schuster am Klavier begleitet, die auch die Chöre bestens unter stützte.
Der gelungene und mit starkem Beifall bedachte Festabend wurde durch den „Gefangenenchor aus Nabucco“, den alle drei Chöre gemeinsam einstimmten, beschlossen.
Am vergangenen Sonntag konnte der geplante Festzug mit Festgottesdienst im Schlosspark
aufgrund des schlechten Wetters leider nicht stattfinden, so dass die Veranstaltung komplett
im Bierzelt am Eisweiher stattfand. Der Festgottesdienst wurde von Pfarrer Dr. Markus
Brunner den Diakonen Franz Grössler und Robert Stolz zelebriert. Mehrere Gesangvereine
sowie die Festkapelle aus Ainet umrahmten das darauffolgende Fest im Zelt. Aus Ebbs
bei Kufstein reiste eigens die Schützenkompanie an, um vor dem Zelt ein Salut zu schießen,
das von der Blaskapelle Feldkirchen begleitet wurde.
Festschriften können noch zum Preis von 4 EUR in der Metzgerei Beck erworben werden.
Dr. Hansjörg Heller