Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

ISMANING

in unserem News-Blog gibt es für Sie ständig aktuelles zum nachlesen oder Stöbern ...

 SPD INFORMIERT ISMANIG FORUM – „POLITIK AUS ERSTER HAND“ am Josefitag

Aristoteles Loukissas

Bürgermeister und SPD-Fraktion berichten aus dem Gemeinderat

 

"Vieles haben wir auf den Weg gebracht, auch wenn wir etliche Altlasten übernehmen mussten!" - so resümierte unser Erster Bürgermeister Alexander Greulich beim Forum der Ismaninger SPD am vergangenen Donnerstag. Die Fraktion hatte zu Josephi-Bier und Butterbrezn in den Gewölbesaal im Torfbahnhof eingeladen, um den Bürgerinnen und Bürgern "aus erster Hand" über die Arbeit in Rathaus und Gemeinderat zu berichten. 

Neubaugebiete

Zentrale Themen waren die großen Neubaugebiete am Hueber- und Durachgelände mit Mietwohnungsbau, die ca. 500 Neubürgern Heimat sein werden. Um insbesondere jungen Familien Perspektiven im Süden Ismanings zu bieten sind in beiden Gebieten Kindertagesstätten vorgesehen. Die Grundschule an der Camerloherstraße wächst deutlich aufgrund des absehbaren höheren Platzbedarfs. 

Die Planungen für das neue Gymnasium werden sehr konkret und gehen in die Zielgerade. Um den stetig wachsenden Verkehrsbelastungen Paroli bieten zu können werden am Bahnhof weitere Fahrradabstellplätze geschaffen sowie das Glasdach renoviert und in diesem Zuge auch verlängert. Durch Anträge der SPD-Fraktion wird der Haltestreifen beim Kiosk baulich optimiert ("Kiss&Ride") und dem schon lange geplanten Car-Sharing-Projekt neues Leben eingehaucht. Ergänzt wird dieses Vorhaben durch die Einrichtung von Stromzapfstellen in der Ortsmitte. 

 

Annette Ganssmüller-Maluche berichtete von ihrer Arbeit als stellvertretende Landrätin und der  1. Stadt-Umland-Versammlung mit  Gastgeber Oberbürgermeister Dieter Reiter. 

 

Großen Beifall der Anwesenden erntete der Blick unseres Ersten Bürgermeisters in die Zukunft, in dem er die Notwendigkeit des Lärmschutzes an der vierspurig geplanten B 471 zur Chefsache erklärte "... um die Entwicklungschancen unserer Gemeinde nicht aus der Hand zu geben." Danach kamen Bürgermeister Greulich und die vollzählig anwesenden Fraktionsmitglieder mit den Besuchern bei Maibock und Brezn ins Gespräch und waren sich einig, dass diese Veranstaltung regelmäßig wiederholt werden soll.

 

Ihre SPD-Fraktion, Arno Helfrich