Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

DSC02388.JPG

ISMANING

in unserem News-Blog gibt es für Sie ständig aktuelles zum nachlesen oder Stöbern ...

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang in Ismaning

Maria Sabbas-Scouras

Am Freitag, den 15.12.2017, gegen 13.10 Uhr, befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Lkw die Münchner Straße in Ismaning in südlicher Richtung. An der Kreuzung Münchner Straße/An der Isarau wollte er nach rechts abbiegen und holte dazu in einem großzügigen Bogen aus.

Offensichtlich übersah er dabei eine 55-jährige Fahrradfahrerin, welche in gleicher Richtung unterwegs war und die Kreuzung geradeaus überqueren wollte.
Die Fahrradfahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß mit dem Rad gegen die rechte Fahrzeugseite des Lkw, kam zu Sturz und wurde vom Lkw überrollt.
Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb die 55-Jährige aufgrund der schweren Verletzungen.
Der Lkw-Fahrer wurde durch ein Kriseninterventionsteam betreut.

Die Unfallstelle musste für eine Stunde großräumig gesperrt werden, es kam jedoch zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizei München

Ismaning: Lkw erfasst Radlerin - tot

Maria Sabbas-Scouras

Tödlicher Unfall in Ismaning: Ein Lastwagen erfasst beim Abbiegen eine Radlerin.

Eine Radfahrerin ist am Freitagnachmittag ums Leben gekommen, nachdem sie von einem Lkw-Fahrer beim Abbiegen übersehen worden war .

An der Kreuzung "Münchner Straße" und "An der Isarau" wollte die Frau die Straße überqueren und wurde dabei vom Lkw erfasst. Die Frau geriet unter den 4-Achs-Kipper. Trotz intensiver medizinischer Hilfe verstarb die Frau noch an der Unfallstelle.

Über mehrere Stunden zog sich die Unfallaufnahme, zu der ein Gutachter-Team hinzugezogen wurde.

Lesen Sie hier weiter:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.beim-abbiegen-ismaning-lkw-erfasst-radlerin-tot.d844460c-cd2a-4afa-941c-d048039f5b5d.html

Radfahrerin stirbt bei Zusammenstoß mit Lkw

Maria Sabbas-Scouras

Die Frau wurde von einem Lkw erfasst, bestätigt die Polizei. Der Unfall passierte mitten im Ort, an der Kreuzung Münchner Straße/Bahnhofstraße.

Nähere Angaben konnte die Polizei am Freitagabend immer noch nicht machen. Ein Gutachter untersucht noch den Unfallort. 

Tödlicher Unfall mitten in Ismaning

Maria Sabbas-Scouras

Mitten auf der Hauptverkehrsstraße in Ismaning hat sich am Nachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Auf der Münchner Straße wurde eine Fußgängerin von einem Lkw erfasst. Die Frau starb noch an der Unfallstelle.

Weitere Informationen bald...

Weihnachtszuwendung 2017 für sozialbedürftige Personen

Maria Sabbas-Scouras

Die Gemeinde Ismaning gewährt allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, welche Leistungen
nach SGB II (ALG II, Hartz IV) und SGB XII (Sozialhilfe und Grundsicherung für ältere
Personen bzw. mit voller Erwerbsminderung auf Dauer) sowie Wohngeld (Mietzuschuss)
beziehen, eine finanzielle Weihnachtszuwendung. Die Auszahlung erfolgt gegen Vorlage
Ihres Leistungsbescheides ab sofort bis 22. Dezember 2017.

Bitte melden Sie sich im Rathaus, Sozialverwaltung, bei:
Frau Ismair, Zimmer 0.3 im EG oder telefonisch unter 960 900-108 (Buchst. A-O)
Frau Abelshauser, Zimmer 0.4 im EG oder telefonisch unter 960 900-121 (Buchst. P-Z)

Ihre Gemeinde
Sozialverwaltung

Ablesung der Strom-Zählerstände für die Jahresabrechnung 2017

Maria Sabbas-Scouras

Zum 31.12.2017 findet die Strom-Jahresendabrechnung statt.
Die entsprechenden Zählerstandsmeldekarten wurden bereits an Sie verschickt. Bitte tragen Sie den bzw. die abgelesenen Zählerstände in die Karte ein und schicken die-se an uns zurück.
Bitte schicken Sie die ausgefüllten Zählerstandsmeldekarten bis spätestens 19.12.2017 an uns zurück.
In einigen Gebäuden werden die Zähler von unseren Außendienstmitarbeitern abge-lesen. Um Missbrauchsversuche zu verhindern, möchten wir Sie darauf hinweisen, sich immer den Firmenausweis vorzeigen zu lassen. Sollte dennoch eine Unsicher-heit bezüglich der Berechtigung des Ablesers bestehen, können Sie sich jederzeit an unten stehende Ansprechpartner wenden!
Sollten noch Unklarheiten bestehen, so können Sie sich jederzeit an uns wenden: 089 / 960 576 – 16 / -17 / -18 / -19 oder info@gwi-info.de

Ihr SVI-Vertriebs-Team

Rauchvergiftung nach Saunabrand

Maria Sabbas-Scouras

Im Sportpark Ismaning hat es gebrannt, die Ursache ist noch unklar. Eine Person wurde ins Krankenhaus gebracht.

Nach einem Brand in der Sauna des Sportparks Ismaning in Fischerhäuser ist eine Person mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach Angaben der Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte um 10.50 Uhr wegen einer starken Rauchentwicklung in die Grünfleckstraße gerufen. Vor Ort sahen die Einsatzkräfte, dass es, entgegen der Notruf-angaben, noch brannte. Die Feuerwehr Ismaning räumte das Gebäude, löschte den Brand und entlüftete den verrauchten Bereich. Eine Person wurde mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht, der Saunabereich ist derzeit gesperrt. Vor Ort waren 18 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ismaning, fünf Feuerwehrfahrzeuge und ein Großlüfter. Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar. 

Hier für Sie gefunden:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/ismaning-ort28863/fischerhaeuser-rauchvergiftung-nach-saunabrand-9446455.html

Schöne Bescherung

Maria Sabbas-Scouras

In seiner letzten Sitzung des Jahres beschließt der Kreistag zu Lasten der Kommunen eine kräftige Erhöhung seiner Umlage. Der überwiegend harmonischen Stimmung tut dies jedoch keinen Abbruch.

Es liegt nicht alleine an der grundsätzlich harmonischeren Stimmung im Advent, dass an diesem Montagnachmittag in Ismaning gar nicht das Gefühl aufkommen mag, hier würden Menschen mit grundlegend unterschiedlicher politischer Ausrichtung aufeinandertreffen. Wenn der Kreistag ein paar Mal im Jahr zu seinen Plenarsitzungen an wechselnden Orten des Landkreises zusammentritt, wirkt das stets wie ein Klassentreffen, so kumpelhaft gehen die Kreisräte zum Teil miteinander um - erst recht so kurz vor Weihnachten.

Lesen Sie hier weiter:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/kreisumlage-schoene-bescherung-1.3787646

UND NOCH EIN WOCHENENDE... Vollsperrung der St 2053 Ismaning – Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Abriss der Autobahnbrücke der A 99 an drei Wochenenden Ende November/Anfang Dezember
Für den achtstreifigen Ausbau der Bundesautobahn A 99 im Auftrag der Autobahndirektion Südbayern wird die Brücke der A 99 über die Staatsstraße 2053 Ende November/Anfang Dezember 2017 abgerissen.

Am 08.12.2017, 18:00 Uhr, bis 11.12.2017, 04:00 Uhr

In dieser Zeit ist die Staatsstraße 2053 zwischen Ismaning und Unterföhring voll gesperrt. Der Verkehr wird über die B 471 Richtung Aschheim und weiter über die Kreisstraße M 3 sowie sinngemäß umgekehrt umgeleitet.
Die Zufahrt zum AGROB-Medienpark ist nur von Ismaning her möglich.
Der Geh- und Radweg ist ebenfalls gesperrt. Radfahrer werden ab dem Bauwerk und ab dem Poschinger Weiher über den Isarradweg umgeleitet.
Die Linienbusse der Linie 231 fahren in dieser Zeit zwischen Unterföhring und Ismaning ebenfalls nicht. Die Linie wird in Unterföhring und Ismaning in zwei unabhängige Teillinien „Nord“ und „Süd“ geteilt. Bitte beachten Sie dazu auch die Informationen des MVV.

wD siegreich in Vaterstetten

Maria Sabbas-Scouras

Am  Samstag den 18.11. traten die Mädels der wD gegen den TuS Vaterstetten an. Noch deutlich vor dem Gegner trafen unsere Mädels in der Halle ein und während sich die Isis schon aufwärmen konnten, mussten die Vaterstettner noch aufbauen.

Pünktlich um 12h wurde das Spiel angepfiffen. In den ersten 6 Spielminuten viel zunächst kein Tor. Beide Mannschaften standen gut in der  Abwehr und wenn bei uns mal ein Ball durchkam scheiterte er an unserer Torfrau Katja. Dann gelang den Vaterstettnern das erste Tor. Doch die Isis ließen sich nicht davon beirren und glichen bis zur Halbzeit auf 3:2 aus.

Nach der Halbzeitpause kamen unsere Mädels erholt wieder und bauten den Vorsprung bis zur 30ten Minute aus.  Viele gelungene Störangriffe führten zum Ballgewinn und so stand es in der 31ten Minute 9:4. Doch dann ließ die Kondition nach. Pässe wurden nicht mehr ganz sauber gespielt und der Abwehr gingen die Kräfte aus. Die nächsten 7 Minuten blieben deshalb für die Isis torlos und die Gegner konnten den Vorsprung auf 9:8 reduzieren.

Doch das reichte nicht um die Mädels der wD zu besiegen, die das Spiel mit 10:9 für sich beendeten.

Super gespielt Mädels!

Vielen Dank auch an Sven, der Klaus und die Mannschaft diesmal von der Spielerbank aus unterstützt hat.

Es spielten:
Katja (Tor), Elena (4), Malin, Lena, Anna (2), Nikolina (1), Marlene, Tati, Amelie (3/1), Mira

Bericht: Familie Olivier

Bürgernähe kontra Akribie

Maria Sabbas-Scouras

Die SPD-Delegierten bestimmen an diesem Freitag, wer für die Sozialdemokraten im Norden des Landkreises in den Landtagswahlkampf ziehen wird: die stellvertretende Landrätin oder die Fraktionsvorsitzende im Kreistag

Die SPD im Landkreis stellt die Weichen für das Wahljahr 2018: An diesem Freitag entscheiden die Delegierten im Bürgerhaus Unterschleißheim, wer sich als Direktkandidatin im Stimmkreis München-Land Nord um das Landtagsmandat bewerben soll und damit Peter Paul Gantzer beerbt, der nach dann 40 Jahren im Landtag nicht mehr zur Wahl antritt. Die stellvertretende Landrätin Annette Ganssmüller-Maluche aus Ismaning und die Fraktionsvorsitzende der SPD im Kreistag, Ingrid Lenz-Aktaş aus Aschheim, haben sich um das Amt beworben. Es könnte eine knappe Entscheidung werden, die die insgesamt 55 Delegierten treffen.

Lesen Sie hier weiter:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/spd-landtagskandidatur-buergernaehe-kontra-akribie-1.3772836

Vortrag von Dr. Peter Felixberger „Peter Felixbergers Buchempfehlungen - Die besten Sachbücher des Jahres am Donnerstag, 7. Dezember 2017 um 19.30 Uhr im Lesecafé der Gemeindebibliothek Ismaning

Maria Sabbas-Scouras

Viele Bücher gibt es, die unser Wissen mehren und unser Denken weiten wollen - aber nur wenige sind sehr empfehlenswert. Der Sachbuchlektor, Kritiker, Chefredakteur des Kursbuchs und Autor Peter Felixberger wühlt sich von Berufs

wegen durch viele Neuerscheinungen. An diesem Abend stellt er die aus seiner Sicht interessantesten Sachbücher des Jahres vor - ideale Geschenktipps für weihnachtsgeplagte Menschen.

Wir wissen, das gute Sachbuch hat es schwer. Deshalb – aus Verzweiflung und vorweihnachtlicher Schenk-Laune: Für die ersten 20 Besucher gibt es eines der vorgestellten Bücher gleich geschenkt zum Mitnehmen. 

Felixberger gilt als einer der führenden deutschen Publizisten auf dem Gebiet der Beschreibung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Transformation. Er arbeitete für die SZ als Journalist und Buchkritiker sowie für verschiedene Verlage als Lektor und Programm-Macher. Seit einigen Jahren ist er Programmgeschäftsführer des Murmann-Verlages.

Eine Kooperation der vhs im Norden des Landkreises München und der Gemeindebibliothek Ismaning.

Kostenlose Eintrittskarten erhalten Sie in der Bibliothek.

Peter_Felixberger©Eike_Lenz_07.12.2017.jpg

Vollsperrung der St 2053 Ismaning – Unterföhring Abriss der Autobahnbrücke der A 99 an drei Wochenenden Ende November/Anfang Dezember

Maria Sabbas-Scouras

Für den achtstreifigen Ausbau der Bundesautobahn A 99 im Auftrag der Autobahndirektion Südbayern wird die Brücke der A 99 über die Staatsstraße 2053 Ende November/Anfang Dezember 2017 abgerissen.

Entgegen der ursprünglichen Ankündigung werden dafür nun noch zwei Sperrwochenenden benötigt.
Die Termine der Sperrungen sind:
01.12.2017, 18:00 Uhr, bis 04.12.2017, 04:00 Uhr
08.12.2017, 18:00 Uhr, bis 11.12.2017, 04:00 Uhr

In dieser Zeit ist die Staatsstraße 2053 zwischen Ismaning und Unterföhring voll gesperrt. Der Verkehr wird über die B 471 Richtung Aschheim und weiter über die Kreisstraße M 3 sowie sinngemäß umgekehrt umgeleitet.
Die Zufahrt zum AGROB-Medienpark ist nur von Ismaning her möglich.
Der Geh- und Radweg ist ebenfalls gesperrt. Radfahrer werden ab dem Bauwerk und ab dem Poschinger Weiher über den Isarradweg umgeleitet.
Die Linienbusse der Linie 231 fahren in dieser Zeit zwischen Unterföhring und Ismaning ebenfalls nicht. Die Linie wird in Unterföhring und Ismaning in zwei unabhängige Teillinien „Nord“ und „Süd“ geteilt. Bitte beachten Sie dazu auch die Informationen des MVV.

Mobiler Büchertisch am Montag, 4. Dezember 2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr

Maria Sabbas-Scouras

Am ersten Montag im Monat, dieses Mal am 4. Dezember, findet der Mobile Büchertisch im Hillebrandhof – Haus der Senioren statt. Zwischen 11.00 und 12.00 Uhr, also genau bevor das Essen serviert wird, steht der kleine Ableger der Bücherei vor dem Verwaltungsbüro für Sie bereit. Dort finden Sie immer variierend ca. 150 Medien (Bücher, CDs, Hörbücher, Gesellschaftsspiele, gerne auch Noten), die Sie mit Ihrem Büchereiausweis zu den gewohnten Fristen entleihen und zurückbringen können.

Spieler stimmen ab: Ismanings Trainer Eck muss gehen

Maria Sabbas-Scouras

Paukenschlag beim TSV Ismaning: Vor dem Derby gegen Anzing trennen sich die Handballer von Trainer Thomas Eck. Laut dem Abteilungsleiter hat sich die Mannschaft „aus heiterem Himmel“ gegen eine weitere Zusammenarbeit ausgesprochen.

„Mein Alptraum ist immer gewesen“, so erzählt es Werner Feichtlbauer, „dass der Tom eines Tages anruft und sagt, er hat keinen Bock mehr“. Der Tom, das ist Thomas Eck, Coach der Ismaninger Bayernliga-Handballer, deren Abteilung Feichtlbauer leitet. Der muss sich nun tatsächlich nach einem neuen Trainer umsehen. Jedoch hat entgegen seinen Befürchtungen nicht Eck das Handtuch geworfen, sondern das Team.

Am Mittwochabend habe sich die Mannschaft in einer internen Abstimmung gegen den Coach ausgesprochen, berichtet Feichtlbauer, der davon am nächsten Tag erfuhr. Die Abteilungsleitung habe daraufhin versucht, beide Seiten wieder zusammenzubringen – vergeblich. „Für uns kam das aus heiterem Himmel“, sagt der Spartenchef. „Wir standen letztlich vor der Entscheidung: Entweder wir haben einen Trainer oder wir haben eine Mannschaft.“

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/sport/lokalsport/muenchen-lk/handball-bayernliga-sued-spieler-stimmen-ab-ismanings-trainer-eck-muss-gehen-9394431.html