Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

UNTERFÖHRING

SC Isaria nimmt auch die Hürde Mering

Maria Sabbas-Scouras

Wer in der Ringer-Bayernliga um die Meisterschaft mitkämpfen will, der muss den TSC Mering besiegen. Der SC Isaria Unterföhring übersprang die Hürde mit 22:9 (8:7) beeindruckend souverän und untermauerte seine Ansprüche vor den vorentscheidenden Wochen.

Vor der Pause blieb das Ergebnis für das Publikum spannend, auch wenn der Siegeszug der Isarianer im zweiten Teil absehbar war. Erfreulich war, dass die Unterföhringer bei den vier verlorenen Kämpfen die Niederlagen in Grenzen hielten. Die jungen Athleten Vincent Kurth und Florin Teschner sorgten mit ihren achtbaren Niederlagen auch für den ruhigen Abend in Schwaben.

Zufrieden konnte auch Richard Mahn sein, der beim letzten Mal seinem ungarischen Widersacher noch deutlich unterlegen war. Selbst Sandro Punzo schaffte es, lange Zeit, einem der der größten Namen der Liga lästig zu sein. Gegen den ehemaligen WM-Dritten Gabor Hatos lag er zur Pause nur 0:5 hinten und hatte eine Chance, der vorzeitigen Niederlage zu entkommen.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/sport/lokalsport/muenchen-lk/ringen-bayernliga-sc-isaria-unterfoehring-nimmt-auch-huerde-mering-8697587.html