Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

UNTERFÖHRING

Unterföhring: Wechsel bringen die Wende

Maria Sabbas-Scouras

Mit viel Licht und nicht weniger Schatten hat der FC Unterföhring seine Generalprobe für die zweite Saisonhälfte der Bayernliga bestritten.

Gegen den FC Deisenhofen riss das 2:2 (1:2) Trainer Andreas Pummer allerdings nicht wirklich vom Hocker. Der Trainer des Bayernliga-Zweiten sah 60 Minuten lang ein Spiel, in dem Gastgeber Deisenhofen die Zügel fest in der Hand hielt und zur Pause zurecht mit 2:1 vorne lag. Die zwischenzeitliche Führung des FCU hatte Nimat Torah besorgt. „Das war kein Bewerbungsschreiben der elf aufgestellten Spieler für den Punktspielstart“, sagte Pummer über diese Phase.

Zwar gelang Dominik Hofmann nach der Pause noch das 2:2, jedoch brachte Pummer in der 56. Minute dann gleich sechs neue Spieler, die wiederum die Wende brachten. Unterföhring dominierte fortan das Geschehen und hatte ein halbes Dutzend hundertprozentiger Torchancen für den Sieg. Nach den guten Leistungen der Einwechselspieler dürfte Pummer nun grübeln, wen er beim Punktspielstart am kommenden Wochenende aufs Feld schicken soll.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-muenchen/unterfoehring-wechsel-bringen-wende-7438333.html