Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

UNTERFÖHRING

Straßenbauarbeiten im Unterföhringer Gewerbegebiet Ost

Maria Sabbas-Scouras

Mit einer Verlängerung der Rechtsabbiegerspur aus Richtung A99 am M3-Kreisel hat die Gemeinde Unterföhring im vergangenen Herbst einen ersten Schritt zur Verbesserung des Verkehrsflusses in ihrem Gewerbegebiet Ost getan. Nachdem nun der strenge Frost nachgelassen hat, beginnen Ende Februar die weiteren vom Gemeinderat beschlossenen Straßenbauarbeiten im Gebiet:

Zwischen den Kreiseln M3 und Beta-Straße wird die Dieselstraße mit einer durchgehenden Zusatzspur versehen. Über diese kann der einfahrende Verkehr dannauf einem ebenfalls zu bauenden Bypass am Kreisel Beta-Straße direkt nach Norden in die Beta-Straße abfließen. Für Radler und Fußgänger auf dem Etzweg wird eine Unterführung gebaut, die künftig das gefährliche Queren der viel befahrenen Dieselstraße überflüssig macht. Eine zweispurige Umfahrungsstraße für diese Baustelle wurde schon im Herbst eingerichtet.

Zudem wird zeitgleich die südliche Beta-Straße bis zur Mitterfeldallee vierspurig ausgebaut. Voraussichtlich bis Ende des Jahres wird sie deshalb auf dem Abschnitt zwischen Dieselstraße und Mitterfeldallee komplett gesperrt sein, eine Zufahrt für die Anlieger (Kleingewerbegebiet) ist über die Mitterfeldallee von Norden aus möglich. Die Haltestelle „Etzweg“ der Buslinien 233 und 234 wird westlich des Kreisels an die Dieselstraße verlegt.

Grafik: Ing.Büro Bichler & Klingenmeier, Bernau