Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

P9221845.JPG

UNTERFÖHRING

Valentin, Wolfgang und Maria

Maria Sabbas-Scouras

Die Unterföhringer Katholiken begehen am Sonntag den Abschluss des Festjahres zum 300-jährigen Bestehen ihrer Pfarrkirche. Der barocke Bau ersetzte 1718 ein deutlich älteres Kirchlein, das gleich drei Heiligen geweiht war

Mit einem Festgottesdienst und einem Empfang im katholische Pfarrzentrum endet an diesem Sonntag das Jubiläumsjahr der Pfarrei St. Valentin in Unterföhring. Gefeiert wurde in den vergangenen Monaten das 300-jährige Bestehen der gleichnamigen Barockkirche. Auf dem Isarhochufer erbaut, wurde sie im September 1718 vom Freisinger Fürstbischof Johann Franz Eckher von Kapfing und Liechteneck eingeweiht.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/kirchenjubilaeum-valentin-wolfgang-und-maria-1.4127266

Breitensport / Kinderturnen

Maria Sabbas-Scouras

Wir freuen uns, dass ab nächster Woche alle Kinderturnstunden sowie die Sportangebote im Erwachsenenbereich wieder im neusanierten Sportzentrum, Jahnstr.5 stattfinden können.

Die Kinderturnstunden finden zu den gewohnten Zeiten statt.

Der Zeitplan bei den Erwachsenen befindet sich noch in Bearbeitung – bitte die Informationen auf der Homepage beachten.

Klara Neu

Abteilung Breitensport

Zeugenaufruf - Unterföhring Rollerfahrer rutscht auf Ölspur aus und verletzt sich leicht

Maria Sabbas-Scouras

Ein 86-jähriger Münchner war am Mittwoch, 05.09.2018, gegen 09.15 Uhr, mit seinem Vespa Roller von der Münchner Straße in Unterföhring kommend auf der Verbindungsfahrbahn zum
Föhringer Ring unterwegs.
In der Rechtskurve, unmittelbar vor der Einmündung zum Föhringer Ring rutschte der Roller auf einer Öl-/Kraftstoffspur aus, die sich im gesamten rechten Fahrstreifenbereich hinzog.
Aufgrund dessen stürzte der 86-Jährige, verletzte sich leicht und kam mit einem Rettungsfahrzeug zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.
Auf dem Gepäckträger des Rollers befand sich ein 9 Jahre alter Mischlingsrüde in einem befestigten Käfig. Der Hund blieb unverletzt und wurde von Polizeibeamten in eine Tierklinik zur Abholung gebracht.
Von dem unbekannten Fahrzeuglenker, der die Öl-/Kraftstoffspur verursachte, ist bislang nichts bekannt. Der Beginn dieser Spur war in der Dieselstraße in Unterföhring feststellbar und zog sich dann über die Münchner Straße, den Föhringer Ring, bis hin zum Frankfurter Ring. Hier endete die Spur unterhalb der Autobahnbrücke in der Nähe der Ungererstraße. Die Länge der
Öl-/Kraftstoffspur von Beginn an bis zur Unfallstelle beträgt 1,6 km, insgesamt zieht sich die Spur jedoch über 3,8 km hin.
Offenbar hatte der unbekannte Verantwortliche auf Höhe der Kreuzung Föhringer Ring / Ungererstraße den Ölverlust bemerkt oder er wurde darauf aufmerksam gemacht. Unterhalb der Autobahnbrücke hielt er auf dem Seitenbankett an und beseitigte offenbar die Ursache des Betriebsstoffverlustes. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne jedoch den entstandenen Schaden auf der Fahrbahn der Polizei oder der Feuerwehr zu melden.
Die Feuerwehr Ismaning war bis zur Gemeindegrenze mit dem Binden der Betriebsstoffe beschäftigt. Im Bereich der Landeshauptstadt übernahm dies die Berufsfeuerwehr München.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Fahrer bzw. Fahrzeug machen können, der die Ölspur verursacht hat, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei München

Polizei gelingt Schlag gegen Unterföhringer Raser-Szene

Maria Sabbas-Scouras

Der Polizei Ismaning ist ein Schlag gegen die Raser-Szene gelungen, die sich an der Allguth-Tankstelle an der Kreisstraße M 3/Dieselstraße in Unterföhring gebildet hat.

Am Sonntag exakt um 2.43 Uhr hat eine Zivilstreife einen 31-Jährigen aus Finsing (Kreis Erding) in seinem BMW M2 gestoppt, seinen Führerschein beschlagnahmt und Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet. Die hat sich der Finsinger redlich verdient.

Mit quietschenden Reifen war der 31-Jährige ein paar Runden durch den Kreisverkehr vor der Allguth-Tankstelle an der Kreisstraße M 3 in Unterföhring gedriftet und dann mit überhöhter Geschwindigkeit auf der M 3 Richtung Aschheim gejagt. Die ganze Zeit beobachtet und verfolgt von einer Zivilstreife der Verkehrsüberwachung der Inspektion Ismaning. Damit hatte der Raser morgens kurz vor drei Uhr wohl nicht gerechnet. Am Parkplatz am Isarkanal an der Bundesstraße 471 zwischen Aschheim und Ismaning konnte die Streife den Raser stoppen. Seine Autoschlüssel musste er gleich abgeben und den BMW M2 stehen lassen.

Polizei hofft auf abschreckende Wirkung

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/ismaning-ort28863/unterfoehring-muenchen-polizei-gelingt-schlag-gegen-raser-szene-10173939.html

Versuchter Totschlag in Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am Samstag, 04.08.2018, gegen 22.50 Uhr, mündete ein Streit unter Bewohnern einer Gemeinschaftsunterkunft in Unterföhring in einer gewaltsamen Auseinandersetzung. Auslöser der Differenzen war der Kauf eines Mobiltelefons, welches allerdings nur bedingt funktionstüchtig gewesen sein soll. Hierüber gerieten ein 21-jähriger Afghane und sein vier Jahre älterer Landsmann derart in Streit, dass der Jüngere am Ende diesen mit einem
kleinen klappmesserähnlichen Gegenstand angriff und ihn am Rücken verletzte.
Mitbewohner trennten anschließend die Kontrahenten und verbrachten den Angreifer bis zum Eintreffen einer Polizeistreife in ein anderes Zimmer, wo er vorläufig festgenommen werden
konnte.
Der 25-Jährige wurde stationär behandelt. Die zugefügte Stichwunde war aber nicht lebensbedrohlich.
Aufgrund der Art und Weise des Angriffs, beantragte die Staatsanwaltschaft München I einen Haftbefehl gegen den 21-Jährigen wegen versuchten Totschlags, der gestern von einem
Ermittlungsrichter erlassen wurde.
Die Mordkommission übernahm die weiteren Ermittlungen.

Quelle: Polizei München

Kinderturnfest in Aalen

Maria Sabbas-Scouras

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den 21 Jungs vom TSV Unterföhring nebst ihren Trainern und Kampfrichtern. Von Freitag bis Sonntag war in Aalen beim Landeskinderturnfest pure Aktion angesagt. Etwas mehr Sonne und weniger Regen hätte man sich gewünscht, damit die Angebote im Freien noch besser hätten genützt werden können.  Die Jungs hatten aber trotzdem viel Spaß bei den vielen Mitmachangebote, meisterten den Turnfestpakour, tobten sich in der Erlebniswelt an den vielen Stationen (die Geschicklichkeit, Kraft, turnerisches Können und Koordination forderten)aus. Erlebten eine Turnfestshow mit, verflogten einige Darbietungen auf der Showbühne. Und zeigten gute Leistungen beim Wettkampf  an den Turngeräten und in der Leichtathletik. Bester Unterföhringer Turner war hier Cem Kalmaz mit einem 3. Platz

Bettina Sittenauer

 

2018 07 27 TSV Unterföhring Turnen männlich Kinderturnfest in Aalen.jpg

Die harte Wahrheit

Maria Sabbas-Scouras

Auch im Derby schafft es weder der FCU, noch der FC Ismaning, endlich den ersten Saisonsieg einzufahren. Am Ende steht ein 1:1-Remis.

Es ist eine besonders beliebte Floskel bei Fußballern, wenn sie vom Reporter ob ihrer schlechten Leistungen in die Enge getrieben werden: Ja, heißt es dann oftmals, es sei zwar echt tragisch, aber die Tabelle lügt nicht. Nun ja, manchmal aber nimmt es die Rangliste mit der Wahrheit auch nicht ganz genau, zumindest zu Beginn der Saison, wenn noch nicht viele Punkte vergeben sind und jedes Ergebnis die Tabelle durcheinanderwirbeln kann. Im Falle der Bayernligateams FC Unterföhring und FC Ismaning sieht es nach dem vierten Spieltag nämlich so aus, als würden beide Teams ein hartes Jahr vor sich haben - beide warten noch auf den ersten Sieg, auch nach dem 1:1 im Derby am Freitagabend.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/sport/fc-unterfoehring-die-harte-wahrheit-1.4074423

 

Volleyball Spannende Spiele und viel Spaß beim TSVU-Beachvolleyballturnier am 07.07.18

Maria Sabbas-Scouras

Bei idealem Sommerwetter kämpften 5 Damen- und 10 Herrenpaare auf den 4 Beachplätzen am Sportzentrum um die Plätze. Außer der Volleyballabteilung waren auch die Abteilungen Badminton mit Fabi (Abteilungsleiter) und Turnen mit Bene (3. Vorsitzender des TSVU), Olli und Denis vertreten.

Der erfahrene Beacher Alex Klein organisierte mit seinem Laptop professionell den Spielablauf. Benjamin Beute sorgte Mit Hilfe des FEZI Teams für das Drumherum und die Getränke und viele Teilnehmer für eine reiche Auswahl an Speisen. Am Nachmittag wurden bei jedem Satz die Partner mit den Bayerischen Spielkarten auf die Felder zusammengelost, wo es zu interessanten Begegnungen kam.

Schön war´s!

Ingrid Ebner

 

 Die Sieger von links:  Fazul Ahmad Nazari/Omari Manogul (Platz 3), Jojo Flemke/Alex Klein (Platz 1), Enrico Eichner/Benny Beute (Platz 2)

Die Sieger von links:

Fazul Ahmad Nazari/Omari Manogul (Platz 3), Jojo Flemke/Alex Klein (Platz 1), Enrico Eichner/Benny Beute (Platz 2)

 Die Siegerinnen von links:  Lea Strecker/Theresa Noack (Platz 2), Melinda Drechsel/Andrea Marschall (Platz 1), Jana Uhl/Ann-Kathrin Servatius (Platz 3)

Die Siegerinnen von links:

Lea Strecker/Theresa Noack (Platz 2), Melinda Drechsel/Andrea Marschall (Platz 1), Jana Uhl/Ann-Kathrin Servatius (Platz 3)

Qualifikation für Einbeck erreicht

Maria Sabbas-Scouras

Zu den Deutschen turnerischen Mehrkampfmeisterschaften fahren zwei Unterföhringer Turner

 Am Wochenende fanden die Bayerischen turnerischen Mehrkampfmeisterschaften in Vilshofen (Nähe Passau) statt. Beim Deutschen Sechskampf – einem Kombinationswettkampf aus drei turnerischen Disziplinen (Reck, Barren Boden) sowie drei leichtathletischen Disziplinen (Weitsprung, Lauf und Kugelstoßen bzw. Schlagball) bewährten sich erstmals sieben junge Turner vom TSV Unterföhring. 

Michael Schütz holte sich hier in der Altersklasse 12/13 Jahre die Qualifikationpunkte für die Deutschen turnerischen Mehrkämpfe im September in Einbeck. Turnkamerad Enno Singer erreichte einen guten 6. Platz.

In der Altersklasse der 10/11 jährigen Teilnehmer erreichte den 4. Platz Tobias Hohenberger, der 5. Platz ging an Jakob Schnitzer, den 6. Platz erturnte Jonas Renner, 7. Platz ging an Henrik Schomburg und der 10. Platz an Tillman Werth.

Ein guter Einstieg in diese Wettkampfkombination für die jungen Unterföhringer

Beim Jahnneunkampf (ein Kombinationswettkampf aus Turnen / Leichtathletik / Schwimmen und Turmspringen)erreichte der mehrmalige Bayerische Mehrkampfmeister der Vorjahre Andreas Rolle (28 Jahre) wieder den Sieg und holte sich die nötigen Qualifikationspunkte für die Deutschen.

Heike Hiller                                                                                     

Pressewart TSV Unterföhring                                  

2018 07 09 TSV Unterföhring Turnen männlich Bayerische turnerische Mehrkampfmeisterschaften.jpg

PWU- Radltour am 15.07.2018

Maria Sabbas-Scouras

Am Sonntag, 15.07.2018, findet ab 13.00 Uhr die traditionelle
Radl-Tour der PWU statt. (Treffpunkt Aschheimer Str./Tunnelweg, Portal Nord).
Radeln Sie mit dem Bürgermeister, Andreas Kemmelmeyer und den PWU-Gemeinderäten durch Unterföhring. Hierbei erfahren Sie sowohl viele Neuigkeiten zu aktuellen und geplanten Bauvorhaben, wie dem Einheimischen Modell in der Aschheimer Str., Parkhaus
am Festplatz, Feststadl, Sportzentrum Sanierung, Ortsrandeingrünung am Etzweg, Kreisel an der M3, Pro7/Sat1 Neubau, Schulcampus
und Sportzentrum, Standort Feuerwehr. Blicken Sie hinter die Kulissen und hinterfragen Sie die Entscheidungen des Gemeinderats. Anschließend laden wir Sie zu einer Brotzeit und Freigetränken auf das KIESA-Gelände ein. Sollte die Radl-Tour witterungsbedingt entfallen müssen, kann aus organisatorischen Gründen leider kein Ersatztermin angesetzt werden. Weitere Infos wie immer unter www.pwu-unterfoehring.de
Wir freuen uns auf so zahlreiche Teilnahme wie in den letzten Jahren!
Der PWU-Bürgermeister, sowie die PWU-Gemeinderatsmitglieder stehen natürlich auch sonst jederzeit für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Am einfachsten können interessierte Unterföhringer Bürger über die PWU-Homepage www.pwu-unterfoehring.de mit den jeweiligen Ansprechpartnern in Kontakt treten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Werner Grathwol

PWU-Treff am 10.07.2018

Maria Sabbas-Scouras

Der nächste PWU-Treff findet am Dienstag, 10. Juli 2018 um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Zum Hackerbräu“, Bahnhofstrasse 15, statt. Dabei besteht die Gelegenheit, mit dem Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer und den Gemeinderatsmitgliedern der PWU über einzelne Tagesordnungspunkte der anstehenden Gemeinderatssitzung, die am Donnerstag, 12.07.2018 stattfindet, zu diskutieren oder sonst anstehende aktuelle Themen zu erörtern. Wir laden zu dieser Veranstaltung wieder recht herzlich ein und würden uns über ein zahlreiches Erscheinen unserer Mitglieder und interessierter Unterföhringer Bürger sehr freuen. Die PWU-Gemeinderatsmitglieder stehen natürlich auch sonst jederzeit für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Am einfachsten können interessierte Unterföhringer Bürger über die PWU-Homepage www.pwu-unterfoehring.de mit den jeweiligen Ansprechpartnern in Kontakt treten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Werner Grathwol
1. Schriftführer

Regionalliga Gerätturnen zu Gast in Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am kommenden Sonntag, 08. Juli 2018, findet im Sportzentrum in der Jahnstraße ein Regionalliga Wettkampf der Frauen statt. Tolle sportliche Leistungen und ein spannender Wettkampf werden hier erwartet. Einlass ist um 13 Uhr. Wettkampfbeginn um 14 Uhr.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

Manuela Peischl

Deutsche Freistil Meisterschaft Männer in Aschaffenburg

Maria Sabbas-Scouras

Nicht für die erhoffte Medaille reichte es im Gewicht bis 79 kg für den SC Isaria Ringer Andreas Walter. Bereits im ersten Kampf unterlag er Maximilian Otto, den er auch schon besiegt hat, knapp nach Punkten. Ein herber Rückschlag für den Ismaninger, dessen Ansprüche an sich selbst mit einem 12. Platz nicht befriedigt wurden. Etwas besser erging es dem jungen Julian Gebhard, der nach einem Sieg und einer Niederlage einen guten 8. Platz errang. Im nächsten Jahr werden die beiden wieder angreifen und hoffentlich noch besser abschneiden. 

Frank Kirchhoff
Pressesprecher SC Isaria Unterföhring

Der SC Isaria Unterföhring holt den Allgäu Cup nach Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Im schwäbischen Westendorf gelang es den Jugendringern des SC Isaria zum dritten Mal in Folge die Mannschaftswertung beim Allgäu-Cup zu gewinnen. Die Trainer Stefan Hofstetter und Korbinian Kohler freuten sich über starke Leistungen Ihrer Jungs und einem nicht weniger starken Mädchen. Der schöne Pokal bekommt nun einen festen Platz im Trophäenschrank der Unterföhringer Ringer. Erste Plätze in Ihren Klassen belegten Dennis Shevko, Tobias Kohler, Leander Mayer, Yannik Kauschmann und Felix Kirchhoff. Zweiter wurden Klara Winkler, Dominik Thiel und Odysseas Isaakidis. Den Bronzeplatz in seine Klasse errang Samuel Heurung.

Frank Kirchhoff

Allgaeu_2.jpg

Seniorenbeirat beklagt Vertrauensbruch

Maria Sabbas-Scouras

Das Gremium fühlt sich von Gemeinderat und Rathaus übergangen. So wurde nicht nur der Vertrag mit einem umstrittenen Heimbetreiber ohne Rücksprache verlängert, auch in anderen Fällen blieb der Kontakt aus.

Der Unterföhringer Seniorenbeirat fühlt sich von Gemeinderat und Rathausverwaltung missachtet. Wie das Gremium in seiner Sitzung am Dienstag kritisierte, ist der Beirat in den vergangenen Monaten mehr oder weniger nicht beteiligt worden, als es in der Kommunalpolitik um Bereiche ging, die für Senioren relevant sind. Und das, obwohl die seit März 2017 geltende Satzung genau dies vorschreibt. Vor allem der Umgang der Gemeinde mit dem wegen Pflegemängeln in die Schlagzeilen geratenen Seniorenzentrum stört das siebenköpfige Gremium nach eigenen Angaben massiv.

Lesen Sie hier weiter:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/unterfoehring-seniorenbeirat-beklagt-vertrauensbruch-1.4032957

Top Ten bei der Oberbayrischen Meisterschaft - TSV Unterföhring Volleyball Mixed I

Maria Sabbas-Scouras

Mit der erstmaligen Qualifikation zur Oberbayrischen Meisterschaft im Mixed-Volleyball spielte sich die Mixedmannschaft des TSV Unterföhring am 09.06.2018 in Zorneding erfolgreich in die Top Ten von Oberbayern. Bereits nach der dritten Saison in der höchsten Spielklasse des Kreis Obernbayern Ost qualifizierte sich die Mannschaft. Gleich im ersten Spiel gegen den TSV Palling – einer der Favoriten und letztendlich Turnier Zweiter – ergatterte die Mannschaft ein hervorragendes Unentschieden. Aufgrund von Pech und auch der Aufregung geschuldet schied die Mannschaft unglücklich nach einer knappen Niederlage im zweiten Spiel in der Vorrunde aus und konnte sich somit „nur“ noch in den Platzierungsspielen beweisen.

In diesen gab es noch zwei weitere Unentschieden und einen deutlichen Sieg. Mit einer über die gesamte Saison hervorragenden Mannschaftleistung und gemäß nach dem Motto: „Als Mannschaft gewinnen und verlieren wir zusammen“ war der 10. Platz die Krönung einer erfolgreichen Saison. Diese Ergebnis soll in der nächsten Saison bestätigt und wenn möglich verbessert werden.

Benjamin Beute, Trainer Volleyball Mixed I und Damen

 Auf dem Bild: Die Kreisoberligamannschaft "Schmetterzwerge"  hinten von links: Jakob Wasshuber, Ingrid Ebner, Benjamin Beute, Enrico Eichner, Ramona Förtsch, Jojo Flemke  vorne von links: Alex Klein, Jana Uhl, Danny Föppl, Mike Davis, Daria Kullmann  nicht auf dem Bild: Julia Köhler und Ronny Quander

Auf dem Bild: Die Kreisoberligamannschaft "Schmetterzwerge"

hinten von links: Jakob Wasshuber, Ingrid Ebner, Benjamin Beute, Enrico Eichner, Ramona Förtsch, Jojo Flemke

vorne von links: Alex Klein, Jana Uhl, Danny Föppl, Mike Davis, Daria Kullmann

nicht auf dem Bild: Julia Köhler und Ronny Quander

Pkw-Fahrerin gerät auf die Gegenfahrbahn ; zwei Personen verletzt – Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am Donnerstag, 21.06.2018, gegen 20.15 Uhr, befuhr eine 20-jährige Münchnerin mit ihrem Pkw Peugeot die Kreisstraße M3 von München kommend nordöstlich in Richtung Autobahn A99,
Ausfahrt Aschheim/Ismaning.
Kurz nach dem Kreisverkehr zur Dieselstraße geriet die 20-Jährige aus bislang unbekannter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort
frontal gegen den ihr entgegenkommenden Pkw Skoda eines 47-Jährigen aus dem nördlichen Münchner Landkreis.
Der 47-Jährige kam mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen zwei Alleebäume und überschlug sich mehrmals bis er auf dem Dach liegen blieb.
Der 47-Jährige wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Die 20-Jährige wurde leicht verletzt und musste ebenfalls stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße M3 in beide Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Quelle: Polizei München

Trickdiebstahl in Seniorenwohnanlage in Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am Samstag, 16.06.2018, gegen 13.00 Uhr, klingelte eine Frau an der Haustür einer Seniorenwohnanlage am St.-Valentin-Weg bei einer über 80-jährigen Rentnerin und lockte diese über die Sprechanlage durch mehrmaliges Bitten aus ihrer Wohnung.
Die Rentnerin vergaß die Wohnungstür ins Schloss zu ziehen und fuhr mit dem Lift ins Erdgeschoss. Im Eingangsbereich wurde sie von der Frau erwartet und in ein Gespräch verwickelt. Die Rentnerin ließ sich jedoch nicht lange darauf ein und ging nach ca. fünf Minuten in ihre Wohnung zurück.
Sie fand ihre Wohnungstür zwar nur angelehnt vor, dachte sich jedoch nichts dabei.
Erst am Folgetag stellte sie fest, dass ihre Handtasche mit EC Karte
durch einen zweiten Täter, der sich unbemerkt Zugang zur Wohnung verschafft haben musste, entwendet wurde.
Die Sperrung der EC-Karte erfolgte zu spät, da von dem Konto der Rentnerin bereits mehrere hundert Euro abgehoben wurden.
Täterbeschreibung:
Weiblich, ca. 165 cm groß, ca. 30 Jahre alt, schlanke Figur, schulterlange, blonde Haare, sprach hochdeutsch mit bayerischem Akzent.
Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
Denken Sie bitte immer daran: Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit!
Im Zweifelsfall rufen Sie bitte sofort den Polizeinotruf 110 an!

Quelle: Polizei München

Unterföhring - Pkw-Fahrer verletzt Motorradfahrer beim Ausfahren aus einem Grundstück

Maria Sabbas-Scouras

Am Dienstag, 12.06.2018, gegen 17.05 Uhr, fuhr ein 20-Jähriger aus dem nördlichen Münchner Landkreis mit seinem Kraftrad Yamaha die Beta-Straße stadtauswärts (südliche Richtung). Da
sich dort eine Fahrzeugkolonne gebildet hatte, überholte er diese ordnungsgemäß links.
Zu diesem Zeitpunkt wollte ein 51-Jähriger aus dem Landkreis Freising mit seinem Pkw Passat aus der Grundstückseinfahrt seines Wohnanwesens auf die Beta-Straße einfahren. Ein in der
Kolonne befindlicher Fahrzeugführer bemerkte die Absicht des 51-Jährigen nach links in die Fahrbahn einzufahren und ermöglichte ihm dieses, indem er abbremste.
Beim Einfahren übersah der 51-Jährige jedoch den imÜberholvorgang befindlichen 20-Jährigen. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß frontal gegen die Front des Pkw.
In der Folge stürzte der Motorradfahrer auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei schwer. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro. Trotz einer Teilsperrung der Beta-Straße während der Unfallaufnahme kam es in den zwei Stunden lediglich zu geringen
Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizei München