Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

P9221845.JPG

UNTERFÖHRING

Schneller, höher, weiter! Spitzensportler von Landrat Christoph Göbel ausgezeichnet

Maria Sabbas-Scouras

Von Aerobic bis Volleyball: 429 Einzel- und Mannschaftssportler aus den verschiedensten Disziplinen wurden bei der diesjährigen Sportlerehrung des Landkreises München ausgezeichnet. Landrat Christoph Göbel überreichte den Geehrten Landkreismedaillen in Silber oder Gold und eine Urkunde.

Hunderte Sportlerinnen und Sportler samt ihrer Angehörigen und Freunde füllten das Bürgerhaus Unterföhring beinahe bis auf den letzten Platz. Ausgezeichnet wurden sie für ihre herausragenden Leistungen in Disziplinen wie Schwimmen, Leichtathletik, Turnen, Moderne Schwertkunst, Ringen und vielen anderen mehr. Zu den Geehrten gehörten neben Teilnehmern und Platzierten bei den Olympischen Spielen und den Paralympics auch zahlreiche Bayerische, Deutsche, Europa- und sogar Weltmeister.

„Auch dieses Jahr darf ich wieder eine unglaublich beachtliche Zahl an Spitzensportlern ehren. Sie alle tragen zum guten Namen des Landkreises, der Städte und Gemeinden und nicht zuletzt Ihrer Vereine bei“, wandte sich Landrat Christoph Göbel in seinem Grußwort an die Geehrten. „Mein herzlicher Dank gilt in besonderer Weise aber auch all denjenigen Menschen, die sich Tag für Tag ehrenamtlich in den Vereinen engagieren und damit erst dazu beitragen, dass solche Erfolge möglich sind.“

Eindrucksvolle Shows

Eine Kostprobe ihres sportlichen Könnens boten Sportlerinnen vom TSV Unterföhring in der Disziplin Aerobic und zwei Showtanzgruppen des TSV Schleißheim – die „Teenies“ und „Jazz No 1“ – auf der Bühne und lockerten damit die knapp zweistündige Urkundenverleihung auf. Vor der Veranstaltung und beim Stehempfang sorgte die Gruppe „Disco Baby“ von der Musikschule Ismaning musikalisch für gute Stimmung.Von Aerobic bis Volleyball: 429 Einzel- und Mannschaftssportler aus den verschiedensten Disziplinen wurden bei der diesjährigen Sportlerehrung des Landkreises München ausgezeichnet. Landrat Christoph Göbel überreichte den Geehrten Landkreismedaillen in Silber oder Gold und eine Urkunde.

Hunderte Sportlerinnen und Sportler samt ihrer Angehörigen und Freunde füllten das Bürgerhaus Unterföhring beinahe bis auf den letzten Platz. Ausgezeichnet wurden sie für ihre herausragenden Leistungen in Disziplinen wie Schwimmen, Leichtathletik, Turnen, Moderne Schwertkunst, Ringen und vielen anderen mehr. Zu den Geehrten gehörten neben Teilnehmern und Platzierten bei den Olympischen Spielen und den Paralympics auch zahlreiche Bayerische, Deutsche, Europa- und sogar Weltmeister.

„Auch dieses Jahr darf ich wieder eine unglaublich beachtliche Zahl an Spitzensportlern ehren. Sie alle tragen zum guten Namen des Landkreises, der Städte und Gemeinden und nicht zuletzt Ihrer Vereine bei“, wandte sich Landrat Christoph Göbel in seinem Grußwort an die Geehrten. „Mein herzlicher Dank gilt in besonderer Weise aber auch all denjenigen Menschen, die sich Tag für Tag ehrenamtlich in den Vereinen engagieren und damit erst dazu beitragen, dass solche Erfolge möglich sind.“

Eindrucksvolle Shows

Eine Kostprobe ihres sportlichen Könnens boten Sportlerinnen vom TSV Unterföhring in der Disziplin Aerobic und zwei Showtanzgruppen des TSV Schleißheim – die „Teenies“ und „Jazz No 1“ – auf der Bühne und lockerten damit die knapp zweistündige Urkundenverleihung auf. Vor der Veranstaltung und beim Stehempfang sorgte die Gruppe „Disco Baby“ von der Musikschule Ismaning musikalisch für gute Stimmung.

Quelle: Landratsamt München

Freuen sich über ihre Medaillen: Die zahlreichen geehrten Turnerinnen und Turner aus den Vereinen SV Heimstetten, TSV Ottobrunn, TSV Unterföhring und TSV Unterhaching.

Freuen sich über ihre Medaillen: Die zahlreichen geehrten Turnerinnen und Turner aus den Vereinen SV Heimstetten, TSV Ottobrunn, TSV Unterföhring und TSV Unterhaching.

Eleganz und Anmut zeigten die Tänzerinnen der Gruppe „Teenies“ vom TSV Schleißheim.

Eleganz und Anmut zeigten die Tänzerinnen der Gruppe „Teenies“ vom TSV Schleißheim.

Unterföhringer Eltern vernetzen sich

Maria Sabbas-Scouras

Der neue Verein Familien-Haus will Mütter und Väter in allen Lebenslagen mit Kursen, Gruppen sowie Beratungsangeboten unterstützen. Dabei setzt er vor allem auf die Kooperation mit bestehenden Institutionen

Eine Plattform für Unterföhringer Familien schaffen will der neue Verein Familien-Haus. Zur Gründungsversammlung sind am Mittwochabend knapp 40 Interessierte gekommen, um sich zunächst Zweck und Ziel der Einrichtung anzuhören, sich über die geplanten Angebote zu informieren und schließlich mit der Wahl des Vorstandes den Verein mit dem Motto "Vernetzen, wachsen, Freunde finden" auf den Weg zu bringen.

Seit gut zwei Jahren laufen die Vorbereitungen für die Gründung des Vereins, dem nun Tanja Gernet vorsteht. Unterstützt wird die 38-Jährige von Stellvertreterin Christelle Lindhauer, 41, Kassierin Swantje Haller, 37, Schriftführerin Julia Mey, 40, sowie den beiden Beisitzern Peter Scholler, 66, und Theresia Romberg-Frede, 45. Als Revisorinnen fungieren Daniela Bachmann und Adriana Yakobs. Die Wahl der Führungsriege ist einhellig vonstatten gegangen, wobei sich die Kandidatinen und der Kandidat bei der Abstimmung über ihren jeweiligen Posten enthalten haben.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/verein-fuer-familien-unterfoehringer-eltern-vernetzen-sich-1.4478056

Bayerische Meisterschaften Aerobicturnen

Maria Sabbas-Scouras

Auf den Bayerischen Meisterschaften im Aerobicturnen konnten die Unterföhringerinnen im Rahmen des Bayerischen Turnfestes in Schweinfurt am vergangenen Samstag tolle Ergebnisse liefern.

 Bayerische Meister AK 9-11 Duo: Ella Trägner, Sarah Sichert

Bayerische Meister AK 9-11 Trio: Luna Degner, Maria Druzhnyeva, Mara Stadler

Bayerische Meister AK 9-11 Team: Ella Trägner, Luna Degner, Mara Stadler, Sarah Sichert

Bayerische Meister AK 12-14 Duo: Elina Franz, Romana Buchova

Bayerische Meister AK 12-14 Team: Lena N’Guessan, Lena Stadler, Sophia Wolf, Romana Buchova,

Bayerische Meisterin AK 12-14 Einzel: Lena N’Guessan

Bayerische Meister AK 15-17 Duo: Alyson Hermanek, Liliana Szabo

Bayerische Meister AK 15-17 Team: Alyson Hermanek, Elina Franz, Liliana Szabo, Thereza Appelt

 Bayerische Vize-Meister AK 12-17 Dance: Alyson Hermanek, Elina Franz, Lena N’Guessan, Liliana Szabo, Romana Buchova, Thereza Appelt

 2. Platzierte der Bayerischen Meisterschaften Level 2 AK 9-11 Einzel: Adrea Atanasov

 

Wir gratulieren unseren Sportlern recht herzlich und freuen uns auf die Deutschen Meisterschaften, die vom 29. Juni bis 30. Juni in Unterföhring stattfinden werden!

Heike Hiller

Erfolgreiche Teilnahme bei der obberbayrischen Meisterschaft Mixed (3 Damen, 3 Herren)

Maria Sabbas-Scouras

Am 25.05.2019 fanden die oberbayrischen Meisterschaften im Mixed 3x3 Volleyball in Unterföhring statt. Als Ausrichter hatte sich der TSV Unterföhring Mixed1 direkt qualifiziert und durfte in der Vorrunde gegen den ebenfalls teilnehmenden TSV Palling (amtierender bayrischer Meister und 3. der süddeutschen Meisterschaft 2018) antreten. Denkbar knapp ging das Spiel mit 0:2 an die Pallinger, die gegen eine aufopferungsvolle Mannschaft aus Unterföhring stark gefordert waren. Ein Spiel auf Augenhöhe mit dem etwas unglücklichen Ergebnis für die Unterföhringer. Dementsprechend motiviert sollte das Spiel gegen den nächsten Gruppengegner ESV München angegangen werden. Jedoch konnte man an die Leistungen des vorherigen Spiels nicht mehr anknüpfen und musste sich nach einem deutlichen 0:2 in die Trostrunde begeben, welche die Plätze 9 bis 12 ausspielen. Dort gelangen durch mannschaftliche Geschlossenheit und Willen zwei wichtige Siege gegen Gauting und den ebenfalls während der Saison zweimal unterlegenen TSV Zorneding. Somit beendete die Mixed1, "die Schmetterzwerge", die Saison mit einem hervorragenden 9. Platz bei der heimischen oberbayrischen Meisterschaft und konnte sich somit sogar noch zum Vorjahr steigern (10. Platz im Jahr 2018).

Im Finale traf der TSV Palling auf den amtierenden süddeutschen Meister sowie 3. der deutschen Meisterschaften 2018, den TSV Vaterstetten, welcher sich denkbar knapp mit 2:0 im Finale durchsetzte und sich erneut oberbayrischer Meister nennen darf. Auf den weiteren Plätzen, welche sich für die bayrische Meisterschaften 2019 qualifizieren konnten, landeten der SV Esting und das Team "Optisch Überlegen". Der TSV Unterföhring wünscht den 4 Mannschaften weiterhin viel Erfolg für bayrische, süddeutsche und deutsche Meisterschaften.

Ab jetzt wird man sich wieder vermehrt dem Beachvolleyball widmen. Die 4-Felder-Anlage nahe dem Sportzentrum wurde bereits aufbereitet. Vormerken darf man sich gerne den 07. Juli 2019 (Sonntag) - da wird der TSV Unterföhring erneut eine große Meisterschaft ausrichten und Heimmannschaften stellen. Hierbei wird dann der Bayrische Meister im Beachvolleyball der Senioren Ü35 und Ü41 gesucht.

Alexander Klein

Auf dem Bild:  hinten von links:  Alexander Klein, Sonja Schlegel, Diane Klein, Daria Kullmann, Ingrid Ebner  vorne von links:  Benny Beute, Rene Wendler, Jojo Flemke, Enrico Eichner, Ronny Quander

Auf dem Bild:

hinten von links:

Alexander Klein, Sonja Schlegel, Diane Klein, Daria Kullmann, Ingrid Ebner

vorne von links:

Benny Beute, Rene Wendler, Jojo Flemke, Enrico Eichner, Ronny Quander

Pkw-Fahrer missachtet Vorfahrt in Unterföhring und kollidiert mit Pedelec-Fahrer - Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am Samstag, den 25.05.2019, gegen 08:45 Uhr, befuhr ein 80-jähriger Münchner mit seinem Pkw BMW die Beta-Straße in nördliche Richtung und wollte den Kreuzungsbereich zur Medienallee geradeaus passieren. Hierbei übersah er den von rechts aus der Medienallee kommenden und bevorrechtigten 46-Jährigen Pedelec-Fahrer.

Der 46-Jährige kollidierte frontal mit dem Pkw BMW und stürzte zu Boden. Er wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt und benötigte vor Ort keine medizinische Versorgung.

An beiden Fahrzeugen entstand ein leichter Sachschaden.

Quelle Polizei München

Volleyball - Durchwachsene Saison für die 1.Mixed-Mannschaft

Maria Sabbas-Scouras

Die 1.Mannschaft des TSV Unterföhring erlebte eine Saison mit Höhen und Tiefen. Mit einem guten Kader und großen Ambitionen in die Saison gestartet gewann man die beiden ersten Saisonspiele. Bedingt durch viele Verletzungen dünnte sich der Kader aber leider während der Saison aus, so dass wir gegen die besten Mannschaften der Liga leider keinen Sieg verbuchen konnten. Der Klassenerhalt wurde durch Siege gegen die Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel, aber sicher gestellt und der 6.Platz erreicht. Mehr war diese Saison in der Liga leider nicht drin, aber der Saisonhöhepunkt mit der Oberbayersichen Meisterschaft kommt noch. Dafür ist unsere Mannschaft als Ausrichter qualifiziert.  

 

 

Die besten Teams aus Oberbayern zu Gast in Unterföhring

 Der TSV Unterföhring freut sich erstmals die Oberbayerische Meisterschaft im Mixed-Volleyball ausrichten zu dürfen. Die besten Teams Oberbayerns, u.a. auch der mehrmalige Deutsche Meister TSV Vaterstetten, werden am 25.05.2019 ab 9:30 Uhr um den Titel spielen. Die Finalspiele werden gegen 17 Uhr stattfinden. Die 1.Mannschaft der Unterföhringer Volleyballer ist beim Turnier dabei und wird versuchen eine gute Rolle zu spielen. Im letzten Jahr wurde der 10 Platz erreicht, der möglichst verbessert werden soll. Die besten 4 Teams qualifizieren sich für die Bayerische Meisterschaft und das wäre für die Unterföhringer eine Sensation. Wir freuen uns über viele Zuschauer, der Eintritt ist frei.

 

Ronny Quander (Trainer) / Ingrid Ebner (Abteilungsleiterin)

Oberbayerische Einzelmeisterschaften - 7 Podestplätze für die Turner des TSV Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Die Turner des TSV Unterföhring starteten erfolgreich in die diesjährige Saison. Die Oberbayerischen Einzelmeisterschaften sowie der Oberbayerncup fanden am 11. Mai 2019 im Sportzentrum beim TSV Unterföhring statt.

Die jüngsten Turner mit Niklas Nierlich (8. Platz) Moritz Heller (13. Platz) und Sofiene Gharbi (16. Platz) zeigten in der Altersklasse 7 Jahre ihr Pflichtprogramm an den Turngeräten. Leider hatten sie etwas Pech bei ihrem Pflichtsprung – Strecksprung auf einen Mattenberg. Der den kleinen Turnern einige Punkte kostete.

In der Altersklasse 8 Jahre erturnten Tim Berger (2. Platz) und Michel Täubert (3. Platz) das Podest. Weitere sehr gute Übungen sahen wir von Mats Frey (4. Platz), Arran Findlay          (5. Platz) und Jeremias Herschbach (7. Platz)

Oberbayerischer Meister in der Altersklasse 9/10 Jahre wurde Zeno Csuka. Souverän turnte er das schwierige Pflichtprogramm an allen Geräten. Besonders am Barren überzeugte Zeno und die Kampfrichter belohnten ihn mit der höchsten Wertung.

Im Cupprogramm (erleichterte Kür) starteten dieses Jahr erstmals sehr junge Unterföhringer Turner mit. In der Leistungsklasse 3 erreichte der 10 jährige Cem Kalmaz den 2. Platz. Gefolgt von Sandro Kardum, Tillman Werth, Jasper Herschbach, Artur Czerny und Enrico Starke auf den 4. bis 8 Platz.

In der nächst höheren Leistungsklasse 2 stand vom TSV Unterföhring Michael Schütz auf dem Podest und freute sich über den 3. Platz. Die weiteren 12  jährigen Unterföhringer Turner waren Henrik Schomburg, Jonas Renner, Tobias Hohenberger und Jakob Schnitzer. Sie belegten die Plätze 4. bis 7. Platz.

Die Leistungsklasse 1 erfordert bereits einiges von den Turnern. An den Geräten müssen             7 Teile sowie Abgang aus verschieden Elementgruppen gezeigt werden. In der Altersklasse 16/17 Jahre turnten Stefan Wiedemann (4. Platz), Bruno Christ (5. Platz) und Jan Magiera   (6. Platz)

In der Männerklasse ab 18 Jahre und älter konnten Timo Baumgartner und Marco Schröder mit dem 2. und 3. Platz überzeugen. 

Nächstes Wochenende stehen für die jüngeren Turner die Bayerischen Einzelmeisterschaften beim TSV Unterhaching an. Wir wünschen ihnen bei diesem Wettkampf wieder viel Erfolg.

Bettina Sittenauer

DSC_9659.jpg

Einbruch in eine Baustelle in Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

In der Zeit von Freitag, 26.04.2019, 14:00 Uhr, bis Montag, 29.04.2019, 06:40 Uhr, drangen bisher unbekannte Täter in einen Werkzeugcontainer einer Baustelle ein. Allem Anschein nach wurde das Vorhängeschloss durchtrennt und anschließend entfernt. Aus dem Container wurden ein Bohrhammer und eine Motor-Flex-Maschine entwendet. Der Beuteschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Mitterfeldallee Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizei München

Unterföhring will Realschule Feedback Gemeinde bewirbt sich beim Landkreis als Standort

Maria Sabbas-Scouras

Die Gemeinde prüft auf Betreiben der Grünen, ob in Unterföhringnach dem Bau des Gymnasiums auch eine Realschule errichtet werden kann. Wie Grünen-Fraktionssprecher Johannes Mecke zur Begründung des entsprechenden Antrags schrieb, rechnet seine Partei angesichts der weiter steigenden Bevölkerung mit einer erhöhten Zahl von möglichen Realschülern. Die Grünen führen an, dass die Realschule in Ismaning bald schon zu klein werden könnte. Vor allem dann, wenn das jetzige Kiesa-Gelände im Süden des Ortes mit Wohnungen bebaut sei und die Gemeinde dann 15 000 Einwohner zählt.

Auch über einen möglichen Standort haben sich die Grünen bereits Gedanken gemacht: Es sollte ein Grundstück in der Nähe von Gymnasium und Sportpark sein - zum Beispiel das im Osten gelegene unbebaute Areal an der Neubruchstraße, wo aktuell eine Büronutzung geplant ist.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/bildung-unterfoehring-will-realschule-1.4411292

Brand in Keller eines Mehrfamilienhauses

Maria Sabbas-Scouras

Ein brennender Mülleimer hat in Unterföhring einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die Einsatzkräfte hatten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Ausgelöst wurde der Alarm am Dienstag um 6.08 Uhr, meldet die Feuerwehr. Ein Brand im Keller eines Hauses in der Föhringer Allee war die Ursache. Nach wenigen Minuten rückte die Unterföhringer Wehr unter der Leitung von Kommandant Michael Spitzweg mit 26 Kräften an. Unterstützung gab es von der Freiwilligen Feuerwehr Garching mi vier Kräften und der Berufsfeuerwehr München mit zwölf Kräften.

Am Einsatzort angekommen, war der Brandherd schnell ermittelt. Ein Mülleimer im Keller stand in Flammen. Die Einsatzkräfte brachten diesen nach draußen und löschten ihn.

Hier für Sie gefunden:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterfoehring-ort29618/unterfoehring-muenchen-brand-in-keller-eines-mehrfamilienhauses-12196458.html

Trauerflor im Sitzungssaal

Maria Sabbas-Scouras

Unterföhringer Gemeinderäte erinnern an verstorbenen Kollegen Manfred Unterstein

Der Platz im Sitzungssaal bleibt leer, um den blauen Stuhl ist eine schwarze Schleife geschlungen, auf dem Tisch liegt eine rote Rose neben einem Porträtfoto mit Trauerflor und einem kleinen Windlicht, in dem eine Kerze brennt: Der Unterföhringer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Mittwochabend Abschied genommen von Manfred Unterstein. Der 71-jährige SPD-Politiker war in der Nacht zum 30. März unerwartet gestorben.

Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (Parteifreie Wählerschaft) sagte, Unterstein sei ein Freund gewesen, der eine riesige Lücke im Gremium hinterlasse. Sein Tod mache zutiefst fassungslos. Mit Unterstein habe man immer gut zusammenarbeiten können, weil es ihm stets um die Sache gegangen sei; er habe sich in so vielen Bereichen uneigennützig eingesetzt, bei der Wasserwacht und in vielen weiteren Vereinen. Unterföhring werde ihn und seine immer große Freundlichkeit vermissen, sagte der Bürgermeister, der ebenso wie viele im Sitzungssaal den Tränen nahe war.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/unterfoehring-trauerflor-im-sitzungssaal-1.4406911

SPD kritisiert Planungsstau bei Unterföhrings neuer Ortsmitte

Maria Sabbas-Scouras

Die SPD Unterföhring um Thomas Weingärtner und Philipp Schwarz hat ihre Niederlage überwunden und will wieder in die Offensive gehen.  

Unterföhring – Thomas Weingärtner bleibt Unterföhringer SPD-Chef. Nach der schmerzlichen Wahlniederlage vor fünf Jahren, als er in der Stichwahl gegen Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (PWU) verloren hatte, schaut die Unterföhringer SPD inzwischen wieder selbstbewusst nach vorne. „Wir werden mehr denn je gebraucht“, sagte Weingärtner bei der Jahreshauptversammlung im Hackerbräu.

Entscheidung um Kandidatur fällt im Juli

Seit 26 Jahren ist der 53-Jährige SPD-Ortsvorsitzender, seit 29 Jahren Mitglied im Gemeinderat. Nach wie vor ist Weingärtner überzeugt, dass die SPD die bessere Wahl für Unterföhring gewesen wäre: „Wir müssten eigentlich in vielen wichtigen Bereichen weiter sein“, stellte er fest. Seine Bilanz: „Vieles bleibt zum großen Teil in Stückwerken hängen oder wird erst gar nicht angegangen, weil der Bürgermeister nicht in der Lage ist, das Heft in die Hand zu nehmen und sich auf wesentliche Dinge zu konzentrieren“.

Ob Weingärtners Wiederwahl zum Ortsvorsitzenden ein Fingerzeig darauf ist, dass der Steuerfachmann erneut als Bürgermeisterkandidat antritt, bleibt offen. Möglich ist auch, dass Fraktionssprecher Philipp Schwarz kandidiert. „Konkret wird es im Juli“, sagt Weingärtner. Dann will die SPD ihren Herausforderer nominieren. Bisher hat nur Amtsinhaber Kemmelmeyer von der Parteifreien Wählergemeinschaft (PWU) eine erneute Kandidatur angemeldet. Wer bei CSU, Grünen und SPD Bürgermeister werden will, bleibt abzuwarten.

Lesen Sie hier weiter

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterfoehring-ort29618/unterfoehring-spd-buergermeisterkandidat-12140748.html

Zusammenstoß eines Pkw mit einem Kleintransporter in Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am Mittwoch, 03.04.2019, gegen 12:55 Uhr, fuhr ein 74-jähriger Münchner mit seinem Pkw VW den Föhringer Ring in nordwestliche Richtung (Richtung Isar). Zur gleichen Zeit kam ihm ein 37-Jähriger aus dem südöstlichen Münchner Landkreis mit seinem Kleintransporter Daimler Benz entgegen. Bei ihm befand sich ein 29-Jähriger (ebenfalls aus dem südöstlichen Münchner Landkreis) als Beifahrer im Fahrzeug.

Aus bislang noch unbekannter Ursache geriet der 74-Jährige mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit dem Fahrzeug des 37-Jährigen.

Der 74-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Insassen des Kleintransporters wurden leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt mehreren tausend Euro. Da beide Fahrstreifen im Bereich der Unfallörtlichkeit während der Verkehrsunfallaufnahme vorübergehend komplett gesperrt werden mussten, kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizei München

Unerwarteter Tod: Unterföhring trauert um Manfred Unterstein

Maria Sabbas-Scouras

Der plötzliche Tod von Manfred Unterstein ist für viele Unterföhringer unfassbar. Der SPD-Gemeinderat ist in der Nacht zum Samstag im Alter von 71 Jahren unerwartet gestorben.

Viele empfinden die Nachricht noch immer als unwirklich. Manfred Unterstein hatte zwar in den vergangenen Tagen mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, aber auf seinen nahen Tod deutete nichts hin. Der fröhliche und humorvolle Hausmeister, der einen Hausmeister Service aufgebaut hatte, war im Winter noch früh morgens zum Schneeräumen ausgerückt.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterfoehring-ort29618/unterfoehring-trauert-um-manfred-unterstein-unerwarteter-tod-12099484.html

Widerstand gegen Luxuswohnungen

Maria Sabbas-Scouras

Unterföhring ignoriert Anweisung des Landratsamtes und erteilt Bauvorhaben an der Birkenstraße eine Absage.

Empörung im Unterföhriger Gemeinderat: "Ich frage mich, warum man uns überhaupt fragt, wenn unsere Meinung dann doch nicht zählt." Mit diesen Worten hat SPD-Gemeinderatsmitglied Thomas Weingärtner ein Schreiben der Rechtsaufsicht im Münchner Landratsamt kommentiert. In diesem Papier wird die Kommune aufgefordert, ihr Einverständnis zu einem Bauvorhaben zu erklären, gegen das Anwohner Sturm laufen und von dem auch die örtlichen Lokalpolitiker nichts halten. Es geht um ein Vorhaben der Firma RS Wohnbau GmbH, die auf einem Grundstück an der Ecke Münchner Straße/Birkenstraße ein Gebäude mit 22Wohnungen und Tiefgarage errichten möchte.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/gemeinderat-unterfoehring-widerstand-gegen-luxuswohnungen-1.4387535?fbclid=IwAR1WjXFR8lO_7jvgYfKHhbKFIWGi_XLmeD2NBii7Z21c0iG30DVAsuOyKzA

Burschen warten auf ein Vereinsheim

Maria Sabbas-Scouras

Nichts wird es vorerst mit dem Wunsch der UnterföhringerBurschen, ihren von der Kommune zur Verfügung gestellten Lagerraum ab der Bauhofstraße so lange als Vereinsheim nutzen zu können, bis der Feststadel fertig ist. Und auch aus den Plänen, bei einer abschlägigen Antwort aus dem Gemeinderat die ehemalige Kantine in einem dort nicht mehr bewirtschafteten Verwaltungsgebäude von Eon zu nutzen, wird wohl keine Realität. Beide Ideen haben die Lokalpolitiker in ihrer jüngsten Sitzung diskutiert und dann vertagt.

Lesen Sie hier weiter:

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/unterfoehring-burschen-warten-auf-ein-vereinsheim-1.4381195

Stammtisch mit Claudia Köhler, MdL

Maria Sabbas-Scouras

Wann? Dienstag 26. März um 20 Uhr

Wo? Nebenraum Politia (im Bürgerhaus)

Thema: “Grüne Ideen für den Landkreis” – Ein Bericht aus dem politischen

Alltag im Landtag

Kennen Sie unsere Vertretung für den Landkreis Nord im bayerischen Landtag? Wissen Sie, wer

Claudia Köhler ist? Wir haben Claudia Köhler eingeladen zu uns zu kommen, damit die Unterföhringer

BürgerInnen ihre grüne Vertretung im bayerischen Landtag und ihre bisherige Arbeit im Landtag

kennenlernen können.

An diesem Abend wir sie exklusiv für unsere Gemeinde über diese Arbeit im Landtag berichten und

wird die Ideen vorstellen, die die Grünen für den Landkreis umsetzen wollen und für die sie kämpfen.

Claudia Köhler ist in Bayern daheim. Bodenständig steht sie für sozialen Zusammenhalt und ein faires

Miteinander. Aus ihren Ehrenämtern in Kirche, Politik, Feuerwehr, Alzheimer Gesellschaft und

Helferkreis kennt sie die Kraft der Vernetzung, um gesellschaftspolitisch etwas voranzubringen. Sie

liebt den Kontakt zu den Menschen.

Deshalb: kommen Sie und stellen Sie Ihre Fragen, diskutieren Sie mit Claudia Köhler, geben Sie ihr

Aufgaben mit auf den Weg! Wir freuen uns auf Sie!

Johannes Mecke und Gisela Fischer, Fraktion der Grünen im GR

Die Gemeinde Unterföhring bei der Berufsbörse in Ismaning

Maria Sabbas-Scouras

Schon seit vielen Jahren nimmt die Gemeinde Unterföhring an der traditionell von der Mittelschule Ismaning und der Andreas-Schmeller-Realschule ausgerichteten Berufsbörse im Ismaninger Bürgersaal teil, um sich als Ausbildungspartner für interessierte Jugendliche vorzustellen. So auch dieses Jahr wieder. Ausbildungsleiterin Petra Mayer und aktuelle Unterföhringer Azubis hatten viele Fragen zu beantworten. Geholfen hat ihnen dabei auch die neue Unterföhringer Ausbildungsbroschüre, in der die Gemeinde sich selbst und alle fünf Berufsfelder vorstellt, die als Ausbildungsberufe in Unterföhring angeboten werden.

 

Derzeit lernen sechs Azubis in der Gemeinde Unterföhring. Zum Start des kommenden Ausbildungsjahres bietet sie zwei Ausbildungsplätze an: Den Verwaltungsfachangestellten und den Straßenwärter. Die Ausbildungsbroschüre liegt an der Bürgerinfo im Rathaus und in der Bibliothek aus, außerdem ist das Heft auf der Website der Gemeinde zu finden, unter www.unterfoehring.de/wirtschaft/stellenangebote/gemeinde-unterfoehring/ausbildungsstellen. Auskunft gibt es natürlich auch bei Petra Mayer unter Telefon 950 81-221 oder E-Mail mayer@unterfoehring.de.

Titelseite_Ausbildungsbrosch2019.jpg

Konstituierende Sitzung des Seniorenbeirats Unterföhring

Maria Sabbas-Scouras

Am Dienstag, 12. Februar, findet um 18 Uhr im Sitzungssaal des Unterföhringer Rathauses die konstituierende Sitzung des neuen Seniorenbeirats statt.

 

Auf der Tagesordnung steht die Wahl des Vorsitzenden, seines Stellvertreters und des Schriftführers, außerdem Bekanntgaben und Anfragen.

Quelle: Gemeinde Unterföhring