Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

GARCHING

Gericht entscheidet über Bürgerbegehren

Maria Sabbas-Scouras

Durfte die Stadt die Eingabe gegen Lieferverkehr auf dem Helmut-Karl-Platz abweisen? Die Verhandlung legt das nahe

Zwölftonner auf dem Helmut-Karl-Platz, die an Garchingern vorbeirauschen, die gerade einen Bananensplit essen oder einen Eiskaffee schlürfen - diese Horrorvorstellung beherrschte einen Sommer lang die politische Diskussion in der Universitätsstadt. Die Grünen hatten ein Bürgerbegehren angestrengt und fast 2000Unterschriften gesammelt, um Lieferverkehr auf dem Platz auszuschließen. Der Stadtrat jedoch entschied im Juli 2016einstimmig, das Begehren sei nicht zulässig. Inzwischen ist das Schnee von gestern, der Lieferverkehr auf dem Platz wurde neu geregelt - für bis zu 7,5 Tonnen. Trotzdem beschäftigte sich am Mittwoch noch einmal das Verwaltungsgericht mit der Causa, denn die Grünen hatten gegen die Entscheidung der Stadt geklagt. Auch wenn das Urteil erst am Donnerstag fällt, das "vorläufige Ergebnis" des Verwaltungsgerichts neigt eher der Stadt zu. Die Vorsitzende Richterin sprach von "Bedenken an der Zulässigkeit des Bürgerbegehrens".

Lesen Sie hier weiter:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/garching-gericht-entscheidet-ueber-buergerbegehren-1.3741089