Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Panoramaaufnahme-FRM-II-Rundschau.jpg

GARCHING

Archäologische Erkundung in der Kommunikationszone

Maria Sabbas-Scouras

Aufmerksame Bürgerinnen und Bürger haben es schon bemerkt: Es tut sich in der Kommunikationszone! Die vorübergehenden, augenscheinlichen Erdarbeiten sind mitnichten wie zuweilen angenommen.

 

Vielmehr handelt es sich hierbei um eine vom Landratsamt genehmigte archäologische Erkundung eines Privatgrundstücks im Bereich der nächsten Kommunikationszone. Notwendig ist dies, weil sich dieser Bereich zwei kartierte Bodendenkmäler befinden. Das Gebiet der Kommunikationszone ist auch laut Einschätzung des Landesamtes für Denkmalpflege als „potentielle Verdachtsfläche“ für Bodendenkmäler zu betrachten. In der Folge sind dortige Eigentümer verpflichtet, die zur Erkundung freizugeben.

 

Über die Dauer der Erkundung kann derzeit keine Aussage getroffen werden; sie hängt auch von Art und Anzahl der Bodenfunde ab, die dort gemacht werden.

Problemmüllabgabe im Dezember 2018

Maria Sabbas-Scouras

Das Giftmobil besucht Garching

 

§  Mittwoch, den 12. Dezember 2018 von 9 Uhr bis 10 Uhr

 

am Städtischen Wertstoffhof, Brunnenweg Ecke Riemerfeldring.

Außerhalb dieser Giftmobiltermine werden keine Problemabfälle vom Städtischen Wertstoffhof angenommen!

 

Angenommen werden:

§ Öl- und fetthaltige Abfälle zurückgeben!

§ Quecksilber- und PCB-haltige Abfälle

§ Klebstoffe / Lacke (LÖSEMITTELHALTIG)

§ Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel

§ Autowasch- und Pflegemittel

§ Säuren, Laugen, Salze, Chemikalien

§ Lösungsmittel, -gemische

§ Batterien und Akkumulatoren (Autobatterien besteht eine Pfandregelung!)

§ Haushaltsreiniger, Waschmittel, Spraydosen

 

Am Wertstoffhof können Garchinger Privatpersonen, unter Vorlage des Personalausweises, auch Gartenabfälle, Sperrmüll, Altholz, Kartonagen, E-Schrott und Altmetall in haushaltsüblichen Mengen ausgeben (insgesamt max. 5 m³). Bei Bauschutt ist die Abgabemenge auf 20 Liter pro Haushalt.

 

Die regulären Öffnungszeiten am Städtischen Wertstoffhof sind:

 

§ Montag von 16 Uhr bis 19 Uhr

§ Mittwoch von 9 Uhr bis 12 Uhr

§ Donnerstag von 16 Uhr bis 19 Uhr

§ Freitag von 14 Uhr bis 17 Uhr

§ Samstag von 9 Uhr bis 13 Uhr

  

Sperrmüll und Kühlschränke können von der Firma Steiger GmbH abgeholt werden. Genauere Informationen und die Bestellinformationen sind im Garchinger Rathaus an der Information erhältlich oder online unter www.garching.de/Bestellkarte

 

Umfassende Informationen zur Abfallentsorgung unter www.garching.de und in der Broschüre „Abfallentsorgung Garching 2018“, im Rathaus kostenlos zum Mitnehmen ausliegt.

Zeit für mich

Maria Sabbas-Scouras

Auftanken im Alltag bei zeitgenössischer Musik und Texten zum Nachdenken

 

Am Mittwoch, den 12. Dezember um 19.30 bis 20.00 Uhr in St. Severin, Poststr. 8

 

Anschließend Beisammensein im Pfarrhaus

Wegen Umbau Stadtbücherei Garching: Die Bücherei ist von 10.12. bis 26.12 2018 geschlossen

Maria Sabbas-Scouras

Nach etwa 40 Jahren ist der schönste und beste Teppichboden am Ende…. 10.000 Sachbücher durchforsten, hinterlassen ihre Spuren.

Deshalb muss im „Sanierungsmaßnahme Bürgerhaus“ der Teppichboden im Obergeschoss in der Bücherei ausgetauscht werden. Dazu müssen die Bücher komplett aus den Regalen geräumt und zwischengelagert werden; die Regale selbst müssen abgebrannt und eingelagert werden, so dass der Bodenleger freie Hand zum Verlegen für den neuen Teppich hat. Nachdem der neue Boden drin ist, müssen die Regale wieder aus dem Lager geholt und eingeräumt werden.

Außerdem wird diese Gelegenheit genutzt, die abgenutzten Ausleihtheke im Erdgeschoss und die ebenso verschlissenen Infotheke im ersten Stock auszutauschen. Es gibt auch viel zu tun, auch ohne Bücherei-Öffnung.

Die Donnerstags-Vorlesestunde muss daher am 13.12. und am 20.12. 2018 ausfallen.

 

Am ersten Öffnungstag nach der Schließung - Donnerstag, 27. 12. 2018 - steht Ihnen die Bücherei zur Verfügung.

 

Die Schließungstage werden natürlich in die Leihfrist mit eingerechnet.

 

Wir freuen uns auf die Wiedereröffnung und auf ihr Kommen.

Heiße Beats und coole Drinks auf der Garchinger Clubnacht!

Maria Sabbas-Scouras

Am Freitag, den 23. November öffnet die Mensa im WHG erstmals ihre Pforten für die Garchinger Clubnacht. Ein DJ sorgt für super ausgelassene Stimmung, und die zuvor bei der Sportlerehrung ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler stoßen zum Partyvolk dazu!

 

Party in Garching? – Die Garchinger Clubnacht!

Alle, die Lust haben auf heiße Beats und coole Drinks, sind ab 21.00 Uhr herzlich willkommen!

 

++ Eintritt frei! ++

++ Getränkepreise zum Abtanzen! ++

 

Garchinger Clubnacht

Freitag, 23.11.2018, ab 21 Uhr

In der Mensa des Werner-Heisenberg-Gymnasiums

Professor-Angermair-Ring 40 | 85748 Garching b. München

Spielen und Lernen im Einklang mit der Natur – Informationsabend „Naturkindergarten in Garching“

Maria Sabbas-Scouras

Eine gute Nachricht für alle Eltern: Die Garchinger Kinderbetreuungslandschaft wird in 2019 wieder ein Stück weiter wachsen! Denn im Laufe des kommenden Jahres entsteht auf einem geeigneten Grundstück im Osten der Stadt ein naturnaher Kindergarten für bis zu 20 Kinder. Träger des Kindergartens wird der AWO- Kreisverband München-Land sein. Die AWO betreibt auch das Kinderhaus Regenbogenvilla und ist im Landkreis München bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit Waldeinrichtungen vertreten.

 

Wie in einem klassischen Waldkindergarten werden sich die Kinder und die pädagogischen Fachkräfte die meiste Zeit des Tages in der Natur aufhalten, und Ausflüge und Entdeckertouren, zum Beispiel in die nahegelegenen Isarauen unternehmen. Im Naturkindergarten entwickeln die Kinder bereits in jungen Jahren ein wichtiges Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge. Der ständige Aufenthalt an der frischen Luft fördert die gesundheitliche Entwicklung und die der Motorik, und die hauptsächliche Verwendung von Naturmaterialien führt beim Spielen dazu, dass bei den Kindern Kreativität und Fantasie gefördert werden. Ein Bauwagen steht für den Rückzug und für gemeinsame Mahlzeiten und pädagogische Angebote bereit. Bei extremer Witterung findet die Gruppe Schutz in der Regenbogenvilla am Kreuzeckweg.

 

Interessierte Eltern und Familien können sich über das geplante Vorhaben im Rahmen einer Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 28.11. um 19.00 Uhr im AWO Kinderhaus, Kreuzeckweg 21 in Garching erkundigen. Anwesende Vertreterinnen und Vertreter der Stadt und des Trägers sowie eine erfahrene Leiterin eines AWO Waldkindergartens im Landkreis München geben Auskünfte zu den Inhalten der Waldpädagogik, zum Standort sowie zu organisatorischen Fragen (u.a. exemplarischer Tagesablauf, Öffnungszeiten, Anmeldung, Bringen und Holen der Kinder, Gebühren).

 Zur besseren Planung der Veranstaltung bittet die Stadt Garching um Anmeldung unter kinderhaus.garching@awo-kvmucl.de , oder telefonisch unter der Rufnummer: 089 95446210.

 

Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige/Terminverschiebung!

Maria Sabbas-Scouras

Wenn man einen Menschen der einem nahe steht versorgt oder pflegt,

dann ist das mit vielfältigen Belastungen verbunden. Es stellen sich praktische Fragen, wie die Organisation der Versorgung oder der Kampf mit dem Behördendschungel. Vor allem aber, ist man als Angehöriger eines pflegebedürftigen Menschen plötzlich mit großer Verantwortung konfrontiert und fühlt sich oft überfordert und alleine. In unserer Gesprächsgruppe treffen sich Angehörige, um sich auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen. Fachlich wird die Gruppe begleitet von Ute Sonnleitner von der Fachstelle für pflegende Angehörige des Landkreises München.

 Die Treffen finden ein mal monatlich, immer Donnerstag von 15.00 – 16.30 Uhr statt und sind kostenfrei. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

 Der nächste Termin der Gesprächsgruppe findet nicht, wie ursprünglich angekündigt, am 15.11. statt, sondern am

 22. November 2018

 Vor dem ersten Besuch melden Sie sich bitte an unter der Telefonnummer 089-326 260 05.

Garching - Pkw und kollidiert mit Pkw - zwei Personen tot, eine schwer verletzt

Maria Sabbas-Scouras

Am 16.11.2018 gegen 22.00 Uhr fuhr eine 39-Jährige aus dem Landkreis München mit einem Audi Pkw auf der B 471 südlich von Garching in westliche Richtung. Zur selben Zeit fuhr ein 57-Jähriger aus Aachen mit einem Skoda Pkw auf derselben Straße und er kam dem Audi entgegen. In dem Skoda befand sich noch eine 56-jährige Beifahrerin aus Aachen.

Nach den ersten Ermittlungen geriet die 39-Jährige dort auf Grund einer erheblich überhöhten Geschwindigkeit auf den Gegenfahrstreifen.

Der Skoda Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und sein Pkw kollidierte frontal mit dem Audi.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der komplette Motorblock des Audi aus dem Pkw herausgerissen. Dieser schleuderte gegen einen BMW Pkw, mit dem ein 22-Jähriger aus dem Landkreis München hinter dem Skoda fuhr.

Bei dem Verkehrsunfall wurden die 39-Jährige und der 57-Jährige in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt. Aufgrund ihrer schweren Verletzungen verstarben sie noch an der Unfallstelle.

Die 56-Jährige wurde ebenfalls schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber zur stationären Behandlung in ein Münchener Klinikum geflogen.

Am Audi und Skoda entstand jeweils ein Totalschaden. Der BMW wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. Der BMW Fahrer blieb unverletzt.

Für die Zeit der Unfallaufnahme musste der Verkehr an der Unfallstelle für mehrere Stunden großräumig umgeleitet werden. Dabei kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizei München

Geschlossen wegen Fortbildung

Maria Sabbas-Scouras

Das Standesamt, die Friedhofsverwaltung sowie das Sozial- und Rentenamt aufgrund einer Fortbildungsveranstaltung am Dienstag, den 20.11.2018 nicht besetzt sind.

In dringenden Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an den Fachbereich Zentrale Dienste und Bürgerservice, Zimmer 0.15 (Tel. 089 32089-101).

Die Stadt Garching bittet um Verständnis.

Große Kirchenmusik in St. Severin in Garching: Die Cäcilienmesse von Haydn

Maria Sabbas-Scouras

Der Kirchenchor St. Severin e.V. gibt am Sonntag, den 18.11.2018 um 17.00 Uhr unter der Leitung von Rudolf Drexls ein Jahreskonzert in der Kirche St. Severin, Poststraße 8 in 85748 Garching.

Es kommt ein großes Werk von Joseph Haydn zur Aufführung. Chor, Solisten und Orchester von St. Severin bringen seine „Missa cellensis in honorem B. V. M. in C“, Hoboken XXII:5, oder auch genannt „Große Mariazeller Messe“ bzw. „Cäcilienmesse“ zu Gehör. Bei dieser Messe handelt es sich um die größte Ordinariumsvertonung Haydns. Sie ist in ihrer Anlage eine Kantatenmesse. Dieses Meisterwerk aus dem Jahr 1766 dauert ca. 70 Minuten. Es fordert von Chor, Solisten und Instrumentalisten höchstes Können und Einsatz.

 

Diese Messe wird am 2. Weihnachtstag 26.12. um 10 Uhr in St. Severin in gekürzter Form in Teilen nochmals zu hören sein.

 

Beteiligt sind im Einzelnen:

Als Solisten: Jaewon Yun, Sopran; Lucia Frank, Alt; Anselm Sibig, Tenor; Virgil Mischok, Bass

Sowie der Chor St. Severin e. V. und Mitglieder des Orchesters des Bayerischen Rundfunks.

Leitung: Rudolf Drexl

Über ein zahlreiches Kommen freuen sich alle Musizierenden.

Der Eintritt kostet € 15,-

Ermäßigt für Schüler/Studenten € 10,-

20180722_Chorfoto_Auftritt_Maria_Birnbaum_tight - Kopie.jpg

Einladung zur Bürgersprechstunde der CSU Garching

Maria Sabbas-Scouras

Am Donnerstag, 22. November 2018 lädt die CSU Garching ab 18.00 Uhr zur Bürgersprechstunde ein.

Nutzen sie die Gelegenheit, Vertreter der Stadtratsfraktion und des CSU Ortsverbandes sind für Sie vor Ort.

Wir freuen uns auf interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich mit uns austauschen und Themen mit uns besprechen wollen.

Wir warten auf Sie im Fraktionszimmer der CSU, Ratstrakt des Rathauses, Rathausplatz 1 (Eingang direkt neben der Nachbarschaftshilfe).


Ihre Anliegen sind für uns sehr wichtig. Sollten sie umfangreichere Themen besprechen wollen, bitte ich einen separaten Termin zu vereinbaren. Sie erreichen mich unter 0162/9711713.

 Wir freuen uns auf Sie, Ihre Anliegen und interessante Gespräche.

 

Jürgen Ascherl

CSU Orts- und Fraktionsvorsitzender Garching

Volkstrauertag 2018 – Gedenkfeier am 18.11.2018

Maria Sabbas-Scouras

Auch in diesem Jahr ist die Bevölkerung der Stadt Garching aufgerufen, den bundesweiten Volkstrauertag als Tag des Gedenkens an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft, aber auch als Mahnung für den Frieden zu begehen. Der Ablauf ist wie folgt vorgesehen:

10 UhrSonntagsgottesdienst
sowohlin der Kirche St. Severin als auch in der Laudatekirche

 

Direkt im Anschluss

ca. 11 UhrProzessionbeider Konfessionen und der Vereine sowie der teilnehmenden Bevölkerung von den Kirchen zum Kriegerdenkmal

ca. 11.15 Uhr Gedenkfeier am Kriegerdenkmal

Die Gedenkfeier am Kriegerdenkmal wird umrahmt von den Vereinen mit ihren Fahnenabordnungen sowie dem Garchinger Blasorchester.

Zur Erinnerung, gegen das Vergessen der Schrecken von Kriegen und zum Gedenken an die Opfer der Gewaltherrschaft, sind alle Garchinger Bürgerinnen und Bürger eingeladen, an dem Gedenken teilzunehmen.

Die städtischen Gebäude werden zum Volkstrauertag mit Trauerflor beflaggt.

Quelle: Stadt Garching b. München

Garching Bauernmarkt am Samstag den 10.11.2018 beim Rathausplatz

Maria Sabbas-Scouras

Es findet eine große Martinsgansverlosung statt. Ab einem Einkauf ab 5€ erhält jeder Kunde pro Stand pro Einkauf ein Gratislos. Der erste preis ist eine große Martinsgans. Der zweite und dritte jeweils eine Bauernente es gibt noch viele weitere kleine Preise.

Der Garchinger Bauernmarkt findet jeden Samstag von 8.30 bis 12.30 Uhr am Rathausplatz statt. Ein persönliches Einkaufserlebnis ist garantiert. 

Heimatverein Garching - „Garchinger Nacht der Tracht“ am 10. 11. 2018

Maria Sabbas-Scouras

Der Heimatverein Garching und der Gasthof Neuwirt veranstalten am 10. November
die „Garchinger Nacht der Tracht“!  Um 19 Uhr geht’s los im Neuwirtsaal.

Mit zünftiger Party Stimmung mit Live Musik und Barbetrieb zu später Stunde.

Höhepunkt des Abends ist die Trachten –Prämierung von Madln & Buam mit vielen Preisen  zu gewinnen !

Karten für die Garchinger Nacht der Tracht gibt es ab sofort im Vorverkauf beim Neuwirt in Garching.

GN_2018_NachtDerTracht_A1_4c.jpg

Widerspruchsrecht gegen Auskünfte aus dem Melderegister Eintragung von Übermittlungssperren nach dem Bundesmeldegesetz (BMG)

Maria Sabbas-Scouras

Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, bei der Meldebehörde der Übermittlung von Daten in speziell geregelten Fällen zu widersprechen. Die Eintragung von Übermittlungssperren ist kostenlos.

 

Der Antrag bedarf keiner Begründung, ist von keinen Voraussetzungen abhängig und gilt solange, bis er durch eine gegenteilige Erklärung widerrufen wird.

 

Der Widerspruch kann

-        online über das Bürgerservice-Portal unter
www.buergerserviceportal.de/bayern/garching,

-        persönlichim Einwohnermeldeamt unter Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses oder

-        schriftlichunter Angabe des Vor- und Familiennamens, Geburtsdatums sowie der gegenwärtigen Anschrift eingelegt werden. Der Antrag ist eigenhändig zu unterschreiben.

 

Entsprechende Vordrucke und weitere Informationen erhalten Sie im Einwohnermeldeamt, Tel. 089/32089-444, Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 7:30 – 12 Uhr und Do. 14:00 – 18:00 Uhr.

 

Aktuell bereits eingetragene Übermittlungssperren mit gleichem Schutzumfang bleiben weiterhin bestehen.

 

Folgenden Datenübermittlungen können Sie widersprechen:

 

1.      An das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

Damit das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr über den freiwilligen Wehrdienst informieren kann, übermittelt die Meldebehörde jährlich zum 31. März den Familiennamen, die Vornamen und die gegenwärtige Anschrift von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden.
Dieser Datenübermittlung können Sie widersprechen (§ 36 Abs.2 BMG in Verbindung mit § 58c Abs.1 Soldatengesetz).

 

2.      An öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften der Familienangehörigen

Zu den Aufgaben der Meldebehörden gehört es, an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften die Daten ihrer Mitglieder zu übermitteln. Von Familienangehörigen eines Kirchenmitglieds, die nicht derselben oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft angehören, übermittelt die Meldebehörde einige Grunddaten. Familienangehörige sind hier der Ehegatte oder Lebenspartner, minderjährige Kinder und die Eltern von minderjährigen Kindern.
Als betroffenes Familienmitglied können Sie eine Übermittlungssperre beantragen und so die Weitergabe Ihrer Daten an eine öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaft, bei der Sie nicht Mitglied sind, unterbinden.

 

Soweit die Daten für Zwecke des Steuererhebungsrechts der jeweiligen öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft übermittelt werden, gilt dieses Widerspruchsrecht nicht (42 Abs. 2 und 3 BMG).

 

3.      An Parteien, Wählergruppen oder Träger von Wahlvorschlägen

In Zusammenhang mit Wahlen oder Abstimmungen dürfen im Zeitraum von sechs Monaten vor Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene auf Anfrage Auskünfte über Wahlberechtigte (nach dem Lebensalter zusammengesetzte Zielgruppen) erteilt werden. Die Auskunft enthält Familiennamen, Vornamen, Doktorgrad und die derzeitige Anschrift. Diese Auskunft darf nur erteilt werden, wenn Sie nicht widersprochen haben (§ 50 Abs.1 und 5 BMG).

 

4.      Aus Anlass von Alters- und Ehejubiläen an Mandatsträger, Presse oder Rundfunk

Die Meldebehörden übermitteln auf Anfrage Auskünfte aus dem Melderegister über Alters- und Ehejubiläen. Die Auskunft enthält den Familiennamen, Vornamen, Doktorgrad, Anschrift sowie Datum und Art des Jubiläums. Altersjubiläen sind hier der 70. Geburtstag, jeder fünfte weitere Geburtstag und ab dem 100.Geburtstag jeder folgende Geburtstag. Ehejubiläen sind das 50. und jedes folgende Ehejubiläum. Dieser Datenübermittlung können Sie widersprechen (§ 50 Abs. 2 und 5 BMG).

 

5.      An Adressbuchverlage

Auf Antrag übermitteln die Meldebehörden Auskunft über Familiennamen, Vornamen, Doktorgrad und derzeitige Anschriften von Einwohnern, die mindestens 18 Jahre alt sind. Die Daten dürfen nur für die Herausgabe von Adressenverzeichnissen in Buchform verwendet werden. Dieser Auskunft können Sie widersprechen (§ 50 Abs. 3 und 5 BMG).

 

Quelle: Stadt Garching b. München

Mitglieder für den neuen Garchinger Integrationsbeirat gesucht! | Verlängerung des Bewerbungsschlusses

Maria Sabbas-Scouras

Alle Garchinger Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich für die Teilnahme am Integrationsbeirat der Stadt Garching zu bewerben. Die dreijährige Amtszeit des amtierenden Beirats endet Ende November 2018. Der Bewerbungsschluss für die Zusammensetzung des kommenden Beirates wird verlängert: Interessierte können sich bis Freitag, den 23. November 2018, bewerben.

 

Ein gutes und tolerantes Miteinander von einheimischer Bevölkerung und Mitbürgerinnen und Mitbürgern mit Migrationshintergrund ist von großer Bedeutung für ein offenes gesellschaftliches Klima. Der Integrationsbeirat der Stadt Garching, der seit 2005 besteht, setzt sich mit viel Energie für das gegenseitige Verständnis für verschiedene Lebensweisen und Kulturen in unserer Stadt ein. Der Beirat ist ehrenamtlich tätig und Ansprechpartner für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger rund um das Thema Integration. Er legt viel Wert auf Kommunikation, Kooperation und Vernetzung mit den Schulen und Kindergärten, mit den sozialen Einrichtungen und allen Vereinen.

 

Engagierte Menschen, die sich mit den Zielen des Integrationsbeirats identifizieren, können sich für eine Bewerbung gern an die Stadtverwaltung Garching, Fachbereich Bildung und Soziales, wenden:

 

Stadt Garching b. München

Tel: 089/320 89 -174

soziales-netzwerk@garching.de

Vitrine neu zu vergeben: Werbemöglichkeit im Garchinger U-Bahnhof

Maria Sabbas-Scouras

Die für Werbezwecke bestimmte Vitrine im Garchinger U-Bahnhof ist ab dem 1. Januar 2019 neu zu vergeben. Sie befindet sich im Querschlag zwischen den beiden Bahnsteigen, am U-Bahnaufgang zum Helmut-Karl-Platz. Die Vitrine ist mit einer Lochblechrückwand, Teppichboden sowie einer Beleuchtung ausgestattet. Insbesondere durch die Rückwandgestaltung ist eine flexible und moderne Präsentation möglich. Für die Nutzung der U-Bahn-Vitrine fällt eine Gebühr in Höhe von 2.400 € pro Jahr (ohne Mehrwertsteuerausweisung) an. Der Betrag ist vor der Inanspruchnahme der Vitrine zu begleichen.

 

Interessenten können sich ab sofort bei Frau Zettl, Tel. 089 320 89 193,

Kornelia.Zettl@garching.de, vormerken lassen. Sollten mehrere Gewerbetreibende ein Interesse anmelden, so entscheidet die Reihenfolge der Eingänge.

Quelle: Stadt Garching b. München