Persönliche Angaben, die Sie uns beim Ausfüllen von Kontaktformularen oder per E-Mail mitteilen, behandeln wir selbstverständlich vertraulich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an Dritte schließen wir grundsätzlich aus. Nach der Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns unwiederbringlich gelöscht, sobald die Daten nicht mehr benötigt werden.

 

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

LANDKREIS und MÜNCHENER NORDEN

Jeder Mensch braucht ein Zuhause

Maria Sabbas-Scouras

Caritas-Frühjahrssammlung unter dem Motto der Caritas-Jahreskampagne

Ehrenamtliche engagieren sich bei der Haus- und Briefsammlung

Der Caritassonntag am 25. Februar 2018 steht bundesweit unter dem Motto der Caritas-Jahreskampagne 2018 „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ und wirbt für Maßnahmen gegen die Wohnungsnot und für mehr bezahlbaren Wohnraum. In der Erzdiözese München und Freising wird an diesem Caritas-Sonntag traditionell bei den Gottesdiensten für die Arbeit der Caritas gesammelt.

In der anschließenden Woche vom 26. Februar bis zum 4. März sind Tausende Ehrenamtliche in ganz München und Oberbayern für die Haussammlung unterwegs oder verteilen Spendenbriefe. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus den Pfarreien gehen von Tür zu Tür und sammeln für die Caritas. Wo sich keine Freiwilligen zur Haussammlung finden, werden in vielen Straßenzügen Spendenbriefe im Auftrag der Pfarrei eingeworfen. Auch hier engagieren sich viele Ehrenamtliche beim „Eintüteln“ und Austragen der Briefe.Die ehrenamtlichen Sammler/innenund die Brief-Austräger/innensind im Auftrag ihrer Pfarrgemeinden unterwegs. Caritas-Sammlerinnen und -Sammler können sich stets ausweisen. Auf den Sammellisten stehen der Name sowie Unterschrift und Stempel der Pfarrei.

Für die soziale Arbeit der Pfarrei bleiben 40 Prozent der gesammelten Spenden vor Ort, 60 Prozent gehen im Landkreis München an die unterschiedlichen Standorte, an denen die soziale Beratung stattfindet. Die soziale Arbeit richtet sich an Familien, Kindern, Senioren, Flüchtlinge oder Menschen mit Behinderung. Die Spenden werden vor allem für die Arbeit in Haar, Ismaning, Ottobrunn, Taufkirchen, Unterföhring sowie Ober- und Unterschleißheim verwendet. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern für Ihre Unterstützung.